- O|N Symbolbild

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Auffahrunfall - Kind beim Spielen verletzt - Rauschgift sichergestellt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

07.10.18 - Müll im Wald entsorgt

BAD BRÜCKENAU. Am Samstag wurde der Polizeiinspektion eine illegale Müllentsorgung mitgeteilt. In der sogenannten Ausspann der Staatstraße 2790 zwischen Volkers und Speicherz wurden ein alte Klimaanlage und mehrere Altreifen entsorgt. Die Gegenstände wurden dort an einem  Mountainbike-Weg abgelegt. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Brückenau unter der Tel.-Nr. 09741/6060 zu melden.

Lautstarker Streit eines Paares

BAD BRÜCKENAU. Zu einem lautstarken Streit eines Pärchen wurde die Polizei in der Freitagnacht gerufen. In einer Wohnung in der Blumenstraße stritten eine 44jährige und ihr 46jähriger Freund lautstark miteinander. Ein weiterer Mitbewohner verständigte schließlich die Polizei, da er noch Schlimmeres befürchtete. Die Polizei stellte die Ruhe her und verwies die 44jährige aus der Wohnung, da diese hier nicht wohnt. Als Grund des Streites dürfte wohl er starken Alkoholgenuss der Frau mitursächlich sein.

Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz

BAD KISSINGEN. Am Samstag-Nachmittag ereignete sich auf einem Kundenparkplatz in Reiterswiesen ein Verkehrsunfall beim Ausparken. Der 25-jährige Fahranfänger fuhr nach dem Zusammenstoß entgegen seiner Verpflichtung vorerst davon und wurde von einer Zeugin hierbei beobachtet. Die Zeugin hinterließ einen Hinweiszettel mit dem Kennzeichen des Verursachers am Pkw, welcher anschließend von der Geschädigten vorgefunden wurde. Während sich die 79-jährige Geschädigte noch mit ihrem angefahrenen Pkw beschäftigte kam der reuige Verursacher zur Unfallstelle zurück und gab ihr gegenüber zu, das Auto angefahren zu haben. Trotz des Wiederkehrens muss der Verursacher wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort angezeigt werden, da er sich zuvor vom Unfallort entfernt hatte.

Reifenluft abgelassen

BAD KISSINGEN. Am Abend des 05.10.2018 stellte ein Monteur seinen Firmentransporter ordnungsgemäß in der Straße Gößleswiesen ab. Am nächsten Morgen stellte der Monteur fest, dass bei den beiden linken Rädern (zur Fahrbahn hin) die Luft fehlt. Ein technischer Defekt kann ausgeschlossen werden. Es wird nun überprüft, ob die Reifen zerstochen oder nur die Luft abgelassen wurde. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Kissingen (0971/7149-0) zu wenden.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am 06.10.18 gegen 14 Uhr kam es zu einem Unfall mit Personenschaden auf der Schlachthofkreuzung. Dort wollte ein 74-jähriger Pkw-Fahrer bei Grünlicht nach links in Richtung Südbrücke abbiegen. Er übersah dabei jedoch einen vorfahrtsberechtigten 66-Jährigen, welcher mit seinem E-Bike aus der Kurhausstraße kam und geradeaus fahren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zur Kollision, bei der der Radler leicht verletzt wurde. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Sachbeschädigung

NORDHEIM. In der Zeit vom 29.09.18 bis zum 05.10.18 wurde am Radweg zwischen Nordheim und Heufurt eine Denkmalsäule mit Farbe beschmiert. Der dadurch entstandene Schaden wird auf mindestens 100 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Schmierereien geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Kind beim Spielen verletzt

NORDHEIM. Gegen 14.30 Uhr, fuhren zwei Kinder in einem Anwesen mit ihren Spielgeräten (Fahrrad und Bobbycar) umher. Dabei stießen sie zusammen, wobei der Fahrradfahrer stürzte und sich am Kopf verletzte. Durch die eingesetzte Notärztin wurde er vor Ort erstversorgt und anschließend mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Unfall mit 3 Leichtverletzten

OSTHEIM. Gegen 03.00 Uhr befuhr eine 22-jährige Frau mit ihrem VW von Stockheim in Richtung Ostheim, als sie einem toten Tier, welches auf der Straße lag ausweichen wollte. Hierbei geriet sie ins Schleudern, ihr Pkw überschlug sich und kam in einem angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Glücklicherweise wurden die 3 Insassen nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Parkrempler verursacht keinen Schaden

OSTHEIM. Gegen 11.30 Uhr stieß ein 53-Jähriger in der Manggasse beim Ausparken leicht gegen einen anderen Pkw. Da der Fahrer des anderen Pkw nach einer längeren Wartezeit nicht zu seinem Fahrzeug kam, meldete der Unfallverursacher sein Malheur in vorbildlicher Weise bei der Polizei. Später meldete sie der vermeintlich Geschädigte und teilte mit, dass sein Pkw nicht beschädigt wurde.

Auffahrunfall

ELFERSHAUSEN. Am Samstag, gegen 12:30 Uhr kam es auf der B 287 bei Trimberg zu einem Auffahrunfall. Ein 31-jähriger Fahrzeugführer wollte mit seinem VW von Hammelburg aus kommend bei Trimberg nach links in die Bergstraße abbiegen. Dass der Unfallgeschädigte hierzu vor dem Abbiegevorgang seine Geschwindigkeit verringerte, erkannte eine dahinter fahrende 51-Jährige zu spät und fuhr dem Geschädigten auf dessen Heck auf. An beiden Pkws entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Reh durch Schuss aus Dienstpistole von seinem Leiden erlöst

WIRMSTHAL. In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 68-jähriger Dacia-Fahrer die Hauptstraße in Wirmsthal. Kurz nach dem Ortsausgang kreuzte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw des Fahrers so erfasst, dass es schwer verletzt am Straßenrand liegen blieb. Die verständigten Beamten der Polizei Hammelburg erlösten das verletzte Tier von seinem Leiden mit einem Schuss aus der Dienstpistole. Am Pkw des Mannes entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Der zuständige Jagdpächter wurde über die Polizeiinspektion Hammelburg informiert.

Rauschgift sichergestellt

UNTERERTHAL. Am Samstag in den frühen Abendstunden wurde in Untererthal, im Bereich eines Veranstaltungsgeländes, eine Personengruppe durch Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei einer 40-Jährigen ein angerauchter Joint aufgefunden. Bei der folgenden Durchsuchung ihres Pkws konnte dann noch eine geringen Menge Haschisch aufgefunden und sichergestellt werden. Da die 40-Jährige angab, nach der Veranstaltung mit ihrem Auto wieder nach Hause fahren zu wollen, wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und vereinbart, dass ihr nicht berauschter Begleiter den Pkw nach Hause fährt. Die Dame muss sich nun wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.   +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön