Auf der Buchmesse in Frankfurt am Main - Foto: dpa

FRANKFURT/MAIN Noch bis Sonntag

Frankfurter Buchmesse eröffnet: Appell für Menschenrechte - und das Buch

10.10.18 - Am Dienstagabend ist die Frankfurter Buchmesse eröffnet worden. Neben einem Appell für Menschenrechte stand der fürs Buch: Die deutsche Buchbranche verzeichnet ein deutliches Minus beim Umsatz.

Die weltweit größte Buchmesse stellt im 70. Jahr ihres Bestehens die Menschenrechte in den Fokus, da auch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vor 70 Jahren verabschiedet wurde. Mehr als 280.000 Besucher lockt die Buchmesse jedes Jahr, die Branche dagegen beklagt einen Umsatzrückgang von 1,1 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres. In Frankfurt sollen auch Wege gesucht werden, das Buch wieder stärker zu den Menschen zu bringen. 7500 Aussteller aus 110 Ländern sind dabei, Gastland ist in diesem Jahr Georgien.

Die Buchmesse ist noch bis einschließlich Sonntag geöffnet. (red) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön