- Symbolbild: O|N

KREIS MKK POLIZEIREPORT

Einbrecher geht leer aus - Schild überfahren?

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

30.11.18 - Mutmaßlicher Handyräuber vorläufig festgenommen  

HANAU. Nachdem einem 16-Jährigen am Donnerstagabend in der Nordstraße sein Handy geraubt wurde, nahm die Polizei wenig später einen Verdächtigen vorläufig fest. Der 16-Jährige stand gegen 21 Uhr an einer Bushaltestelle am Schlossgarten, als der mutmaßliche Täter auf ihn zukam. Er soll den 16-Jährigen geschubst und geschlagen haben
und dann dessen Handy an sich genommen haben, bevor er in Richtung Freiheitsplatz davonrannte. Durch zwei Zeugen wurde der mutmaßliche Räuber verfolgt; wenig später nahmen herbeigeeilte Polizeibeamte ihn am Freiheitsplatz vorläufig fest. Beim Verdächtigen, einem 24-Jährigen aus Hanau, wurde das Mobiltelefon des 16-Jährigen sichergestellt. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und wurde am nächsten Tag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hanau entlassen. Er muss sich nun einem Verfahren wegen des Verdachts des Raubes stellen. Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die sonstige Hinweise dazu geben können, sich unter der 
Rufnummer 06181 100-123 bei der Hanauer Kripo zu melden.

Wer sah den Autodiebstahl?  

MAINTAL. Autodiebe stahlen am Donnerstagabend einen am Bürgerhaus in Bischofsheim geparkten Mazda. Der Eigentümer hatte seinen schwarzen CX-5 gegen 20 Uhr auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Als er gegen 23.30 Uhr zurückkam, war der Geländewagen verschwunden. Am Wagen waren HU-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 7597 angebracht. Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Standort des Fahrzeugs bitte bei der Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 melden.

Einbrecher geht leer aus 

RODENBACH/OBERRODENBACH. Ein Einbrecher, der am Donnerstagabend in ein Einfamilienhaus in der Rosenstraße (einstellige Hausnummer) einsteigen wollte, wurde vom Anwohner gestört und flüchtete. Um 18.30 Uhr hatte der Unbekannte bereits das Wohnzimmerfenster beschädigt, geöffnet und war im Begriff, ins Wohnhaus hineinzuklettern. Hierbei wurde der etwa 1,75 Meter große Mann überrascht, sodass er sofort die Beine in die Hand nahm. Er war komplett dunkel gekleidet und hinterließ einen Schaden von etwa 300 Euro. Die Kripo in Hanau sucht Zeugen, die Hinweise zum Einbruch oder dem flüchtenden Täter geben können und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Stopp-Schild überfahren?  

GELNHAUSEN. An der Kreuzung Altenhaßlauer Straße/An der Burgmühle kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall; der Hergang ist jedoch noch nicht geklärt, weswegen die Polizei nun Zeugen sucht. Gegen 16.15 Uhr fuhr eine 45-Jährige mit ihrem Fiat Punto auf der vorfahrtberechtigen Altenhaßlauer Straße in Richtung Gelnhausen. Aus der Straße "An der Burgmühle" kam ein 45-jähriger Opel-Fahrer und wollte nach links in die Altenhaßlauer Straße einbiegen. Im Einmündungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen, die Punto-Fahrerin wurde leicht verletzt 
und es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Wie genau es zu dem Zusammenstoß kam, ermittelt nun die Polizei; deshalb sucht sie Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 auf der Wache in Gelnhausen zu melden.

Gegen liegengebliebenen Kleintransporter geprallt  

AUTOBAHN 66 / WÄCHTERSBACH. Ein in einer Baustelle liegengebliebener Kleintransporter hat in der Nacht zu Freitag in Fahrtrichtung Fulda auf der Autobahn 66 zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem ein 23 Jahre alter Mann aus Sinntal schwere Kopfverletzungen davontrug. Nach Einschätzung der Polizei dürfte gegen 1.30 Uhr einem 29 Jahre alten Fahrer aus der Ukraine der Sprit seines Kleintransporters ausgegangen sein, weshalb er auf der rechten Spur anhielt. Anschließend soll er das Fahrzeug nur mit Warnblinklicht abgesichert haben und zu Fuß weggegangen sein,
um möglicherweise eine Tankstelle zu suchen. Kurz darauf prallte der Fahrer eines VW Golf gegen den stehenden Transporter und überschlug sich dadurch. Der 23-jährige Sinntaler musste aufgrund seiner Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei prüft nun, ob der Transporter ausreichend abgesichert und somit für andere Autofahrer erkennbar war. Dessen Fahrer konnte in der Nähe der Unfallstelle aufgegriffen werden. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein sichergestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Danach konnte er die Polizeiwache wieder verlassen. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Mutmaßliche Verursacherin meldet sich - Geschädigter gesucht!

SCHLÜCHTERN. Am Donnerstag meldete sich eine 62-Jährige bei der Polizei und zeigte an, dass sie gegen 13 Uhr wohl einen Unfall verursacht habe. Wie die Frau aus Schlüchtern angab, sei sie auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Gartenstraße beim Ausparken vermutlich gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen. An ihrem Opel Astra wurde ein 
Schaden am Heck festgestellt, der nach ersten Schätzungen 500 Euro beträgt. Die Polizei in Schlüchtern hat die Ermittlungen übernommen und fragt, wessen Wagen gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz stand und nun Beschädigungen aufweist. Der betroffene Fahrzeughalter oder Zeugen wenden sich bitte an die Wache unter der Rufnummer 06661 9610-0. +++

Foto: Polizei


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön