Archiv

FULDA Gesundheitsthemen boomen

Von Blutzucker bis Akupunktur: Riesenandrang beim Gesundheitstag

03.02.19 - Wie wichtig es ist, gesund zu sein, merken die meisten Menschen erst, wenn es irgendwo zwickt und schmerzt. Doch seit geraumer Zeit ist auch bei den meisten die Einsicht gewachsen, dass man nicht erst zum Arzt oder ins Krankenhaus geht, wenn ein Notfall eingetreten ist. Sich gesund zu ernähren, ausreichend Bewegung zu bekommen und sich schon frühzeitig um im Alter nachlassende Körperfunktionen zu kümmern, liegt voll im Trend. Das merkt man auch beim siebten Osthessischen Gesundheitstag im Fuldaer Esperanto. Von Fußgesundheit über Gefäßerkrankungen, Wirbelsäulenoperationen bis Depression, Diabetes oder Zahnimplantaten: Information rund um alle gesundheitsrelevanten Themen finden offensichtlich Anklang beim Publikum. Schon seit 10 Uhr herrscht an allen Ständen reger Andrang. 

Fotos: Carina Jirsch

Diese Brille simuliert den "Grauen Star" ...

"Jetzt weiß ich, warum Eltern ihre pubertären Kinder so grässlich finden: damit sie es leichter verkraften können, wenn sie dann bald aus dem Haus gehen!" Mit dieser neuen Erkenntnis kommt die Besucherin aus einem der zahlreichen Fachvorträge, die das Angebot des Gesundheitstags abrunden und ergänzen. Ob Schulterschmerz oder Patientenverfügung, ob Strahlentherapie oder Intervallfasten, ob Angststörung oder Osteoporoseprophylaxe: keine Frage bleibt unbeantwortet. Auch überdurchaus heikle Themen kann man sich hier tabulos informieren. "Gebt auf die Nüsse acht!", rät ein Urologie Jungen und Männern und referiert auch über männliche Sexualgesundheit. 

Die großen Informationsstände von Klinikum und Herz-Jesu-Krankenhaus sind ständig dicht umlagert. "Guck mal, da kann man testen, wie gut seine Lunge funktioniert", sagt ein älterer Besucher zu seiner Begleitung und reiht sich gleich in die Schlange ein. Die Fachabteilungen der Krankhäuser präsentieren sich mit ihren Chefärzten und stehen den Besuchern Rede und Antwort. 

In der Waideshalle ist zum ersten Mal die Hochschule Fulda auf dem Gesundheitstag präsent. Hier informieren diverse Fachbereiche über Gesundheit und Lebensqualität.  Mit dem Regionalen Innovationszentrum für Gesundheit und Lebensqualität, kurz RIGL will die Hochschule den Wissenstransfer in die Gesellschaft hineintragen. Gesunde Ernährung und Fitness speilt auch hier eine tragende Rolle. Noch bis heute Abend im 18 Uhr sind die Hallen im Esperanto für die Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.(Carla Ihle-Becker)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön