Archiv
Prinz Markus mit Prinzenmariechen Doreen und seinen Adjutanten Jürgen Jahn (links) und Peter Bleuel (rechts) - Foto: Privat

FULDA Geheimnis gelüftet

Fulda hat einen neuen Prinzen: Prinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII. (78.)

12.11.18 - "Der Sommer heiß, die Foaset bunt, in Foll geht’s rund!" - mit diesem Motto ist die Fuldaer Karnevalgesellschaft (FKG) am Sonntag in die fünfte Jahreszeit gestartet. Und endlich wurde auch das große Geheimnis gelüftet, wer diese Kampagne dem Motto Leben verleiht: Es ist niemand Geringeres als Prinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII. (78.) von Fulda.

Der Prinz, mit bürgerlichem Namen Markus Günther, ist ebenso wie seine Adjutanten Peter Bleuel und Jürgen Jahn kein Unbekannter in der Fastnacht. Dass das Trio gemeinsam mit Prinzenmariechen Doreen Sommer die Kampagne rocken wird, davon ist auszugehen. Erste FKG-Bühnenluft schnupperte der neue Prinz bereits in der Kampagne 2016. Mit reichlich Wortwitz und seiner Posaune hat er über das frühere Leben seines Bruders Alexander (des damaligen Prinzen Fasadicus Maximus) berichtet. Nun freut sich Prinz Markus auf eine lange Kampagne 2019, die er gemeinsam mit allen Fuldaer Narren feiern möchte.
 
Nachfolgend stellen wir die Prinzenmannschaft genauer vor: Prinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII. (78.) von Fulda

Markus Günther (47 Jahre) ist mit Beate Günther verheiratet. Zusammen mit ihren Kindern Leonie und Niklas wohnen sie in der geheimen Foaset-Hochburg Oberrode. Der Prinz ist Maurer- und Stuckateurmeister sowie Restaurator im Maurerhandwerk. Gemeinsam mit dem Ex-Prinz Alexander Fassadicus Maximus ist er für die Geschicke der Firma Günther-Bau GmbH & Co.KG verantwortlich.

Ehrenamtlich engagiert er sich als Stadtverordneter der Stadt Fulda, im Ortsbeirat Oberrode, im Prüfungsausschuss der Restauratoren im Maurerhandwerk, im Gesellenprüfungsausschuss der Maurer- und Stahlbetonbauer und ist Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichtes Fulda II. Von der Handwerkskammer Kassel ist er als Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk bestellt. 

Neben Wandern, Camping und Ski fahren ist seine größte Leidenschaft die Musik. Beim Musikverein Mittelrode spielt er seit über 35 Jahren aktiv mit und ist seit acht Jahren der 1. Vorsitzende des Vereins. 

Eine weitere Leidenschaft von Markus Günther ist die Foaset, die ihm in die Wiege gelegt wurde. Seine Mutter stammt aus der Karnevalshochburg Düsseldorf und sein Vater war der 1. Prinz von Mittelrode/Oberrode. Seit den frühen 80er-Jahren war er bereits auf der Rodetaler Kinderfastnacht in verschiedenen Sketchen und Vorführungen aktiv. Ab 1989 trat er auf der Bühne der Rodetaler Fastnacht mit humorvollen Wortbeiträgen über das Dorfgeschehen auf. Des Weiteren wirkte er dort bei vielen Musikvorträgen und Männertanzgarden mit. Seit 1988 ist er Mitglied im Elferrat Mittelrode/Oberrode. In der Kampagne 1999 war er als „Prinz Markus Promillus, der 25. von Tuten und Blasen“ Oberhaupt der Rodetaler Narren. In den Jahren 2007, 2008, 2011 und in der letzten Kampagne 2018 war er als Adjutant der Rodetaler Prinzenmannschaft unterwegs. 

Umso größer ist die Freude, dass er mit seinen Adjutanten die gemeinsame Begeisterung für die Foaset nun auch in Föllsch Foll ausleben kann.
 
Adjutant Jürgen Jahn
 

Jürgen Jahn ist gelernter Schreiner und arbeitet bei der Stadt Fulda im Amt für Grünflächen und Stadtservice (Betriebsamt). Der 50-Jährige kommt ebenfalls aus Oberrode und leitet erfolgreich die Geschicke des Ortes seit 2011 als Ortsvorsteher. Er ist Mitglied in allen Rodetaler Vereinen – außer der Frauengemeinschaft.

Seine Ehefrau Heike (49) und die beiden Töchter Paulina (13) und Lilly (11) sind auch in der Rodetaler Fastnacht aktiv. Adjutant Jürgen Jahn ist seit 1989 Mitglied in seinem Heimatverein Elferrat Mittel- und Oberrode und war dort elf Jahre als erster Vorsitzender tätig.

Als Prinz führte er sogar schon zwei Mal die Kampagne im Rodetal an. Zunächst 1991 als Prinz Jürgen 17. vom flotten Hobel und nun noch ganz aktuell in der Kampagne 2018 gemeinsam mit seiner Frau als Prinz Jürgen, der 43. vom nicht mehr ganz so flotten Hobel und Prinzessin Heike, die 18. die närrische Huxel.

Da Markus Günther die beiden in der letzten Kampagne als Adjutant begleitet hat, war es für Jürgen Jahn natürlich Ehrensache nun Prinz Markus Maurus Musikus den 78. von Fulda durch die „Foaset in Foll“ zu begleiten.
 
Adjutant Peter Bleuel
 
Peter Bleuel ist 50 Jahre jung und verheiratet mit Marion (47) sowie stolzer Vater von Gregor (20) und Carolin (18). Auch er wohnt natürlich in Oberrode und als ausgebildeter Agrartechniker bewirtschaftet er dort einen landwirtschaftlichen Betrieb mit dem Schwerpunkt Ackerbau und Schweinemast. Sein Beruf ist sein Hobby, denn neben seiner Selbständigkeit engagiert er sich bereits über Jahre hinweg in der landwirtschaftlichen Interessenvertretung, u.a. im Vorstand des Kreisbauernverbandes und als stellvertretender Kreislandwirt. 

Auch ihm liegt privat das Vereinsleben sehr am Herzen. Passiv ist er in fast allen örtlichen Vereinen vertreten (z. B. Musikverein, Sportverein). Seit 1985 ist er bei der Freiwilligen Feuerwehr Fulda-Oberrode in der Einsatzabteilung aktiv und seit 1992 im Elferrat Mittelrode/Oberrode. Fastnacht und Elferrat sind es auch, was u.a. die diesjährige Prinzenmannschaft verbindet.

In 2007 war Peter selbst Prinz von Oberrode als „Prinz Peter XXXIII. von Bauerei und Sauerei“. Verlässlich und wie könnte es anders sein, standen ihm damals die Adjutanten Markus Günther, Alexander Günther und Jürgen Jahn zur Seite. Auch er stand als Adjutant schon öfter auf der Bühne der Rodetaler Fastnacht; u. a. in der Kampagne 1999 bei Prinz Markus Günther. Für die Kampagne 2019 wünscht er sich und seiner Prinzenmannschaft genau so viel Spaß und Durchhaltevermögen wie seinerzeit 1999 im Rodetal.
 
Prinzenmariechen Doreen Sommer
 
Doreen Sommer ist 19 Jahre jung, in Föllsch Foll geboren und derzeit Abiturientin der Rabanus-Maurus Schule / Domgymnasium Fulda. Sie wohnt mit ihren Eltern und ihren zwei jüngeren Brüdern, Lennart und Henning, in Weyhers.

Die Begeisterung für den Karneval wurde ihr in die Wiege gelegt, denn ihre Eltern lernten sich in der Fuldaer Karneval-Gesellschaft kennen und sind beide Träger des Floraordens. Bereits in der Kampagne 2000 bekam sie ihren ersten FKG-Orden von Prinz Matthias Heurich verliehen.

Doreen stand schon früh als kleine Marketenderin auf der Bühne, ebenso tanzte sie bei den FKG Teenies. Das Tanzen ist sowohl ihr Hobby, als auch ihre Leidenschaft. Von 2006 bis 2015 wurde sie mehrfache Hessen-, Deutsche- und Europameisterin im Schautanz-Charakter mit der TSG Künzell. Sie nimmt Ballettunterricht an der Ballettschule „La Danse“. Hier tanzte sie in den Stücken „Der Nussknacker“, „Cinderella“ und „Carmina Burana“. Ebenfalls wirkte sie erfolgreich in „Bonifatius - Das Musical“ mit und spielte die Rolle der kleinen Johanna in „Die Päpstin“. Im Jahre 2015 sowie auch in diesem Jahr war sie Teil des Extraensembles im Fuldaer Musicalsommer. 

Doreen reist gerne an den Strand, liebt sowohl den Sommer, als auch die fünfte Jahreszeit. Schon als kleines Mädchen wünschte sie sich, einmal den Fuldaer Prinzen als Mariechen zu begleiten. Dieser Wunsch geht nun 2019 in Erfüllung und sie wünscht sich eine unvergessliche Zeit mit ihrer Prinzenmannschaft. Natürlich hofft sie auch auf tatkräftige Unterstützung seitens der FKG Bürger- und Prinzengarde, welche zum Großteil aus ihrer Familie besteht. (jul/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön