Archiv
Am 15. Mai startet die 19. RETTmobil - Archivfotos: O|N

FULDA Europäische Leitmesse der Lebensretter

Noch sechs Wochen bis zur 19. RETTmobil - 500 Aussteller aus 20 Nationen

06.04.19 - Sie ist die Messe der Lebensretter. Zum 19. Mal trifft sich vom 15. bis 17. Mai die internationale Rettungsfamilie in Fulda: weit über 500 Aussteller aus 20 Nationen. Die Zahlen der RETTmobil – der internationalen Leitmesse für Rettung und Mobilität – sprechen für sich. Erwartet werden über 30.000 Fachbesucher aus aller Welt.

Die RETTmobil schreibt ihre Erfolgsgeschichte auch im Jahr 2019 fort. Sie hat sich seit ihrer Gründung 2001 europaweit zu der größten und wichtigsten Fachmesse ihrer Art entwickelt. 2018 wurden über 500 Aussteller und 29.618 Fachbesucher gezählt. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr der Präsident des Malteser Hilfsdienst, Georg Khevenhüller, übernommen.

Schirmherr: Präsident des Malteser Hilfsdienst, Georg ...

Über 500 Aussteller werden vertreten sein

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld

"Wer in Not gerät, vertraut auf schnelle, kompetente Hilfe. Die ist aber nicht überall selbstverständlich. Wer wüsste das besser als die Aussteller und Besucher der RETTmobil? Deshalb ist es gut, dass es diese Messe gibt. Denn wir wollen den Menschen zu Recht das Gefühl geben, bei uns in guten Händen zu sein. Hier bilden wir uns weiter, lernen dazu. Hier lernen wir Innovationen kennen, probieren Neues aus", erklärte Khevenhüller.

Neben aller Technik und Digitalisierung brauche man aber immer noch Menschen, die zupacken: Retter, einfühlsame Menschen, die das Richtige tun. "Auf der Messe wollen wir alle auch neue Bekanntschaften knüpfen und alte Freunde treffen." Weil Nähe zählt.

"Die Messe mit ihren zahlreichen Besuchern aus dem In- und Ausland gehört mittlerweile fest zum Veranstaltungsjahr und trägt mit zu den stetig wachsenden Gäste- und Übernachtungszahlen in unserer schönen Stadt bei", freut sich Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU). "Dabei lohnt es sich, den Messebesuch mit einem Abstecher in die historische Innenstadt zu verbinden, immerhin verfügt Fulda rund um Dom, Orangerie und Stadtschloss über das größte zusammenhängende Barockviertel in Deutschland. Zudem feiern wir in diesem Jahr Stadtjubiläum: 1.275 Jahre Fulda."

Die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst (AG FReDi) übernimmt schon traditionsgemäß das Messe-Forum und Fortbildungsveranstaltungen. Dabei sind auch wieder viele wichtige Hilfsorganisationen. Der Deutsche Feuerwehrverband informiert über die Stiftung „Hilfe für Helfer“, die sich mit der Psychosozialen Notfallversorgung beschäftigt. Die Fuldaer Feuerwehr bietet zusammen mit befreundeten Organisationen ein spannendes Programm mit zahlreichen Vorführungen der medizinisch-technischen Rettung, Höhenrettung und moderner Rettungsgeräte.

In der Zusammenarbeit mit der Stadt Fulda sollen wieder zusätzliche Parkplätze angeboten werden, sodass insgesamt 3.000 Stellplätze zur Verfügung stehen. Allen Anreisenden wird ein halbstündlicher kostenloser Bustransfer vom Bahnhof zur Fulda Galerie und zurück angeboten. In sechs Wochen ist Fulda dann wieder für drei Tage das Blaulichtzentrum der Welt. (Nina Bastian) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön