Das Umspannwerk in Mecklar mit den Schutzgerüsten über die B 27 und die DB-Schienenstrecke - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU Neue Strommasten wachsen in die Höhe

Arbeiten an der neuen 380-kV-Stromtrasse gehen voran

20.04.19 - Unterhalb des Tennet Umspannwerkes an der B 27 bei Mecklar, Kreis Hersfeld-Rotenburg wird zurzeit das mächtige Fundament für einen neuen Strommast gegossen. Der soll zukünftig die 380 kV Leitung von Mecklar nach Dipperz aufnehmen. Weil die Leitungen die B 27 und die Bahnstrecke kreuzen, mussten umfangreiche Schutzgerüste aufgebaut werden und demnächst werden auch noch zusätzlich Schutznetze über die Schienenstrecke Bebra-Bad Hersfeld und die B 27 gezogen, damit die für Anfang Mai geplanten Montagearbeiten der stromführenden Leitungen zur neuen gasisolierten Schaltanlage sicher durchgeführt werden können.

Auch über den Radweg R 1 ...

Blick vom "Steinbachskopf" zum Umspannwerk, im ...

Mächtige neue Strommasten am "Steinbachskopf"

Die Fundamente für den Mast unterhalb ...

Im „Besengrund“ gehen die Bau-und Montagearbeiten bei der Aufstellung der neuen Strommasten für die neue 380 kV-Stromtrasse Wahle-Mecklar zügig voran und viele sind schon fertiggestellt. Die auf riesigen Rollen gewickelten zukünftigen Stromleitungen werden bis zur Montage in Ludwigsau-Niederthalhausen zwischen gelagert. Nun dürfte es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Leitungen über die neuen Masten gezogen und montiert werden.
(Gerhard Manns) +++

Am Ortsrand von Niederthalhausen sind ...

Ein neuer Strommast in der ...

Blick vom Radweg R 1 ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön