Übergabe des Förderbescheides für den Umbau der Gewerbeimmobilie an Bernd Maienschein. Von links: Bürgermeister Carsten Ullrich, Bernd Maienschein, Landrat Thorsten Stolz und Johannes Michel vom Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum. - Foto: Privat

SINNTAL-ALTENGRONAU Förderprogramm „Ländlicher Raum“

"Kleinere Ortsteile als Wohn- und Wirtschaftsstandorte"

19.04.19 - Das Förderprogramm des Main-Kinzig-Kreises findet weiterhin großes Interesse bei den Bürgerinnen und Bürgern. Vor wenigen Tagen übergab Landrat Thorsten Stolz einen weiteren Förderbescheid aus dem Programm zur Entwicklung und Stärkung des ländlichen Raumes. Ziel des Programmes ist die Stärkung der alten Ortskerne und der damit verbundenen Strukturen. Im Rahmen eines Ortstermins im Bergwinkel erhielt Bernd Maienschein für die Planungskosten, Sanierung und den behindertengerechten Umbau eines Wohnhauses sowie für die Planungen, Sanierung und den Umbau einer Gewerbeimmobilie etwa 62.500 Euro Förderzusagen.

Von links: Bürgermeister Carsten Ullrich, Johannes ...

„Ich freue mich sehr, dass die Nachfrage nach unserem kreiseigenen Förderprogramm so groß ist und wir somit vor Ort tolle Projekte fördern können“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei der Übergabe der Bescheide für die beiden Gebäude in Sinntal-Altengronau. Jeweils 25.000 Euro gibt es für den Umbau und die Sanierung einer Gewerbeimmobilie, es handelt sich hier um den ehemaligen Dorfladen, und das Wohnhaus nebenan.

Eigentümer dieser beiden Immobilien ist Bernd Maienschein. Der Dorfladen wurde von der Familie Maienschein bis vor vier Jahren noch unterhalten. Insgesamt gibt es die Geschäftsräume seit 111 Jahren, ganz früher war es eine Bäckerei. Das benachbarte Wohnhaus wird noch von den Eltern bewohnt, soll aber saniert und behindertengerecht ausgebaut werden. Hier werden zukünftig zwei Wohnungen entstehen und aus dem jetzigen Ladengeschäft, beabsichtigt Bernd Maienschein, ein Büro für seine Niederlassung als Telekommunikationstechniker einzurichten sowie einen „Show-Room“ für die Vermietung von Wohnmobilen.

„Mit den Zuschüssen wollen wir einen Anreiz bieten, um so vor allem die kleineren Ortsteile als Wohn- und auch Wirtschaftsstandorte zu stärken“, hob Landrat Thorsten Stolz während des Treffens mit der Familie und Bürgermeister Carsten Ullrich hervor. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön