- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

0,5 Promille überschritten - Bushäuschen beschmiert - Drei Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

09.01.19 - 0,5 Promille überschritten

BAD BRÜCKENAU. Am Dienstagnachmittag wurde ein 78-jähriger Mann am Steuer eines VW Campingmobils in der Kissinger Straße in Bad Brückenau kontrolliert. Eine deutliche Alkoholfahne führte dazu, dem Fahrer aus dem benachbarten Hessen einen Atemalkoholtest anzubieten. Es ergab sich ein Wert von 0,88 Promille. Es wird ein Bußgeldverfahren eröffnet, das in derartigen Fällen mit einem hohen dreistelligen Geldbetrag und einem Fahrverbot für den Alkoholsünder ausgeht.

Bushäuschen beschmiert

ZEITFOLS. Mitarbeiter des Bauhofs Zeitlofs entdeckten am Dienstagmorgen Schmierereien an der Bushaltestelle an der Staatsstraße nach Bad Brückenau, Höhe Einfahrt Kohlgraben. Ein Unbekannter hatte dort mit schwarzem Stift obszöne Sätze hinterlassen. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Hinweise auf die Person, die dort zwischen Montag und Dienstag ihrer Phantasie freien Lauf ließ, bitte an die Polizei Bad Brückenau unter 09741/6060.

Drei Wildunfälle

SCHONDRA. Im morgendlichen Berufsverkehr stieß am Dienstag ein 51-Jähriger aus Richtung Bad Kissingen kommend auf der B 286 kurz nach Schildeck mit einem Reh zusammen. Das Tier war plötzlich im Scheinwerferlicht aufgetaucht, ein Zusammenstoß ließ sich nicht mehr vermeiden. Ein massiver Frontschaden blieb beim Pkw zurück, das Reh verendete am Unfallort.

EUERDORF. Am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 287 zwischen Euerdorf und Bad Kissingen zu einem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Fuchs. Dieser überlebte die Kollision nicht. Am BMW des 29-jährigen Fahrers wurde die Frontstoßstange beschädigt. Sachschadeb: etwa 1.000 Euro.

FUCHSSTADT. Ein weiterer Wildunfall ereignete sich zwei Stunden später auf der Staatsstraße 2293 zwischen Fuchsstadt und Greßthal, als ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Eine 51-jährige Suzuki-Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit ihrem Pkw frontal. Das Tier flüchtete nach dem Unfall in den Wald. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. In beiden Fällen wurden über die Polizei Hammelburg die zuständigen Jagdpächter verständigt.

Erdkabel gestohlen

MELLRICHSTADT. Zu einem Diebstahl von mehreren 100 Metern Kabel kam es auf dem Gelände des Überlandwerks Rhön. Dessen Mitarbeiter gehen davon aus, dass die Diebe mehrfach zuschlugen, vermutlich in der Zeit vom 20.12.2018 bis 03.01.2019. Dabei verschafften sich die unbekannten Täter Zugang zum umzäunten Gelände und stahlen von vier Kabeltrommeln insgesamt mehr als 500 Meter des hochwertigen Erdkabels. Der Abtransport erfolgte wahrscheinlich über einen Feldweg zum Mahlbachweg hin. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.300 Euro. Sollten Personen in der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden sie gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter der Telefonnummer (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön