Impressionen von der Vernissage - Fotos: Privat

HÜNFELD Vernissage im Bahnhof

„Die Farbe Rot“: Ausstellung der Mitglieder des Jungen Kunstkreises 

12.03.19 - Trotz des sehr ungemütlichen Wetters suchten zahlreiche Kunstinteressierte den Weg zu den Galerieräumen im Bahnhof Hünfeld, um bei der Eröffnung der Gruppenausstellung mit dem Thema „Die Farbe Rot“ dabei zu sein. Ausgestellt werden Malereien, Fotografien, Collagen und Skulpturen von Mitgliedern des Hünfelder Kunstkreises. Für die musikalische Begleitung sorgte die Mackenzeller Flötengruppe „Holz mit Pfiff“ mit romantisch-barocken Musikeinlagen.

Barbara M. Stoor-Schwobe führte in die ...

Die Mackenzeller Flötengruppe „Holz mit Pfiff“ ...

Zu Beginn begrüßte Barbara M. Stoor-Schwobe die Besucher und zeigte die zahlreichen Aspekte zum Thema der diesjährigen Gruppenausstellung auf. „Die Wirkung und die Bedeutung der Farben löst bei jedem Menschen eine bestimmte Empfindung aus“, so Frau Stoor-Schwobe. „Die Wahrnehmung einer einzelnen Farbe ändert sich im Zusammenspiel mit anderen Farben und auch mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Zudem gibt es nicht nur ein Rot, sondern zahlreiche Rottöne. Da wären Ziegelrot, Karminrot, Kupferrot, Englischrot, Rostrot, Orangerot, Magenta, Zinnoberrot, Weinrot … , um nur einen Bruchteil zu nennen. Rot kann als Warnfarbe dienen, zum Beispiel bei Warn- und Verbotsschildern und bei Ampeln, aber auch in der Natur werden teilweise Fressfeinde durch diese auffällige Farbe gewarnt.“ Weiter sagte Barbara Stoor-Schwobe, dass die Farbe Rot für die Psyche für Freude, Leidenschaft, Liebe sowie Erotik, aber auch für Aggression und Zorn steht - "Rotsehen".

Geschichtlich betrachtet, brachte man Rot als seltenes Farbmittel mit Schönheit und Attraktivität in Verbindung. Auch in verschiedenen Religionen spielt die Farbe Rot eine Rolle. So erließ im Jahre 1295 Papst Bonifatius VIII. eine Verfügung, der zufolge Kardinäle rote Soutanen zu tragen haben - gefärbt mit dem seltenen Farbstoff der Purpurschnecke. Heute tragen Kardinäle Scharlachrot. In der orthodoxen Kirche steht Rot für das Leben und die Auferstehung. Schon bei den „alten Römern“ wurden die Gewänder der Senatoren mit Purpur gefärbt. Nach außen hin eine Zeichen von Macht und Wohlstand.

Unter den Malern hat Kandinski Rot wie folgt beschrieben: „Das optisch reine Rot, wirke innerlich als eine sehr lebendige, lebhafte, unruhige Farbe, die aber nicht den leichtsinnigen Charakter des sich nach allen Seiten verbrauchten Gelbs besitzt.“ Van Gogh entdeckte 1885 begeistert: „Farbe drückt durch sich selbst etwas aus.“ Der Maler Arnold Böcklin hat wochenlang versucht, ein leidenschaftlich glühendes Orange herzustellen, um daraus das Tuch zu malen, auf dem die sinnbetörende Kalypso sitzt. Franz Marc schließlich hat beim bekannten Bild „Die drei roten Pferde“ diese deshalb rot gemalt, weil sie ein impulsives, rasch erregbares Temperament besitzen.

Jeder der 18 teilnehmenden Künstler hat das Thema „Die Farbe Rot“ auf seine eigene Weise interpretiert. Da sieht man, wie eine Feuerbrunst eine mittelalterliche Burg zerstört, elegante Frauen in roten Gewändern, ausdrucksstarke rote Blüten, rote Schirme aus einer dunklen Gasse in den Nachthimmel fliegen, exotische Vögel, die sich an roten Früchten laben, aber auch abstrakte Darstellungen, die dem Betrachter Raum für eigene Empfindungen lassen. Man sieht Fotos, die durch eine raffinierte Betrachtungsweise den Fokus auf die Farbe Rot lenken, und Skulpturen, die durch ihre eindrucksvollen Gesichtsausdrücke zum Verharren bringen.

Die Ausstellung ist bis zum 5. April 2019 zu sehen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 16 bis 18 Uhr und sonn- und feiertags von 14.30 Uhr bis 16. 30 Uhr Der Eintritt ist frei.

Folgende Künstler stellen ihre Werke aus:

Stephanie Erben
Christian Gallor
Sabine Gerold
Elmar Hegmann
Norma-Christine Hegmann
Mechthilde Hohmann
Jürgen Hohmann
Anette Kramer
Michael Kram
Michaela Knauf Apel
Borys Kurylo
Hilke Müller
Albert Wagner
Udo Wehner
Gabriele Weigand
Peter Martin Wiesner
Mareile von Rednitz
Barbara M. Stoor-Schwobe (pm) +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön