SCHLEID Elftes Feuer in zwei Monaten

Menschen in Motzlar sind verzweifelt: Wann hören die Brände endlich auf?

10.09.18 - Die Menschen in Motzlar (Wartburgkreis) - einem kleinen Dorf an der hessisch/thüringischen Grenze zwischen Tann (Rhön) und Geisa - sind verzweifelt. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute sind mit ihren Kräften am Ende, es entlädt sich Wut. Am Sonntagabend wurden sie erneut zu einem Feuer in dem 340 Einwohner-Dorf alarmiert. Aus einer Scheune schlagen Flammen. Es ist der elfte Brand innerhalb von knapp zwei Monaten. Einmal mehr ist die Ursache völlig unklar.

Fotos: privat

In einem Video unseres Kooperationspartners Rhönkanal spürt man die Angst der Menschen. Der Kriseninterventionsdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde am Sonntagabend hinzugezogen. Dieser kümmert sich um die Feuerwehrleute und die Einwohner. Die seelischen Belastungen sind extrem. "Wir können nicht mehr. Bitte helft uns. Die Ersten haben ihre Koffer gepackt", sagen die Menschen. Auch Bürgermeisterin Manuela Henkel ist schockiert und versucht mit viel Engagement, ihren Mitbürgern zu helfen, wo es nur geht. "Wir sind im ständigen Austausch mit der Kriminalpolizei und der Feuerwehr", sagte Henkel am Montagvormittag gegenüber OSTHESSEN|NEWS. Sie hat wenig Zeit für ein Interview, ihr Telefon klingelt ständig.

Wichtig ist ihr aber zu sagen: "Wir sind dankbar für die Unterstützung der benachbarten Feuerwehren, auch aus Hessen. Am Sonntagabend und in der Nacht waren 175 Kräfte im Einsatz und haben uns geholfen." Etwa aus Tann (Rhön), Neuwarts, Günthers sowie aus Geisa, Ketten, Spahl und Geismar unterstützen die Kollegen der Feuerwehren aus Motzlar, Schleid und Kranlucken sowie Zitters. Vor allem viele Atemschutzgeräteträger waren notwendig, um das Feuer in der stark verrauchten Scheune zu löschen und direkt angrenzenden Gebäude zu schützen. Dies ist ihnen auch gelungen. Der Sachschaden beträgt dieses Mal rund 25.000 Euro. Zwei Personen werden leicht verletzt. Gegen Mitternacht können die entkräfteten Einsatzkräfte abrücken. Die Kriminalpolizei der Landespolizeiinspektion in Suhl hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen, die Hinweise geben können, denn wie es zu den jeweiligen Brandausbrüchen kam, ist noch vollkommen unklar.

In Motzlar und der gesamten Region hofft man, dass die möglichen Brandstifter endlich gefunden werden und die Menschen wieder zur Ruhe kommen. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön