Jürgen Diener steht an der Spitze der Mittelstandsvereinigung der CDU, die im Kreis Fulda 550 Mitgliedsbetriebe hat. - Archivfoto: O|N

FULDA MIT-Kreisverband Fulda

"Keine Verlagerung der Finanzaufsicht von Landräten zu Regierungspräsidien"

28.03.19 - Die MIT Fulda unterstützt den Resolutionsantrag des Kreistages und spricht sich gegen die Verlagerung der Finanzaufsicht von den Landräten zu den Regierungspräsidien aus. Vorsitzender Jürgen Diener stellt klar, dass eine Verlagerung der Finanzaufsicht einer Schwächung der Region gleichkomme. Das Gebot der Stunde sei jedoch eine Stärkung des heimischen Raumes. Dem fernen Regierungspräsidium fehle die tiefergehende Kenntnis über die Besonderheiten der Kommunen im Fuldaer Land.

Bürgermeister Manfred Helfrich (Poppenhausen), der ebenfalls Vorstandsmitglied des MIT-Kreisverbandes ist, ergänzt: Die Finanzaufsicht beim Landkreis Fulda ist kompetent besetzt. Die Wege sind kurz, die Kontakte sind vorbildlich. Warum sollen die vorhandenen Strukturen zerschlagen werden? Eine Verlagerung lässt befürchten, dass dies nur der Anfang ist und eventuell später die komplette Kommunalaufsicht zum Regierungspräsidium verlegt werden könnte. Dies würde eine bedeutsame Schwächung der Landkreise und deren Kompetenzen zur Folge haben. Die Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen und den angehörigen Städte und Gemeinden würde dadurch empfindlich beeinträchtigt. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön