- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Vor den Augen der Polizei geflüchtet - Mann mit Gabelstapler angefahren

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.01.19 - Vor den Augen der Polizei geflüchtet

MOTTEN. Am Donnerstagvormittag war eine Streife der Polizei Bad Brückenau unterwegs in Speicherz. Aus der Oberzeller Straße rangierte gerade ein Lkw mit Anhänger rückwärts auf die Hauptstraße heraus und blieb dabei an einem Holzzaun hängen. Der Fahrer stieg daraufhin aus, sah sich den Schaden an und fuhr anschließend weiter. Dem Geschädigten hat er seine Personalien nicht hinterlassen. Die Streifenbesatzung, die nur wenige Meter entfernt stand, hielt das Gespann daraufhin an und stellte den Fahrer, einen 58-Jährigen aus Niedersachsen, zur Rede. Der Sachschaden am Zaun dürfte bei rund 200 Euro liegen. Es wird ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.


Handtasche gestohlen

WILDFLECKEN. Am Donnerstag befand sich eine 72-jährige Frau in einem Supermarkt in Wildflecken. Nach dem Einkauf ließ sie versehentlich ihre Handtasche im Markt stehen. Als sie wenige Minuten später zurückkehrte, um die Tasche zu holen, war diese verschwunden. Nachfragen beim Fundamt in Wildflecken und beim Personal im Supermarkt brachten keine Hinweise. Es muss davon ausgegangen werden, dass ein Unbekannter die Tasche samt Inhalt an sich genommen hat. Die Polizei in Bad Brückenau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Blechschaden aus dem Staub gemacht

BAD BRÜCKENAU. Eine 88-jährige Dame parkte am Donnerstagvormittag ihren grauen Opel Astra in der Sinnaustraße vor dem Drogeriemarkt Rossmann. Als sie nach dem Einkauf zurückkam, stellte sie vorne links einen frischen Schaden fest. Vom Verursacher fehlte jede Spur, weshalb sie den Vorfall zur Anzeige brachte. Hinweise auf den unbekannten Flüchtigen, der offensichtlich beim Ein- oder Ausparken das daneben stehende Fahrzeug der Frau anschrammte, nimmt die Polizei Bad Brückenau unter 09741/6060 entgegen.


Ausgebremst

KNETZGAU. Einen Lkw ausgebremst hat ein 26-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstagmittag auf der A 70 bei Knetzgau. Der Lkw-Fahrer fuhr an der Anschlussstelle Knetzgau Richtung Bamberg auf die Autobahn und zog sofort auf die linke Spur, um einen anderen Lkw zu überholen. Dabei übersah er einen auf der linken Spur fahrenden BMW. Um nicht aufzufahren musste der BMW-Fahrer stark abbremsen. Danach überholte der BMW-Fahrer, fuhr vor den Lkw und bremste ihn aus. Der 56-jährige Lkw-Fahrer konnte gerade noch einen Unfall verhindern. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer aus dem Kreis Nürnberg erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehr aus Knetzgau war an der Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn. Die Autobahnmeisterei Knetzgau sicherte die Unfallstelle ab. Der linke Fahrstreifen war für ungefähr eineinhalb Stunden gesperrt. BMW- und Lkw-Fahrer müssen sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Es entstand ein Schaden von 13.500 Euro.


Lkw-Fahrer scheitert am Berg in Gefäll

BURKARDROTH. Am Donnerstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, scheiterte ein Sattelzug-Fahrer den Aufstieg der Kreisstraße 45 zwischen Gefäll in Richtung Oberbach zu passieren. Die heiklen Straßenverhältnisse zwangen den 39-jährigen Fahrer rückwärts zu fahren, wodurch er ins Rutschen kam, sodass das Fahrzeuggespann letztendlich quer auf der Fahrbahn stand und sich der rechte vordere Reifen im Straßengraben verkeilte. Mit Hilfe der Straßenmeisterei konnte das Fahrzeug schließlich mit viel Mühe befreit werden. Es entstand zwar kaum ein Schaden, jedoch stellten die Polizeibeamten fest, dass sich an der Lenkachse des LKWs keine geeigneten Reifen befanden, weshalb nun eine Anzeige auf den Fahrer zukommt.

Unbekannter Täter hinterlässt beschädigten Pkw

BURKARDROTH. Eine 26-jährige Seat-Fahrerin stellte ihr Fahrzeug am Dienstagmorgen, gegen 06.30, auf dem Parkplatz in der Unteren Marktstraße ab. Als sie gegen 13.30 Uhr wieder zu ihrem PKW zurückkam, bemerkte sie ein Schaden am linken Blinker und am Kotflügel. Anscheinend war ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den geparkten PKW mit seinem Fahrzeug gestoßen und hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei bittet daher um Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Mann mit Gabelstapler angefahren

HAMMELBURG. Ein 55-Jähriger wurde am Donnerstagvormittag in Untererthal leicht verletzt. Der 25-jährige Fahrer eines Gabelstaplers war dabei, den Lkw des Mannes mit Holzblöcken zu beladen, als er den von der Schaufel verdeckten Lkw-Fahrer beim Vorwärtsfahren übersah und  mit der Schaufel touchierte. Hierbei kam er rückwärts zu Fall und zog sich eine kleine Kopfplatzwunde zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen nach Bad Kissingen ins Krankenhaus gebracht.

Spiegelberührung im Begegnungsverkehr

FUCHSSTADT. Ein 18-Jähriger befuhr am Donnerstagmorgen mit seinem Pkw die Kreisstraße 44 von Fuchsstadt  kommend in Richtung Gauaschach, als es zu einer Spiegelberührung mit einem  entgegenkommenden Opel einer 25-jährigen Frau kam. Es entstand an beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von ca. 250 Euro.

Zusammenstoß mit einem Reh

FUCHSSTADT. Am Donnerstagabend befuhr eine BMW-Fahrerin die Staatsstraße 2294 von Gauaschach in Richtung Lager Hammelburg,  als plötzlich drei Rehe die Fahrbahn querten. Hierbei wurde eins davon vom Pkw erfasst.  Das Tier war so schwer verletzt, dass es  von seinen Leiden erlöst werden musste. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Kontrollbuch nicht dabei

OSTHEIM. Im Rahmen der Verkehrsüberwachung kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt einen 24-jährigen Paketzusteller. Da er die Waren im gewerbelichen Güterverkehr transportiert, hat er die Pflicht seine Lenk- und Ruhezeiten zu dokumentieren und nachzuweisen. Da er, laut seiner Aussage, jedoch sein Kontrollbuch in einem anderen Transporter vergessen hatte, war eine Kontrolle der Zeiten nicht möglich. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz, ebenso erfolgt eine Meldung an das Gewerbeaufsichtsamt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön