Landrat Dr. Michael Koch, links übergibt den Bewilligungsbescheid an Bürgermeister Wilfried Hagemann - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU Spielplatz in die Jahre gekommen

Umgestaltung zum Spiel-und Generationenpark - kostenloser WLAN-Hot-Spot

01.12.18 - Landrat Dr. Michael Koch überreichte für die Umgestaltung des in die Jahre gekommenen alten Spielplatzes in Ludwigsau-Friedlos, Kreis Hersfeld-Rotenburg, hinter dem alten Feuerwehrhaus in der Lutherstraße, einen Bewilligungsbescheid über 153.235 Euro an Bürgermeister Wilfried Hagemann. Das ganze Projekt ist mit Gesamtkosten von circa 204.314 Euro veranschlagt. Mit dabei waren einige Gemeindevorstandsmitglieder, Gemeindevertreter und Friedloser Ortsbeiratsmitglieder.

Einige Ludwigsauer Kommunalpolitiker vor und auf ...

Diese Rutsche und das Holzhaus, wie ...

Auch das gesamt Umfeld des Spielplatzes ...

Bürgermeister Hagemann erläuterte kurz das Projekt und teilte mit, dass die Planungen schon weit fortgeschritten seien und man dabei auch an die Zukunft gedacht habe. Der alte Spielplatz sei nicht mehr zeitgemäß und er nannte dabei das Beispiel, dass die Väter oder Mütter, die ihre spielenden Kinder beaufsichtigen, schon jetzt des Öfteren mit dem Smartphone in der Hand zu beobachten seien und im Internet surfen, SMS schreiben oder telefonieren. Deswegen werde man dort einen kostenlosen WLAN-Hotspot einrichten. Dieses Vorhaben fand auch die uneingeschränkte Zustimmung von Landrat Dr. Koch und er bemerkte dazu, „diese Kombination aus Spiel- und Generationenpark und zusätzlich kostenloser WLAN-Hotspot finde ich gut“.

Das Projekt kurz vorgestellt

Der Spielplatz liegt zentral in unmittelbarer Nähe der Fuldatalschule, dem Kindergarten, dem Rathaus mit Bürgerhaus in der Mitte von Friedlos. Direkt im Anschluss an der Spielfläche befindet sich das Kriegerdenkmal. Die gesamte Freifläche dient der Kommunikation, dem Verweilen und der Bewegung, bedarf jedoch einer Um- und Neugestaltung, um die Attraktivität und Nutzbarkeit zu verbessern. Im Verlauf der Planung entstand der neue Name „Spiel- und Generationenpark“.

Hier soll zukünftig ein Treff- und Kommunikationspunkt entstehen (mit einem kostenlosen WLAN-Hotspot) der für alle Generationen attraktive Bereiche bietet und multifunktional genutzt werden kann. Im hinteren Bereich der Fläche, wird ein eher ruhiger Platzbereich mit Grünflächen geschaffen, während der vordere Bereich zum einem für die größere Jugend mit einem Seilgartenklettergerät und zum anderen für die Kleinkinder und ihre Begleitung vorgesehen ist.

Es entstehen kleine Platzbereiche, die zum Verweilen und zur Kommunikation einladen. Dezente Beleuchtung ermöglicht ein gefahrloses Betreten in den Abendstunden und der Erholungswert wird durch ergänzende grünordnerische Maßnahmen erhöht. Die gesamte Fläche wird neu gestaltet, aufgewertet und funktional verbessert. Solche ansprechende und funktional gestaltete Treffpunkte im Ortskern haben eine grundsätzliche und hohe Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen. Zudem soll durch die Neugestaltung ein generationsübergreifendes Angebot geschaffen werden, das auch Einwohner aus anderen Ortsteilen anziehen soll. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön