NPD-Anhänger crashten die Kundgebung. Gegenseitig wurde versucht, die Fahne der anderen Gruppierung zu verdecken - Fotos: Nina Bastian

FULDA NPD-Anhänger crashen Veranstaltung

Aus Ostermarsch wird Kundgebung auf Bahnhofsvorplatz

21.04.19 - Unter dem Motto „NEIN zum Krieg – abrüsten statt aufrüsten“ rief ein Bündnis von Friedensorganisationen, Gewerkschaften und Parteien zum traditionellen Ostermarsch am Samstag in Fulda auf. Um 11 Uhr wurde sich am Bahnhofsvorplatz getroffen, um nach einer ersten Kundgebung durch die Stadt, bis hin zum Buttermarkt zu laufen. Dort sollte die Abschlusskundgebung stattfinden. Doch dann kam alles anders: Nachdem sich sechs NPD-Anhänger der Veranstaltung angeschlossen hatten, kam es zu Tumulten, Handgreiflichkeiten und der Absage des traditionellen Ostermarsches.

Moderationin Stefanie Wahl von pax christi ...

Jochen Schiersch von Welcome In Wohnzimmer ...

Robert Weißenbrunner von der IG Metall ...

Von Gründonnerstag bis Ostermontag gehen bundesweit in mehr als 100 Städten Menschen für Frieden auf die Straße. "Wir fordern in diesem Jahr, insbesondere eine Abkehr von den Aufrüstungsplänen, die Abschaffung der Atomwaffen und ein Ende der deutschen Rüstungsexporte. Das Fuldaer Ostermarschbündnis ruft alle friedensbewegten Menschen der Region auf, am Samstag für Frieden, Abrüstung, Demokratie, soziale und globale Gerechtigkeit zu demonstrieren", erklärte Nick Amoozegar (Die Linke) in seiner Begrüßungsrede.

Diskussionen zwischen Polizei und Anwesenden

Nick Amoozegar (Die Linke)

Große Polizeipräsenz

Die Moderation übernahm Stefanie Wahl von pax christi DV Fulda. Als Redner traten Robert Weißenbrunner von der IG Metall und Jochen Schiersch von Welcome In Wohnzimmer auf. "Frieden beginn bereits im Kleinen", so Schiersch. "Wir fordern: Schluss mit Kriegen. Schluss mit Diskriminierung. Schluss mit der wirtschaftlichen Ausbeutung von Mensch und Natur." Schiersch musste seine Rede unterbrechen, nachdem circa sechs NPD-Anhänger mit Fahnen und Schildern die Kundgebung crashten.

Andreas Goerke

Die Polizei trennte die Gruppierungen voneinander. Außer einem kleinen handgreiflichen Überfall verlief alles friedlich. Zwei Fahnen der NPD-Anhänger wurde von der Polizei sichergestellt. Auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS erklärte das Polizeipräsidium Osthessen, dass sich für den Ostermarsch rund 100 Personen angemeldet hatten. (Nina Bastian) +++ 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön