Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagt seinen Besuch beim Bischof ab - Archivfotos: O|N

FULDA / WIESBADEN Aus gesundheitlichen Gründen

Bouffier kommt nicht zur Amtseinführung des neuen Fuldaer Bischofs

28.03.19 - Am kommenden Sonntag werden bei der Amtseinführung des neuen Fuldaer Bischofs Dr. Michael Gerber rund 1.500 Gäste aus dem In- und Ausland erwartet, sprich: Der Dom wird aus allen Nähten platzen. Am Mittwochnachmittag gab die Hessische Staatskanzlei die Absage von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bekannt: "Seine Absage stehe in Zusammenhang mit der Behandlung infolge Bouffiers Krebserkrankung", sagte Regierungssprecher Michael Bußer der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Bußer war auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS am Mittwochabend nicht mehr zu erreichen.

Bischof Dr. Michael Gerber

Der künftige Bischof von Fulda, Dr. ...Foto: Hessische Staatskanzlei

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) werde Bouffier bei der Zeremonie im Dom vertreten. Bouffier ist als einer der Ehrengäste geladen und wollte ein Grußwort sprechen. Die Staatskanzlei hatte im Februar bestätigt, dass sich Bouffier wegen einer Hautkrebsbehandlung ambulant behandeln lasse. Die Erkrankung im Nasenbereich soll mit einer Strahlentherapie besiegt werden. (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön