- Symbolbild

MÜCKE Drei Ortsteile betroffen

Trinkwasserpumpe ausgefallen: Wasserversorgung per Kanister

17.03.19 - In drei Ortsteilen von Mücke (Vogelsbergkreis) wird aktuell das Trinkwasser knapp, weil eine Trinkwasserpumpe am Hochbehälter ausgefallen ist. Das bestätigte heute Morgen auf O|N-Anfrage Wassermeister Thorsten Laub. Die Haushalte sind über Rundfunkwarnmeldungen informiert und aufgerufen worden, Wasser nur noch für das Allernotwendigste zu nutzen. In den Ortsteilen Groß-Eichen, Höckersdorf und Sellnrod müssen die Einwohner ab Sonntagmittag damit rechnen, dass kein Tropfen mehr aus dem Wasserhahn kommt. Betroffen sind rund 2.000 Menschen in der 9.300-Einwohner-Gemeinde. 

Wie der Wassermeister mitteilt, war gestern Nachmittag gegen 17 Uhr die Pumpe, die die Wasserversorgung aus dem Hochbehälter in die einzelnen Haushalte sicherstellt, wegen eines Defekts ausgefallen. Man versuche derzeit, eine Ersatzpumpe zu beschaffen und so schnell wie möglich auszutauschen. Wie lange sich die Reparatur hinziehen wird, kann Laub derzeit nicht sagen, hofft aber auf einen zügigen Wechsel der Pumpe. Bis dahin können die Anwohner bei dringendem Bedarf im Bauservicehof in Mücke-Nieder-Ohmen mit Trinkwasser versorgt werden. Wer von dieser Notversorgung mit Trinkwasser Gebrauch machen möchte, sollte Kanister mitbringen.

OSTHESSEN|NEWS berichtet, sobald der  Austausch der Pumpe geklappt hat und die Wasserversorgung der Gemeinde wieder gewährleistet ist. (ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön