- Fotos: Arnd Rössel

KALBACH VdK Heubach

“Im eigenen Heim möchte ich alt werden”: Sozial- und Gesundheitstag

09.04.19 - “Im eigenen Heim möchte ich alt werden”, mit diesem Motto der Veranstaltung und Slogan lud der VdK-Ortsverband Heubach zum Sozial- und Gesundheitstag ins Bürgerhaus Heubach ein. Vorsitzender Bruno Fischer begrüßte die erschienen Gäste und Besucher der Ausstellung. Diese kamen den ganzen Tag über nicht nur aus der Gemeinde Kalbach sondern auch aus dem nahegelegenen Unterfranken, dem Sinntal und dem Main-Kinzig-Kreis.

Besonders begrüßte Bruno Fischer den Schirmherrn Bürgermeister Florian Hölzer, Kreisbeigeordnete Daniela Böschen, Kreistagsabgeordnete Birgit Kömpel, Ortsvorsteher und Kreistagsabgeordneter Gerhard Müller, die 2. Bürgermeisterin von Motten Frau Ute Becker und aus der Gemeinde Sinntal die Beigeordnete Frau Helga Baier.

Vom VdK- Kreisverband kam die Juniorenbeauftragte Frau Irmgard Bischof-Schmitt und Schatzmeisterin Frau Brunhilde Fischer. VdK Geschäftsführerin Frau Ingrid Michel kam für den VdK Betreuungsverein Osthessen und stand als Beraterin während der Veranstaltung zur Verfügung. Die Ehrengäste bedankten sich mit  kurzen Grußworten bei Bruno Fischer und hoben dabei das ehrenamtliche Engagement des VdK-Ortsvereines Heubach hervor. Rund 20 Aussteller fanden den Weg in die Heubacher Mehrzweckhalle und präsentierten ein Programm rund ums Älter werden. Nach den Grußworten von  Bürgermeister Florian Hölzer welcher unter anderem auf den stetig steigenden Altersdurchschnitt in der Bevölkerung und den dadurch immer größer werdenden Beratungsbedarf hinwies, wurde die Ausstellung mit einem Rundgang eröffnet.

Trotz des herrlichen Sonnenscheins war der Besucherandrang an den Informationsständen den ganzen Tag über sehr groß. Die Gäste holten sich hier Ratschläge über einbruchssichere Fenster- und Türen, Heilmittelversorgung,  Treppenlifte- und Aufzüge. Die Kalbacher Soziallotsen und der Heimatverein Heubach informierte über ihre Arbeit. Wer wollte konnte sich einem Hörtest unterziehen oder Blutdruck und Blutzucker bestimmen lassen.  Malteser Hilfsdienst, Caritas und Rotes Kreuz informierten über ihre Leistungen und Angebote im Seniorenbereich.

Weitere Information und Beratung gab es über rutschfeste und barrierefreie Badezimmer und Küchen, über Physiotherapie, Fitness und Gesundheit. Über Dienstleistungen von Krankenfahrten, Ernährungsberatung, gesundes Heilwasser und seniorengerechte Versicherungen wurde ebenso informiert. Der Nachmittag stand im Zeichen von Fachvorträgen zu Themen wie „Stürze im Alltag vermeiden“ von Ulrich Halbleib vom Sanitätshaus Keil, „Hausnotruf“ von Gerhard Helmer vom Malteser Hilfsdienst und „Förderungen über Umbaumaßnahmen“ wie Bäder, Küchen, Außenanlagen, Lifte und anderes von Bruno Fischer, VdK Fachberater über Barrierefreiheit.

Ein herzlicher Dank des VdK gilt allen Firmen und Ausstellern, welche mit zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben und die hier in loser Reihenfolge genannt werden. Müller-Fenster und Türen Kalbach, Sanitätshaus Keil Fulda, Krönung Hör-Akustik Fulda, Lift Reith Hilders, Feuerwehr Gemeinde Kalbach, Soziallotsen Heimatverein Kalbach, Hubertus Apotheke Kalbach, Malteser Hilfsdienst Fulda, Fliesen Ruppel Eichenzell, Weber Sanitär Eichenzell, Caritas Sozialstation Flieden, Gesundheitszentrum Kalbach, Rotes Kreuz Fulda, Jäger Krankenfahrten Kalbach, ERGO Versicherungen Fulda, Anette Knüttel Ebersburg, Förstina Heilwasser Eichenzell, VdK Betreuungsverein Osthessen, VdK Kreisverband Fulda. (Arnd Rössel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön