- Symbolbild: O|N

KREIS MKK POLIZEIREPORT

Kripo entdeckt Indoorplantage im Industriegebiet - sexuelle Belästigung

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

01.03.19 - Kripo entdeckt Indoorplantage im Industriegebiet  

Foto: PP Südosthessen

HANAU. Beamte des Hanauer Rauschgiftkommissariats entdeckten am Mittwoch im Industriegebiet Lamboy eine offensichtlich professionell betriebene Indoorplantage und nahmen den mutmaßlichen Betreiber vorläufig fest. Für den Abtransport der Pflanzen und des Equipments waren zwei Kleinbusse nötig. Nach einem Hinweis fuhren die Beamten zu einer ehemaligen Werkstatt, an der ein Fenster in verdächtiger Weise von innen verblendet war. Bei der Durchsuchung der Werkstatt entdeckten die Beamten in vier Räumen gut 550 Pflanzen in verschiedenen Einwicklungsstadien; zumeist waren es Jungpflanzen. Bei Ernte dürften sie für mehrere Kilogramm Marihuana reichen. Des Weiteren stellten die Kriminalbeamten das für die Aufzucht nötige Equipment im Wert von mehreren tausend Euro sicher; darunter allein 20 Lampen, eine automatische Bewässerungsanlage und Lüfter. Je nachdem welche Geräte gerade eingeschaltet waren, rangen diese dem Stromzähler gut eine Kilowattstunde pro Minute ab. Der 59-jährige mutmaßliche Betreiber der Indoorplantage wurde vor Ort entlassen und muss sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei dauern an.

Faschingsbesucher wurde angezeigt  

FREIGERICHT-SOMBORN. Eine Faschingsveranstaltung in einem Vereinsheim "Am Sportfeld" endete für einen jungen Mann am frühen Freitag mit einer Anzeige wegen Verdachts der sexuellen Belästigung. Der 19-Jährige aus Gelnhausen soll gegen 1 Uhr im Vorraum eine 23-jährige Besucherin unsittlich angefasst haben. Die Frau informierte einen Sicherheitsmitarbeiter, der den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt jetzt die Kriminalpolizei. Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön