Die Sparkasse in Altengronau nach der Sprengung eines Geldautomaten - Fotos: privat

SINNTAL Nach Geldautomatensprengung

Wiedereröffnung der Sparkasse in Altengronau wird vorbereitet

06.02.19 - Gute Nachricht für die Einwohner von Altengronau und den umliegenden Orten: Die Wiedereröffnung der Geschäftsstelle der Kreissparkasse Schlüchtern in Altengronau rückt näher. Die Sparkassen-Filiale fiel im August 2018 einer Geldautomatensprengung zum Opfer und ist seitdem geschlossen.

„Es tut uns leid, dass wir unseren Kunden in den vergangenen Monaten längere Wege zur Erledigung ihrer Bankgeschäfte zugemutet haben“, wirbt Vorstandsmitglied Torsten Priemer um Verständnis. Die Sparkasse sei zum ersten Mal mit einem solchen Vorgang konfrontiert worden. Die Zusammenarbeit bei der Schadensfeststellung mit den Versicherungen sei ein zeitlich aufwändiger Vorgang gewesen.

In der Bevölkerung wurde aufgrund ausbleibender Handwerkerarbeiten in den vergangenen Monaten befürchtet, die Sparkassen-Filiale bliebe geschlossen. „Für uns stand in den letzten Monaten immer fest, dass wir in Altengronau präsent bleiben. Altengronau verfügt über eine intakte Dorfstruktur, die durch die Eröffnung des Netto-Marktes nochmals verstärkt wurde“, erklärt Vorstands-Chef Thomas Maus. Die Sparkasse habe in den vergangenen Monaten aber überlegt, in welcher Weise die Präsenz in Altengronau aufrechterhalten werden soll. „Wir haben die Inanspruchnahme der einzelnen Leistungen in Altengronau ebenso analysiert wie alternative Standorte“ zeigt Torsten Priemer auf, welche Überlegungen die Sparkasse in den letzten Monaten angestellt hat. Die Sparkassen-Geschäftsstelle habe eine Fläche von 200 m² im Erdgeschoss. „Das ist größer als unsere Geschäftsstelle in Steinau - mit dem Unterschied, dass wir in Steinau mehr Kunden haben“. Hinzu komme das ungenutzte Obergeschoss mit gleicher Größe. Die Sparkasse habe überlegt, ob es alternative Standorte in Altengronau gebe, in denen die Sparkasse ihre Geschäftsstelle wiedereröffnen könne. Diese Alternativen seien vorhanden, die Sparkasse hat sich aber aus verschiedenen Gründen für die Wiedereröffnung der Geschäftsstelle in ihrem eigenen Gebäude entschieden.

„Es gibt keinen besseren Standort als unser jetziges SparkassenGebäude“, erklärt der Sparkassen-Vorstand. „Wir liegen zentral, die Parkplatzsituation ist hervorragend. Wenn wir eine kleinere Fläche anmieten wollten, wäre die Herrichtung mit einem deutlich höheren zeitlichen Aufwand verbunden gewesen. Dies wollen wir unseren Kunden nicht mehr zumuten“.

Die Planungen für die Reparaturarbeiten der erheblich geschädigten Geschäftsstelle sind bereits angelaufen, die Aufträge werden an Sinntaler Firmen vergeben. Ein neuer Geldautomat, der gleichzeitig auch Kontoauszüge erstellen kann, ist bestellt. „Wir gehen aus heutiger Sicht davon aus, dass wir in einem Vierteljahr wieder in Altengronau mit Selbstbedienungsservice und Beratung für unsere Kunden da sind“ schätzt Thomas Maus. Nicht mehr geplant sind Öffnungszeiten, um Überweisungen abzugeben oder andere kleinere Servicegeschäfte zu erledigen. Die Sparkasse kündigt aber an, dass sie künftig noch flexibler sein werde. Beratungen werden mit vorheriger Terminabstimmung an jedem Wochentag in Altengronau möglich sein - dann, wenn der Kunde sie benötigt. Mit dieser Maßnahme komme man dem Trend hin zur Beratung außerhalb der Öffnungszeiten einerseits und andererseits der Tendenz, mehr Servicegeschäfte online zu erledigen, entgegen. Im Zuge dieser Maßnahmen werden die Kundenschließfächer in die Sparkassen-Geschäftsstelle in Sterbfritz verlagert. Die Sparkassenberater nehmen hierzu noch Kontakt mit ihren betroffenen Kunden auf.

Torsten Priemer wirbt um das Verständnis für Kunden: „In Zeiten, in denen viele Sparkassen ihre Filialen schließen, werden wir in unseren Standort in Altengronau investieren, um ihn für die Zukunft sicher zu machen. Die Sinntaler Bürger haben bisher die Geschäftsstelle Altengronau stark mit ihren Beratungen frequentiert. Solange dies so bleibt, steht der Standort Altengronau nicht zur Diskussion. Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung im zweiten Quartal 2019!“ (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön