Archiv
„Powern für Palliativ“ hieß es zum zweiten Mal zugunsten der Deutschen PalliativStiftung. - Fotos: privat

KÜNZELL Bewegen und gleichzeitig Geld spenden

"Powern für Palliativ" bringt 3000 Euro für Deutsche Palliativstiftung

31.03.19 - „Powern für Palliativ“ hieß es zum zweiten Mal zugunsten der Deutschen Palliativstiftung (DPS). Gastgeber dieses Mal: Der FT-Club Fulda in der Turmstraße 24 in Künzell. Ivonne Schneemann, Inhaberin des FT-Studios, und Palliativ-Geschäftsführerin Elke Hohmann hatten kräftig die Werbetrommel gerührt. Und so war es nicht verwunderlich, dass trotz des schönen Wetters zahlreiche Sportler ins Fitnessstudio gekommen waren, um sich zu bewegen und gleichzeitig Geld für den guten Zweck zu spenden.

Gastgeber dieses Mal: Der FT-Club Fulda ...

Je länger man mit ausgestreckten Armen an der Stange hing, je heftiger man das Rudergerät bewegte, je mehr Liegestütze man absolvierte, desto mehr „durfte“ gespendet werden. Und so kamen insgesamt 3.000 Euro zusammen. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Ivonne Schneemann. „Ich bin froh, dass so viele mitgemacht haben.“  Im  FT-Club wird funktionelles Training angeboten, um mehr Beweglichkeit, Bewegung, Kraft und Leistung zu erreichen. Auch Elke Hohmann freute sich über die Resonanz: „Ich finde es klasse, wenn sich Sportler mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen. Ich freue mich über die zweite Auflage. Diese Veranstaltungsreihe hat einen hohen Stellenwert bei uns.“

Die Fußballer der Spielgemeinschaft Steinau/Steinhaus hatten ebenfalls den Weg in den FT-Club gefunden. Initiator war Trainer Jürgen Kreß, der Studiobetreiberin Ivonne Schneemann kennt. „Ich finde es gut, dass die Jungs mitziehen. Sie könnten am Samstagmorgen auch etwas anderes machen. Sie setzen sich als junge Menschen mit dem Thema auseinander. Und wir fördern die Gemeinschaft. Das war eine gelungene Sache.“

Ähnlich äußerte sich auch Marco Farnung, Geschäftsführer der Sifar in Eichenzell, die sich mit Arbeitsschutz beschäftigt. „Ich trainiere in diesem Studio, ich kenne die Deutsche Palliativstiftung. Da ist es doch Ehrensache, dass ich dabei bin.“ Die Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt und ausgebaut. Bald schon soll es bundesweit „Powern für Palliativ“ geben. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön