Streik: Am Frankfurter Flughafen wird am Dienstag die Arbeit bei dem Sicherheitspersonal niedergelegt. - Fotos (3): Fraport AG / Andreas Meinhardt

FRANKFURT/M. Chaos ist vorprogrammiert

Streik am Frankfurter Flughafen: 570 An- und Abflüge fallen Dienstag aus

15.01.19 - Streik an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main. Die Gerwerkschaft Verdi hat die Bediensteten des Sicherheitspersonals für Dienstag erneut zum Warnstreik aufgerufen. Von 2:00 bis 20:00 Uhr soll nicht gearbeitet werden. Die Folge: Hunderte Flüge sind gestrichen und der Flugbetrieb wird weitgehend lahmgelegt.

Wie Hessenschau.de berichtet, sollen an dem größten deutschen Flughafen rund 570 Starts und ebenso viele Landungen gestrichen werden. Rund 1.200 Flugbewegungen fallen aus. Der Flughafenbetreiber Fraport rät den Kunden, während des Streiks nicht zum Airport zu kommen. Chaos, genervte Reaktionen und längere Wartezeiten sind somit vorprogrammiert. Regulär wären 135.000 Fluggäste für morgen erwartet - einige Passagiere werden aber wohl nicht mehr umplanen können. Für sie stehen Feldbetten im Terminal bereit.

Die Gepäckbänder dürften dann so aussehen.

Stillstand am Flughafen.

Blick auf das Terminal 1 aus ...Foto: Fraport AG / Stefan Rebscher

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte! Wo wollen Sie hin? Wie sieht jetzt Ihre Planung für den Dienstag aus? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an die OSTHESSEN|NEWS-Redaktion.

Eine Info für betroffene Passagiere gibt es hier . (Tobias Stübing) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön