Polizeimeister Nils Schubert beim Erzählen über Einsätze - Foto: Privat

GROßENLÜDER Von Bankräubern und Fußballeinsätzen

"Waschechter" Polizist Nils Schubert zu Besuch in der Grundschule Müs

18.04.19 - Die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse der Grundschule am Langenberg in Müs staunten nicht schlecht, als sie am Montagmorgen Polizeimeister Nils Schubert beim Erzählkreis in ihrer Mitte begrüßen durften. Zwar wurde den Kindern versprochen, dass sie einen „waschechten“ Polizisten am 08. April interviewen durften, dass jedoch der Ehemann der Klassenlehrerin Sophia Schmuck-Schubert seinen dienstfreien Tag dazu nutzte, um die Schulkinder in Müs zu besuchen, begeisterte die gesamte Schulgemeinde. Zunächst sehr beeindruckt von der Uniform des Polizeimeisters, trauten sich die Kinder immer selbstbewusster, den Beamten in Uniform mit Fragen zu „löchern“.

„Sind sie schon einmal mit einem Polizeimotorrad gefahren?“, wollte Mika zum Beispiel wissen. Geduldig erklärte Nils, dass er zwar sehr gerne privat Motorrad fahre, auf seiner Dienststelle in Meiningen jedoch keine Motorräder im Einsatz sind. Er und seine Kollegen fahren vielmehr Opel-Zafira oder VW-Touran, mit denen sie sehr oft zu Verkehrsunfällen fahren und diese aufnehmen müssten. Isabela fragte Ihn, wann er denn einen Warnschuss absetzen dürfe. „Immer dann, wenn das eigene Leben oder das eines anderen Menschen akut in Gefahr ist“, erklärte Schubert geduldig. Er selbst musste seine Dienstwaffe bisher aber noch nicht benutzen und hoffe dies bliebe auch noch lange so.

Foto

Auch von merkwürdigen Dienst-Ereignissen konnte er erzählen, da er bereits seit über zehn Jahren im Polizeidienst aktiv ist. So wurde in seinem Einsatzgebiet eine Frau an einer Bank überfallen, als diese ihre geschäftlichen Tageseinnahmen dort einzahlen wollte. Bemerkenswert war nur, dass die Frau den vermummten Räuber erkannte, da dieser höchstpersönlich über der Bank wohnte. Auch von spannenden Fußball-Einsätzen im Dienste der Bereitschaftspolizei konnte Nils erzählen. Oftmals musste er schon Auswärtsspiele des Fußball-Drittligisten F.C. Hansa Rostock absichern oder wurde mit seinen gut ausgerüsteten Kollegen zum Fußballderby Hannover 96 gegen den TSV Braunschweig als Verstärkung von Thüringen nach Niedersachsen angefordert. Hier kam es zu vielen spannenden Situationen, die den Beruf als Polizisten so spannend machen, so Schubert.

Joy wollte von dem begeisterten Fußballer und Sport-Fan wissen, ob er schon einmal einen Einsatz in der Schule hatte; und in der Tat konnte  Schubert und seine Kollegen eine Messerstecherei an einer Berufsschule schlichten. Nach den vielen Fragen der Kinder, zeigte und erklärte er noch ausführlich sein tägliches Equipment im Dienst. Die begeisterten Schüler durften zum Beispiel einen Teleskop-Polizeistock in den Händen halten, seine Polizeiweste bestaunen und den Polizeigürtel samt Waffen-Holster begutachten. Als der Klassenlehrer Mario Strauß am Ende des Polizei-Besuches die Kinder fragte, wer denn ab heute Polizist oder Polizistin werden möchte, meldeten sich 13 von 20 Kindern. Die Grundschule am Langenberg bedankt sich bei Nils Schubert  für seinen tollen Einsatz an seinem dienstfreien Montag. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön