- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Die Kurve nicht gekriegt: auf Radweg gelandet - Opferstock aufgebrochen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.02.19 - Die Kurve nicht gekriegt: auf Radweg gelandet

BAD BRÜCKENAU. Am Samstagvormittag kam am alten Bahnübergang kurz vor Römershag ein 19-Jähriger aus dem Altlandkreis bei nasser Fahrbahn mit leichtem Schneematsch ins Schleudern. Er hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen und dabei in der S-Kurve die Kontrolle über seinen Seat verloren. Er schlidderte nach links und kam knapp neben dem neuen Radweg zum Stehen. Dabei fuhr er ein Verkehrszeichen um. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro am Pkw und ca. 150 Euro am Verkehrsschild.

Kreditkartendaten kamen in falsche Hände

MOTTEN. Unbekannte nutzten in der vergangenen Woche die Kreditkartendaten eines Mannes aus Motten. Wie am Wochenende angezeigt wurde, gerieten auf noch nicht geklärte Weise die Kartennummer und die sonstigen Daten in falsche Hände. Die Sache kam dann am Dienstag und am Donnerstag ans Licht, als mehrere Abbuchungen über einen dreistelligen Betrag auf dem Kreditkartenkonto des Mannes auftauchten. Die Karte wurde sofort gesperrt. Es werden Ermittlungen eingeleitet.

Außenspiegel trafen sich

BAD BRÜCKENAU. Am Freitagnachmittag kam es auf der Staatsstraße zwischen Bad Brückenau und dem Stadtteil Staatsbad zu eine gefährlich nahen Begegnung zweier Fahrzeuge. Ein Linienbus war Richtung Staatsbad unterwegs, entgegen kam ein größerer Lkw. Die Außenspiegel prallten aneinander, Schaden entstand dabei keiner. Der Fahrer des Busses meldete den Vorfall der Polizei, der Lkw-Fahrer fuhr unerkannt weiter. Gerade auf diesem kurvigen und welligen Teilstück touchieren sich desöfteren Fahrzeuge seitlich. Die Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise.

Kollision zweier Fahrzeuge

BAD KISSINGEN. Am Sonntagabend, gegen 19.20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Westring, bei dem zwei Fahrzeuge zusammenstießen. Ein 53-Jähriger befuhr mit seinem Pkw, die oben genannte Örtlichkeit in Richtung Schweinfurt, ordnete sich anschließend an der Einmündung zur Euerdorfer Straße auf der Linksabbiegespur ein und wartet daraufhin an der Ampel, welche Rot zeigte. Als er bemerkte, dass er sich falsch eingeordnet hatte, wechselte er auf die Geradespur und übersah dabei einen 25-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Südbrücke unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver konnten sie einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Fahrt mit Restalkohol

BAD KISSINGEN. Ein 20-Jähriger befuhr am Sonntagvormittag, gegen 11:25 Uhr, mit seinem Pkw die Dammstraße in Arnshausen in Richtung Reitersweisen, als er in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Nach einer Faschingsveranstaltung am Vorabend, fühlte sich der junge Mann am nächsten Tag fahrtüchtig und fuhr zum MC Donalds in Bad Kissingen. Auf dem Rückweg, beschleunigte er bei regennasser Fahrbahn in einer Kurve, weshalb sein Fahrzeug ins Schleudern geriet. Er kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab und fuhr dabei einen Telefonmasten an, welcher dadurch umknickte. Da das verunfallte Fahrzeug im Frontbereich stark qualmte, wurde die zuständige Feuerwehr alarmiert, welche mit 25 Mann vor Ort war. Bei dem Unfallverursacher wurde leichter Alkoholgeruch festgestellt und ein anschließend durchgeführter Alkoholtest, bestätigte den Verdacht der Beamten aus Bad Kissingen. Der Rettungsdienst verbrachte den BMW-Fahrer anschließend vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus und das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Durch die Leichtsinnigkeit verursachte der junge Mann einen Sachschaden von circa 2.000,- Euro.

Opferstock aufgebrochen

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Freitagmorgen, 09.00 Uhr, bis Montagmorgen, 09.00 Uhr, hebelten ein oder mehrere, bisher unbekannte Täter, den Opferstock am Kerzentisch der St. Elisabeth Kirche in Garitz auf und entwendeten daraus etwa 100,- Euro. Das Schloss des Opferstockes wurde beim Aufhebeln verbogen. Zeugen, die im Tatzeitraum etwas beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Sportheim 

HAUSEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Einbruch in das Vereinsheim des TSV Hausen verübt. Der Täter brach an der Gebäudeseite, welche an die Ortsverbindungsstraße Kleinbrach in Richtung Bad Kissingen angrenzt, mit einem roten Geisfuß einen Holzfensterladen auf und schlug anschließend die Scheibe eines Fensters zu einem der Umkleideräume ein. Über die mögliche Beute, vermutlich Alkoholika und Speisen, liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Durch einen Zeugen wurde gegen 01.30 Uhr eine Person mit Stirnlampe im Bereich des Sportheimes wahrgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf die beträchtliche Summe von circa 2000,- Euro geschätzt, nachdem der gleiche Täter auch versucht hatte, eine Außentüre aufzubrechen, die hierbei erheblich beschädigt worden war.

Betrug durch vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter

BAD KISSINGEN. Die häufig festgestellte Betrugsmasche war wieder einmal erfolgreich. Ein vorgeblicher Mitarbeiter von Microsoft rief am vergangenen Freitag bei einem Rentner aus Bad Kissingen an und täuschte ihm in englischer Sprache vor, dass sein Computer gehackt worden sei. Er bot dem Rentner an, ihm notwendige Sicherheitsupdates zu installieren, um einen möglichen Schaden abzuwenden. Der Rentner gewährte dem Betrüger schließlich einen Fernzugriff auf seinen Computer. Der Betrug war insoweit erfolgreich, dass der Unbekannte eine Überweisung von 700 Euro durchführte, obwohl zuvor ein Preis von 5 Euro für das Updaten vereinbart worden war.

Zusammenstoß zweier Spiegel

BAD BOCKLET. Am Sonntagmittag, gegen 13:50 Uhr, kollidierten zwei Fahrzeuge auf der Kreisstraße KG 20 mit dem Spiegel. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Lkw der Marke Fiat von Burghausen in Richtung Bad Bocklet, als er in einer Rechtskurve mit seinem Spiegel, den Spiegel eines BMW touchierte. Durch den Kontakt wurden beim Lkw der Spiegel und die linke Fahrzeugseite des BMW erheblich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 4.300,- Euro.

Fahrzeug brannte aus

BAD BOCKLET. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes brannte am Montagmorgen in Großenbrach das in einem Innenhof geparkte Fahrzeug Ford einer 52-Jährigen völlig aus. Durch das Feuer wurde zudem die Hauswand des Wohnhauses beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 7.500,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Großenbrach war mit 15 Einsatzkräften vor Ort.

Überhöhte Geschwindigkeit verursacht Verkehrsunfall

NÜDLINGEN. Eine Opel-Fahrerin befuhr am Sonntagnachmittag, gegen 16:05 Uhr, die Bundesstraße B 287 von Nüdlingen in Richtung Bad Kissingen, als sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abkam. Beim Beschleunigen in einer Rechtskurve bei regennasser Fahrbahn geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und kam schließlich im abschüssigen Bankett zum Stehen. Der Schaden, welcher durch den Verkehrsunfall verursacht wurde, beläuft sich auf circa 200 Euro.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön