- O|N Symbolbild

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Ohne Führerschein unterwegs - Mit zu viel Alkohol am Steuer - Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

06.11.18 - Störung der Totenruhe

MELLRICHSTADT. Auf Grund des Presseberichtes vom 01.11.2018 meldete sich ein Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt und teilte den Beamten mit, dass die Totenglocke auf dem Mellrichstädter Parkfriedhof versehentlich von einem Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens geläutet wurde, als dieser einen Leichnam einer kürzlich verstorbenen Person in die Leichenhalle brachte. Auch die Übeltäter, die diverse beschädigte Bepflanzungen auf einigen Gräbern hinterlassen hatten, konnte ermittelt werden, seit mehreren Monaten treiben Füchse ihr Unwesen auf dem Friedhof.

Verkehrsunfall

HOLLSTADT. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kam es am Montagabend. Eine 79-jährige VW- Fahrerin befuhr gegen 19 Uhr die Bundesstraße zwischen Bad Königshofen und Hollstadt, zur gleichen Zeit wie der 21- Jährige Traktor- Fahrer. Offensichtlich erkannte die Dame die vorausfahrende Zugmaschine nicht oder zu spät und fuhr auf das Gespann auf. Dabei verletzten sich beide Fahrzeugführer leicht. Vor Ort stellten die Beamten ein defektes Birnchen am Rücklicht des Traktors fest, was zur Entstehung des Unfalls beigetragen haben könnte. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hollstadt sperrten die Unfallstelle ab und regelten vorbildlich den Verkehr. Das Abschleppen der Fahrzeuge erfolgte in Eigenregie der Beteiligten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Einparkvorgang fehlgeschlagen

OSTHEIM. Als ein 53- Jähriger Ersatzteile ausliefern wollte, blieb er beim Einparken mit seinem LKW an einem zum Verkauf stehenden PKW hängen. Dabei beschädigte er den Lack und eine Rückleuchte des Fahrzeuges. Der Unfallverursacher wurde vor Ort verwarnt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.050 Euro.

Laterne umgeknickt

MELLRICHSTADT. Am Montagmorgen gegen 10 Uhr befuhr ein 50- Jähriger LKW- Fahrer die Straße „Am See“. Im Kreuzungsbereich zur Innenstadt setzte er mit seinem Sattelzug zu einer 180 Grad Wendung an. Dabei fuhr er über den gegenüberliegenden Bordstein und touchiert mit seinem ausscherenden Anhänger eine Laterne. Diese wurde dabei stark verbogen. Der Schadenverursacher wurde vor Ort verwarnt. Eine Schadenmeldung an die Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt erfolgte. Die Schadenhöhe beträgt circa 1.500 Euro.

Trunkenheit im Verkehr

HAMMELBURG.  Am Montag, gegen 20:40 Uhr, wurde ein 42-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades von einer Streife dabei beobachtet, wie er mit seinem Fahrzeug von einem Seitenweg über den Gehweg auf die Fahrbahn der Berliner Straße auffuhr. Nachdem der Fahrer die Beamten erblickte, hielt er sein Fahrzeug abrupt an und stieg ab. Bei der anschließenden Kontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Eine auf der Dienststelle durchgeführte Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,42 mg/l. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Reh flüchtete nach Kollision

BAD KISSINGEN. Am Montag, gegen, 17:50 Uhr, kreuzte auf der Bundesstraße 287  zwischen Euerdorf und Trimberg ein Reh die Fahrbahn. Ein 58-jähriger Mann  konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste mit seinem Pkw das Reh. Das Tier flüchtete anschließend. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 750 Euro.

Außenspiegel abgefahren

HAMMELBURG. Am Montag, in der Zeit von 14:30 und 15:30 Uhr, wurde in der Berliner Straße der Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Ford abgefahren. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 250 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die PI Hammelburg,  Tel: 09732/9060.

Fahrt unter Drogeneinwirkung

ELFERSHAUSEN. Am Montag, gegen 07.00 Uhr, wurde ein Skoda-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier wurden typische Anzeichen für einen vorausgegangenen Betäubungsmittelkonsum festgestellt. Der Fahrer räumte den Konsum von Cannabis am Wochenende ein. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden.

Reifendiebstahl

BAD KISSINGEN. Ein Unbekannter hat in der Zeit vom 10. bis 24. Oktober aus dem Reifenlager einer Firma in der Brückenauer Straße einen Satz Winterreifen, aufgezogen auf hochwertigen Audi-Felgen, gestohlen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Auffahrunfall - eine Person leicht verletzt

BAD KISSINGEN. Am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, kam es an der Schlachthofkreuzung zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 1.000,- Euro entstand. Eine 28-jährige Ford-Fahrerin musste an der Schlachthofkreuzung verkehrsbedingt ihr Fahrzeug anhalten. Die nachfolgende 40-jährige Fahrerin eines Pkw VW erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Die junge Ford-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt.

Reh flüchtet nach Kollision

BAD KISSINGEN. Auf der Staatsstraße St 2291 erfasste am Dienstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, eine 32-jährige Peugeot-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Reh zurück in den Wald. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 100 Euro.

Beim Abbiegen krachte es

BAD BOCKLET. Am Montag, gegen 12.00 Uhr, befuhr eine 25-jährige Ford-Fahrerin in Roth a. d. Saale die Hermann-Seller-Straße von der Ortsmitte kommend und bog dann in einem zu engen Bogen nach links in die Kreuzgasse ab. Dabei stieß sie mit einer 42-jährigen VW-Fahrerin zusammen, welche die Kreuzgasse befuhr. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Sachbeschädigung

BURKARDROTH. Am Nachmittag des 30.10.2018, stellte eine VW-Fahrerin ihren Pkw auf dem Parkplatz des E-Centers ab. Später stellte sie fest, dass sowohl die linke, als auch die rechte hintere Türe von einem bisher unbekannten Täter zerkratzt wurde. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt circa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 zu melden.

Reh musste erlöst werden

BURKARDROTH. Auf der Staatsstraße St 2290 von Sandberg in Richtung Stangenroth erfasste am Dienstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, eine 51-jährige BMW-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro. Das verletzte Tier musste vor Ort von seinen Leiden erlöst werden.

Ohne Führerschein unterwegs

MÜNNERSTADT. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Montag einen 31-jährigen Seat-Fahrer an. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass dieser ohne Fahrerlaubnis ein Fahrzeug führte, da ihm diese bereits vor Jahren entzogen wurde. Die Halterin des Fahrzeugs, die ihm das Fahrzeug zur Verfügung stellte, wusste angeblich nicht, dass der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Er konnte einer Haftstrafe jedoch durch Bezahlung der Geldstrafe entgehen.

Reh verendet bei Wildunfall

MAßBACH. Am Montagmorgen, gegen 06.45 Uhr, befuhr ein Toyota-Fahrer die Staatsstraße 2281 und erfasste dabei ein Reh. Der Jagdpächter wurde verständigt und der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 500 Euro.

Rehbock angefahren

MAßBACH. Am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, erfasste die 52-jährige Fahrerin eines Mercedes Benz auf der Kreisstraße 8 von Rannungen nach Maßbach einen Rehbock, welcher über die Straße wechselte. Zwar war am Pkw zunächst kein Schaden erkennbar, der Rehbock blieb jedoch verletzt im Straßengraben liegen und musste anschließend durch die aufnehmenden Polizeibeamten erlegt werden.

Unfallflucht

OERLENBACH. Am Montag in der Zeit von 09:30 - 14:15 Uhr wurde in Eltingshausen in der Lerchenstraße 7 eine Hecke und ein Gartenzaun beschädigt. Am Morgen war an der Örtlichkeit auch eine Streugutbox durch den Bauhof der Gemeinde Oerlenbach aufgestellt worden. Der Verursacher des Schadens ist bislang unbekannt, weshalb die Polizei dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen ist. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Bad Kissingen in Verbindung zu setzen. Der Schaden wird derzeit auf circa 500,- Euro geschätzt.

Mit zu viel Alkohol unterwegs

OERLENBACH. Am Montag, gegen 17.20 Uhr, führten Polizeibeamte bei einem 58-jährigen VW-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,46 Promille. Das Fahrzeug des Mannes wurde vor Ort verkehrssicher abgestellt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und nach Auswertung der entnommenen Blutprobe wird ihm eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zugehen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön