- Fotos: Carina Jirsch

FULDA Kennste, kennste?

Überflieger Mario Barth begeistert im ausverkauften Esperanto

09.11.18 - Kennste, kennste? Natürlich, wer kennt ihn nicht: Seit gefühlt 30 Jahren tourt Mario Barth durch Deutschlands Veranstaltungshallen, immer mit dem einen Thema im Gepäck. „Männer und Frauen, Frauen und Männer und - was denkt eigentlich das eine Geschlecht über das andere? Normalerweise sollte man glauben, dass diese Geschichte irgendwann auserzählt wäre und keinen Menschen mehr interessiert, was Mario Barths Freundin denkt, macht oder spricht, aber, weit gefehlt:

Noch immer schafft es der Komiker mit den (Schein)- Problemen einer jeden zwischenmenschlichen Beziehung bundesweit die größten Hallen zu füllen. So auch am Donnerstagabend die Esperantohalle in Fulda. „Männer sind faul, sagen die Frauen“, heißt das Programm, was Barth sich hat diesmal einfallen lassen. Zeitentsprechend geht es allerdings nicht mehr nur um die eigene Lebensgefährtin, nach knapp 17 Jahren müssen, zumindest am Rand des Geschehens, nun doch weitere Akteure herbei. So gibt es beispielsweise eine Anekdote über des Künstlers Mutter, die Probleme mit ihrem Smartphone hat und Fotos von 80-jährigen Herren mit hängenden Genitalien sammelt. Auch die Berliner Polizistinnen kriegen am Donnerstagabend gehörig ihr Fett weg: „In der Hauptstadt gibt es keinen weiblichen Polizisten, der gut aussieht. Die erinnern eher alle so an ukrainische Kugelstoßerinnen mit heftigem Damenbart.“

Auch erzählt der Komiker die ein oder andere „Männergeschichte“, etwa die, als sein bester Freund Junggesellenabschied feiert und im Maxi-Cosi eines Kleinwagens endet.

Barths namenlose Freundin steht jedoch auch diesmal wieder im Zentrum des Geschehens: So erfahren seine Zuhörer etwa, warum es bei den „Barths“- zu Hause gefühlte 4.000 Grad warm ist, in etwa so, dass die Zugvögel im Winter schon überlegen, nicht besser im Viertel zu bleiben, oder was seine Freundin so alles im Badezimmer treibt.

Immer wieder klopft sich der Komiker vor Lachen selbst auf die Schenkel, fast so, als hätte er seinen eigenen Witz zuvor noch nie gehört. Er schafft es, trotz insgesamt beachtlicher 60 Shows, die er quer durch ganz Deutschland gibt, dem Publikum das Gefühl zu vermitteln, bei etwas Einmaligem dabei zu sein, so, als hätte es die Gags wirklich zuvor noch nie gegeben.

Natürlich, der Humor von Mario Barth ist manchmal recht simpel und er bedient so ziemlich jedes Klischee, welches man zum Thema „Frauen und Männern“ jemals gehört hat. Trotzdem schafft er es, die Menschen richtig zum Lachen zu bringen – und genau das ist es am Ende des Abends, was auch in der ausverkauften Esperantohalle zählt. (mr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön