- Symbolbild: O|N

KREIS FD POLIZEIREPORT

Altarbibel angezündet - Verkehrsunfallflucht und weitere Folgen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

30.11.18 - Sachbeschädigungen in Kirche

BAD SALZSCHLIRF. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es in der Kirche im Söderweg in letzter Zeit vermehrt zu Sachbeschädigungen während den Kirchenöffnungszeiten von 9 Uhr bis 15:30 Uhr. Am Dienstag (27.11.) zündeten Unbekannte eine Seite der Altarbibel an und verteilten die Asche im dortigen Bereich. Bereits am Dienstag (23.10) wurden zwei Bücher beschädigt und mehrere Zeitschriften auf den Fußboden geworfen. Dabei wurden auch mehrere Kerzen angezündet und Wachs im Altarbereich verteilt. Im Juni zündeten Unbekannte 
ebenfalls die Altarkerzen an und beschmierten den Fußboden sowie die Türen der Kirche mit Wachs. Bei den Vorfällen entstand jeweils geringer Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 
0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache 
unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfallflucht und weitere Folgen

FULDA. Am Dienstag (27.11.), gegen 8.35 Uhr, fuhr ein 29 Jahre junger Mann aus Eichenzell mit seinem Skoda Oktavia von der A 7 aus Richtung Fulda kommend auf die A 66 in Richtung Neuhof. Bereits zu Beginn der A 66 muss es zu Verkehrsbehinderungen durch den Fahrer eines 3-er BMW gekommen sein. Als der 29-Jährige den BMW überholen wollte, scherte dessen Fahrer plötzlich nach links aus und zwang den jungen Mann aus Eichenzell zu einem Ausweichmanöver, in dessen Folge der Skoda Oktavia Kontakt mit der Mittelleitplanke und einen Schaden von gut 2.000 Euro hatte. Der Fahrer des BMW fuhr einfach weiter.

Zum Glück konnte sich der Eichenzeller das Kennzeichen des BMW merken. Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiautobahnstation Petersberg eine Adresse ausfindig machen, an der sich der Fahrer des BMW aufhalten könnte. Und die Polizeibeamten hatten Erfolg. Der unfallflüchtige Fahrer, ein 40 Jahre alter Mann 
mit Bezug nach Petersberg, konnte dort angetroffen und seine Identität festgestellt werden. Da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleitung in Höhe von 1000 Euro an. Die Autobahnpolizisten vereinnahmten das Geld vor Ort. Sein Führerschein - in Norwegen ausgestellt - wurde 
sichergestellt.

Die Sache war damit allerdings noch nicht erledigt. Bei der Überprüfung seiner Person stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl über 3.000 Euro besteht. Auch diesen Betrag konnte der Unfallflüchtige begleichen. Ob sein norwegische Führerschein in Deutschland anerkannt wird, wird derzeit geprüft, denn in Deutschland wurde ihm die Fahrerlaubnis unanfechtbar versagt.

Einbrecher im Keller überrascht

FULDA. Ein Unbekannter verschaffte sich am Mittwoch (28.11.) gegen 18:00 Uhr gewaltsam Zutritt zum Lagerraum eines Sanitätshauses in der Bahnhofstraße. Dabei entwendete er Blutdruckmessgeräte und Massagegeräte im Gesamtwert von rund 2.000 Euro, die er in einer schwarzen Sporttasche verstaute. Das Lager befindet sich im Keller eines Wohn- und Geschäftsgebäudes. Als der Täter beim Verlassen des Objekts von zwei Mitarbeiterinnen des Sanitätshauses überrascht 
wurde, flüchtete er mit der Beute zu Fuß in Richtung Universitätsplatz. Laut Zeugenangaben war der Tatverdächtige circa 175 cm groß, komplett schwarz bekleidet und hatte eine große, schwarze Sporttasche dabei. Es entstand geringer Sachschaden.

Lkw-Rücklichter gestohlen

EICHENZELL / BAB7. Am Donnerstagabend (29.11.) haben Unbekannte die Rückleuten eines Lkw im Wert von rund 1.000 Euro abgeschraubt und gestohlen. Der Fahrer einer Spedition aus Fürstenau (Landkreis Osnabrück) hielt sich im Tatzeitraum von circa 16 Uhr bis 23.20 Uhr auf dem Parkplatz "Riederberg" an der Bundesautobahn A7 (Fahrtrichtung Norden) für seine vorgeschriebene Ruhepause auf. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter  Telefon 
0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön