Archiv
- Fotos: Hendrik Urbin

WIESBADEN "Knappe, aber verlässliche Mehrheit"

69 Abgeordnete vertrauen Volker Bouffier und wählen ihn zum Regierungschef

19.01.19 - Er ist und bleibt Ministerpräsident: Volker Bouffier (67). Der CDU-Politiker aus Gießen ist am Freitag von 69 der 136 anwesenden Abgeordneten im Hessischen Landtag in Wiesbaden wiedergewählt worden. Es war exakt 16:01 Uhr als Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) das Ergebnis des ersten Wahlgangs bekanntgab. Jubel und Gratualtion bei Schwarz-Grün. "Ich gehe meine Arbeit mit großer Freude an, aber auch mit Demut vor der Aufgabe", so der MP in einem ersten Statement.

Seit 2010 steht Bouffier als Regierungschef an der Spitze Hessens. Der Weg für das Kabinett "Bouffier III" ist mit seiner Wiederwahl frei. "Es war eine knappe, dafür aber verlässliche Mehrheit. Sie ist entscheidend für die Koaltion und die politische Gestaltung in unserem Land", sagt Bouffier und geht auf das Bündnis der Union mit den Grünen ein, das von 2019 bis 2024 nun schon in Runde zwei geht. "Heute ist eine Grundlage geschaffen worden, auf der wir aufbauen können. Die Wahl zum Ministerpräsidenten ist für mich eine große Auszeichnung und auch ein Vertrauensbeweis."

Fotos: Hendrik Urbin

Fotos: Hendrik Urbin

So knapp war die MP-Wahl

Eine Stimme hat über die Wahl von Volker Bouffier zum Regierungschef entschieden. Deshalb konnte der Grünen-Abgeordnete Daniel May aus dem nordhessischen Korbach nicht bei der Geburt seiner Tochter dabei sein. Während seine Frau im Kreißsaal lag und das Töchterchen zur Welt brachte, war der 37-Jährige im Plenarsaal und wählte Bouffier zum MP. Als Dank bekam er für die Frau den obligatorischen Blumenstrauß des Landtags, der eigentlich für First-Lady Ursula Bouffier bestimmt war.

Nach der Wahl legte Bouffier im Plenarsaal den in Artikel 111 der Landesverfassung verankerten Amtseid ab. Er lautet: "Ich schwöre, dass ich das mir übertragene Amt unparteiisch nach bestem Wissen und Können verwalten sowie Verfassung und Gesetz in demokratischem Geiste befolgen und verteidigen werde." Erste Gratulanten waren CDU-Fraktionschef Michael Boddenberg und SPD-Oppositionsführer Thorsten Schäfer-Gümbel.

Bouffier fordert "resepektvollen Umgang" von den Menschen

"Ich möchte ein Ministerpräsident für alle Bürger sein und setze mich dafür ein, dass Hessen ein erfolgreiches und starkes Land bleibt." Die Haupt-Themen der neuen Regierung in kommenden fünf Jahren: Globalisierung, Digitalisierung, Integration, Klimawandel. Bouffier fordert von den Menschen einen "respektvollen Umgang untereinander. In Hessen ist kein Platz für Hass, Ausgrenzung, Gewalt und Extremismus", so der Landesvater, der die Gesellschaft aufruft, zusammenzuhalten. "Unsere Aufgabe ist es, den Wohlstand zu sichern." (Christian P. Stadtfeld, z.Zt. im Landtag in Wiesbaden) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön