PETERSBERG Neue Euphorie an CDU-Basis

Friedrich Merz überzeugt 500 Mitglieder bei "Familienfeier" im Propsteihaus

05.12.18 - Drei Tage vor dem Bundesparteitag der Christdemokraten hat Friedrich Merz seine Anhänger am Dienstagabend in Osthessen überzeugt. Mit ruhigem, sachlichen Ton lieferte der 63-Jährige eine starke Performance und entfachte bei den rund 500 CDU-Mitgliedern ein positives Gefühl. "Es tut sich was in unserer Partei. Das gefällt mir sehr gut", sagten mehrere Mitglieder in einer stichprobenartigen Umfrage von OSTHESSEN|NEWS. Friedrich Merz (63) besuchte die Parteibasis der CDU im osthessischen Petersberg (Landkreis Fulda).

Friedrich Merz in Petersberg Alle Fotos Martin Engel

Friedrich Merz (links), Annegret Kramp-Karrenbauer und ...Archivfoto: Hans-Hubertus Braune

Der CDU-Kreisverband Fulda hatte Merz für den Bundesvorsitz nominiert - und kam damit dessen Heimatwahlkreis - dem Hochsauerlandkreis - zuvor. "Ihr wart einfach schneller", sagte Merz zu Beginn seines knapp halbstündigen Impulsvortrages. Dem schloss sich eine über einstündige Fragerunde an.Der Auftritt in Osthessen war der letzte öffentliche Auftritt von Merz vor dem Bundesparteitag in Hamburg.

Dort treffen sich am Freitag 1.001 Delegierte der CDU. Im öffentlichen Fokus steht die Wahl zum neuen Bundesvorsitzenden beziehungsweise zur neuen Bundesvorsitzenden. Es geht um die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie tritt für den CDU-Bundesvorsitz nicht mehr an. Aussichtsreiche Bewerber sind Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz. In acht Regionalkonferenzen haben sich die drei der CDU-Basis vorgestellt.

Alle Fotos :Martin Engel

In Petersberg verzichtete Merz komplett auf einen eigenen persönlichen Wahlkampf - er stellte seine Ansichten und Ziele in den Fokus, ohne die möglichen Unterschiede zu Kramp-Karrenbauer oder Spahn zu verdeutlichen. "Wir sind heute auf einer kleinen Familienfeier", sagte Merz, der sich mit dem Besuch bei der CDU in Osthessen für die Nominierung bedanken wollte. Im Mittelpunkt stellte Merz die Bedeutung Europas, aber auch die Digitalisierung, Wirtschaft, Soziales, Bildung und Flüchtlingspolitik sprach er an. Zum Abschluss der gut zweistündigen Veranstaltung dankte Landrat Bernd Woide Merz und bekannte, dass er als Bundesdelegierter der CDU Merz wählen werde und hoffe, dass dieser der künftige Bundesvorsitzende der CDU werde. Der Unterstützung aus Osthessen darf sich Merz sicher sein - auch das machte der Abend in Petersberg deutlich.

Lesen Sie zum Thema unseren Liveticker:

LiveTicker.........


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön