Archiv
Gerahmt von Weiß und Gold - die von Johannes Vogt erbaute Orgel in Alheim-Oberellenbach - Foto: Dr. Bernhard Buchstab (LfDH)

ALHEIM Fördergelder für den guten Klang

Restaurierung der historischen Orgel in der Ev. Kirche in Alheim-Oberellenbach

28.08.18 - Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und das Landesamt für Denkmalpflege Hessen (LfDH) haben gemeinsam einen zweckgebundenen Zuschuss für die Restaurierung der historischen Orgel in der Ev. Kirche in Alheim-Oberellenbach bewilligt. Die Zusage ist Teil eines gemeinsam von  der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem LfDH aufgelegten Restaurierungsprogrammes.  Insgesamt neun Orgeln wurden in diesem Jahr unter maßgeb­licher Beteiligung des Orgelsach­verständigen des Landes, Dr. Bernhard Buchstab, sowie der zuständigen Fachleute der Bistümer bzw. Landes­kirchen in das Förderprogramm aufgenommen.

Matthias Haupt, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen  und Landeskonservator Dr. Markus Harzenetter, Präsident des LfDH überreichten am 22. August 2018 die Bewilligungs­bescheide. Das im Jahr 2001 gestartete Programm ermöglicht es insbesondere Kirchengemeinden, Anträge auf Förderung zur Restaurierung ihrer Orgel zu stellen. Unter festen Vorgaben, die das  Gesamtvolumen ebenso betreffen wie die zeitliche Überschaubarkeit der jeweiligen Restaurierungs­maßnahme, übernehmen LfDH und Stiftung je 10 % der Projektkosten, die eine erhebliche Eigenbeteiligung der Gemeinden voraussetzen. Bisher wurden 122 Orgeln in allen Teilen Hessens mit Hilfe von LfDH und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen restauriert.

Mit dem Förderprogramm ist eine Anerkennung der meist ehrenamtlich erbrachten Leistungen der Gemeindemitglieder verbunden. Außer der Orgel in Alheim-Oberellenbach werden in diesem Jahr Zuschüsse zu den Restaurierungen der Kirchenorgeln in Altenstadt-Enzheim (Wetteraukreis), Feldatal-Windhausen (Vogelsbergkreis), Eschenburg-Roth (Lahn-Dill-Kreis), Hanau-Großauheim (Main-Kinzig-Kreis), Hessisch Lichtenau-Walburg (Werra-Meißner-Kreis), Kalbach-Uttrichshausen (Landkreis Fulda), Schaafheim-Mosbach (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und Wiesbaden-Erbenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) in Höhe von insgesamt 100.000 Euro bereitgestellt. Insgesamt sind seit 2001  1,8 Mio. Euro zusätzlich in Restaurierungs­maßnahmen geflossen.

Die  Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ist eine Gemeinschafts­stiftung der Sparkassen in Hessen und Thüringen sowie der Helaba und der SV SparkassenVersicherung. Sie wurde 1989 als "Hessische Sparkassen­stiftung" errichtet. Darüber hinaus gibt es in Hessen über 40 von Sparkassen errichtete Stiftungen. Sie fördern spezifische örtliche kulturelle und gemein­nützige Zwecke. Bundesweit gilt die Deutsche Sparkassen­organisation mit jährlichen Aufwendungen von ca. 470 Mio. Euro für gemeinnützige Zwecke als größter nichtstaat­licher Förderer von Kunst und Kultur. Informationen unter [email protected] (pm/gs)


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön