- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mit Wildschweinrotte kollidiert - Schwere Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

10.02.19 - Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel

OSTHEIM. Am Freitagabend wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem Pkw Fahrer deutliche Anzeichen festgestellt, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass dem Mann die Weiterfahrt untersagt wurde und eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Den jungen Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

 
Geparktes Auto touchiert

STOCKHEIM. Am Freitagnachmittag touchierte ein 18-jähriger Pkw Fahrer ein, am Straßenrand geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden an beiden Pkws wird auf ca. 4500 EUR geschätzt. Die Personalien der beiden Unfallbeteiligten wurden vor Ort ausgetauscht.

 
Nach Umzug nicht umgemeldet

OSTHEIM. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde bekannt, dass es ein junger Mann versäumt hatte, sich nach seinem Umzug nach Ostheim/Rhön fristgerecht umzumelden. Da der Mann somit seiner allgemeinen Meldepflicht nicht nachkam, erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen das Bundesmeldegesetz.


Diebstahl eines Zeitungspakets

HAMMELBURG. Am frühen Samstagmorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter in der Gauaschacher Straße ein angeliefertes Zeitungspaket. Dieses war vor einer Bäckereifiliale abgelegt und bestand aus der Tagespresse wie Main Post, Saalezeitung, Bild sowie Zeitschriftenausgaben der Regenbogenpresse. Der Beuteschaden beträgt ca. 65,- Euro.


Opferstock aufgebrochen

HAMMELBURG. Am Samstagmorgen stellte ein Bediensteter der Pfarrgemeinde Diebach fest, dass in der Kirche ein Opferstock aufgebrochen wurde. Ein bislang unbekannter Täter hebelte mit einem unbekannten Werkzeug ein Vorhängeschloss auf und entwendete anschließend aus dem Opferstock Bargeld in Höhe von ca. 20 Euro. Der Tatzeitraum konnte auf ca. 1 Woche eingegrenzt werden. Möglicherweise steht der Aufbruch in Tatzusammenhang mit einer Serie von Opferstockaufbrüchen, unter anderem in Elfershausen.


Vorfahrt mißachtet

ELFERSHAUSEN. Am Samstagmittag  befuhr ein 78-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße 42 von Langendorf kommend in Fahrtrichtung Staatsstraße 2293. An der dortigen Kreuzung missachtete er die Vorfahrt einer 21-jährigen Frau, die mit ihrem Pkw von Greßthal kommend in Richtung Fuchsstadt unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt der Unfallverursacher sowie eine Mitfahrerin schwere Verletzungen, beide mussten in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert werden. Die junge Frau wurde ebenfalls schwer verletzt und wurde ins Leopoldina Krankenhaus nach Schweinfurt eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro. Wegen auslaufender Betriebsstoffe wurde die Straßenmeisterei Schweinfurt verständigt, diese übernahm die Reinigung der Fahrbahn. An der Unfallstelle waren außerdem die Freiwilligen Feuerwehren aus Langendorf und Hammelburg eingesetzt.

 
Pkw verkratzt

HAMMELBURG. In der Zeit vom 03.02.19 bis 04.02.19 wurde in der Adolf-Kolping-Str. der Pkw einer 51-jährigen Frau an der Beifahrertüre zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400,- Euro. Hinweise auf den Täter liegen bislang nicht vor.


Unfallflucht

RAMSTHAL. Am Samstagabend, gegen 18.40 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Mann mit seinem Pkw die Hauptstraße in Fahrtrichtung Euerdorf. In Höhe des Anwesens Hauptstraße 19 musste er sein Fahrzeug wegen der links und rechts geparkten Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer, der mit seinem Pkw entgegenkam, streifte dann beim Vorbeifahren mit dem linken Außenspiegel das linke Rücklicht des Pkw, so dass an diesem ein leichter Streifschaden entstand. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Der entstandene Sachschaden am Pkw des Geschädigten beläuft sich auf ca. 300 Euro. Von dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich ein Teilkennzeichen bekannt,  es soll sich um einen Pkw, Mercedes gehandelt haben.


Zusammenstoß wegen Sichtbehinderung

HAMMELBURG. Am Samstagabend wollte ein 31-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von einem Nebenarm der Adolf-Kolping-Str. auf die Hauptfahrbahn zurückfahren. Als er gerade nach links einbiegen wollte, war ihm die Sicht durch einen unrechtmäßig geparkten Transporter behindert. Dadurch übersah der Mann einen von rechts kommenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Während am Pkw des Unfallverursachers ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro entstand, beläuft sich der Sachschaden an dem anderen Fahrzeug auf ca. 3.000 Euro. 


Kollision mit Hasen

HAMMELBURG. Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Pkw die Staatstraße 2293 von Diebach kommend in Fahrtrichtung Hammelburg, als es zu einer Kollision mit einem Feldhasen kam. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.  


Einem Betrüger aufgesessen

ZEITLOFS. Einem Betrüger ist bereits Mitte Januar diesen Jahres ein 54-jähriger aus Zeitlofs aufgesessen. Nachdem der Mann auf einer Auktionsplattform im Internet ein Smartphone ersteigert und bezahlt hatte, blieb eine Lieferung des Gerätes aus. Gegen den bislang unbekannten Verkäufer wird nun ermittelt.


Von der Fahrbahn abgekommen

GERODA. Zu einem Verkehrsunfall kam es in den Nachmittagsstunden des 09.02. auf der B286 zwischen Geroda und Platz. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 25-jähriger in einer Rechtskurve mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Am BMW entstand dabei ein geschätzter Schaden von ca. 2.500 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.


Mit Wildschweinrotte kollidiert

WILDFLECKEN. Am 09.02., gegen 18:55 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatstraße 2289 zwischen Wildflecken und Oberwildflecken. Dabei kollidierte eine 20-jährige mit ihrem VW Polo mit einer Wildschweinrotte, welche die Fahrbahn querte. Durch den Aufprall wurden zwei der Wildtiere sofort getötet. Der Pkw der 20-jährigen blieb zwar fahrbereit, es entstand jedoch ein nicht unerheblicher Sachschaden. Die verendeten Tiere wurden durch einen Jagdpächter geborgen.


Schwere Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus

BAD BRÜCKENAU. In den späten Abendstunden des Samstag ging bei der Einsatzzentrale der Polizei ein Notruf ein bei dem mitgeteilt wurde, dass jemand in Bad Brückenau in einem Mehrfamilienhaus eine Zeitung angezündet hätte. Eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau stellte vor Ort fest, dass ein bislang unbekannter Täter zunächst einen leicht brennenden Gegenstand angezündet und diesen dann vor einer Wohnungstür ablegt hatte. Dabei griff das Feuer auf das Türblatt über und beschädigte dieses. Eine Anwohnerin, auf deren Tür das Feuer übergegriffen hatte, bemerkte jedoch relativ schnell eine starke Rauchentwicklung in ihrer Wohnung und löschte geistesgegenwärtig den Brand. Glücklicherweise blieben alle Anwohner unverletzt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm in diesem Fall die weiteren Ermittlungen. +++

 
 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön