- Symbolbild O|N

KREIS HEF-ROF POLIZEIREPORT

Unfall mit zwei Leichtverletzten - Verkehrsinsel überfahren

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Hersfeld-Rotenburg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

13.04.19 - Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

NIEDERAULA. Am Freitag, gegen 14:00 Uhr, wollte eine 55-jährige PKW-Fahrerin aus Niederaula von dem Wartheweg auf die Bundesstraße 62 einbiegen. Dabei missachte sie die Vorfahrt einer 41-jährigen PKW-Fahrerin aus Hamburg.
Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten, welche jeweils alleine mit ihren Fahrzeugen unterwegs waren, wurden leicht verletzt. Beide PKW mussten abgeschleppt werden. Durch die Freiwillige Feuerwehr Niederaula wurden ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

PKW überfährt Verkehrsinsel

BAD HERSFELD. Am Samstag, gegen 05:55 Uhr, befuhr eine 47-jährige PKW-Fahrerin aus Knüllwald auf dem Weg zur Arbeit die Homberger Straße stadteinwärts. Dabei überfuhr sie im Bereich der Einmündung „Am Schwimmbad“ aus Unachtsamkeit die dortige Verkehrsinsel. An dem PKW, der Verkehrsinsel sowie den darauf befindlichen Verkehrsschildern entstand Sachschaden. Da durch den Anstoß u.a. die Ölwanne des PKW aufriss, musste dieser abgeschleppt und die Fahrbahn umfangreich mit Bindemitteln abgestreut werden. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 4.000 Euro.

Aufgefahren

BEBRA. Am Donnerstag, 11.04.2019, 17:30 Uhr befuhr ein 59-jähriger Bebraner mit seinem PKW die Nürnberger Straße. Er fuhr langsam, da er eine Parkmöglichkeit suchte. Höhe Hausnummer 42 fuhr der Fahrzeugführer eines silberfarbenen Ford Focus auf das Heck des PKW des Bebraners auf. Nach dem Aufprall parkte der Bebraner ein und wollte zu dem unfallverursachenden PKW gehen. Dieser fuhr jedoch beschleunigt von der Unfallstelle weg, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. An dem Ford war das polnische Kennzeichen FMI 25199 angebracht. Der Sachschaden am PKW des Bebraners wird auf 1.500 geschätzt. Hinweise auf den Standfort des silberfarbenen Ford Focus bzw.- den Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt bitte an die Polizeistation Rotenburg, Telefon 06623-9370.

Gegen Gartenzaun gefahren

BEBRA. Am Freitag, 12.04.2019, 07:50 Uhr fuhr ein LKW mit Anhänger die Brühlstraße in Weiterode in Richtung Hessische Straße. Beim Linksabbiegen in die Hessische Straße beschädigte der Fahrzeugführer mit der linken Fahrzeugseite den Gartenzaun des Grundstücks Hessische Straße 18. Ohne anzuhalten setzte der LKW seine Fahrt in Richtung Eisenacher Straße fort. Bei dem unfallflüchtigen LKW soll es sich um einen Autotransporter mit ausländischem Kennzeichen gehandelt haben. Der Sachschaden am Gartenzaun wird auf 2000 Euro geschätzt.
Hinweise zum Unfallgeschehen, dem flüchtigen LKW bzw. dem Fahrer des LKW bitte an die Polizeistation in Rotenburg, auch telefonisch unter der 06623-9370.

Diverse Unfälle

ALHEIM. Am Freitag, 12.04.2019, 09:20 Uhr befuhren 41-jähriger Fahrzeugführer aus Hofbieber mit seinem LKW und eine 65-jährige Alheimerin mit ihrem PKW die L3253 aus Richtung Baumbach in Richtung Beenhausen. Höhe Sterkelshausen überholte die Alheimerin den vor ihr fahrenden PKW. Beim Wiedereinscheren auf die rechte Fahrspur stieß sie mit dem überholten PKW zusammen. Der Sachschaden an beiden PKW wird auf 1.300 Euro geschätzt.

ROTENBURG. Am Freitag, 12.04.2019, 13:10 Uhr befuhr ein 51-jähriger Einbecker mit seinem Sattelzug die Brotgasse in Richtung Kurze Gasse. Wegen mangelndem Seitenabstand streifte der Fahrer Höhe Hausnummer 45 einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten PKW.  Am LKW wurde dadurch kein Sachschaden verursacht, am PKW wird der Schaden auf 2000 Euro geschätzt.

NENTERSHAUSEN. Am Samstag, 13.04.2019, 01:30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Rotenburg ein PKW auf der auf der Gebirgsstraße in Bauhaus in Richtung L3250 fuhr. Das mit vier Personen besetzte, aus dem Zulassungsbezirk Hersfeld-Rotenburg stammende Fahrzeug wurde angehalten und die Insassen eine Kontrolle unterzogen.  Der 20-jährige Fahrzeugführer räumte gleich zu Beginn der Kontrolle ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Im weiteren Verlauf wurden Hinweise augenscheinlich, dass der Fahrer zudem unter Drogeneinfluss steht. Nach Belehrung räumte er auf Befragung den Konsum eines Joints am 12.04.2109 ein. Zudem wurde in seiner Geldbörse ein Tütchen mit Marihuana-Resten gefunden. Der Beschuldigte wurde zur Polizeistation Rotenburg sistiert und dort nach der Entnahme einer Blutprobe durch einen angeforderten Arzt entlassen.  Gegen den 20-jährine wurde eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln und Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefertigt. Bei einem der Mitfahrer wurde eine geringe Menge Marihuana und ein Crusher mit Anhaftungen gefunden.- Gegen ihn wurde ein gesondertes Ermittlungsverfahren wegen Erwerb und Besitz von Betäubungsmitteln gefertigt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön