Archiv
Viele Besucher beim Scheunen- und Gartenfest der Familie Pfannmüller. - Fotos: Lena Riemann

SCHLÜCHTERN Zwischen Grill und Blumenbeet

Drittes Scheunen- und Gartenfest in Wallroth

02.05.19 - „Uns ist wichtig, dass wir etwas an die Region weitergeben können. Alles was es hier gibt, kommt auch von hier“, erzählt Maike Pfannmüller. Zusammen mit ihrem Mann und vielen Helfern stellte das Paar auch in diesem Jahr das nun mehr dritte Scheunen- und Gartenfest am ersten Mai auf die Beine.

So wurde für Jung und Alt einiges am Mittwoch geboten. Neben der schwungvollen Livemusik, der Dixie Oldies der Stadtkapelle Schlüchtern, gab es für die Kleinen nicht nur einen Spielplatz mit Kletterwand, sondern auch eine Hüpfburg und die Ziegen und Schafe im Bauerngarten zu bestaunen. „Unser jüngster Sohn hat heute seinen dritten Geburtstag, er glaubt, das Fest sei nur für ihn“, erzählte Pfannmüller schmunzelnd. Knapp 20 Helfer unterstützen auch in diesem Jahr die Familie. Ob beim Auf- und Abbau, Grillen oder Kuchenbacken sind zahlreiche Hände gefragt.

Auch kulinarisch wurde den Gästen einiges geboten. Zum selbstgebrauten Rotbier und Basaltbier vom Fass, gab es Burger von der Feuertonne, Wildschweinbratwürsten aus der eigenen Jagd, geräucherte Forellen, selbstgebackenen Kuchen und Brezeln. „Wir versuchen uns aus dem Haus und Garten selbst zu versorgen und auch andere daran Teil haben zu lassen“, sagte Klüh, der selbst an der Feuertonne stand und Burger grillte.

Der Garten des Ehepaars stand derweilen den zahlreichen Gästen zur freien Verfügung. So fand jeder sein Plätzchen entweder unter den blühenden Obstbäumen oder zwischen der Kräuterspirale und der überdachten Halle. Auch das sich noch um Umbau befindende Haus der Familie stand ihren Besuchern offen. Hier standen nicht nur verschiedene Sitzgelegenheiten bereit, sondern auch ein Kuchenbuffet und ein kleiner Verkaufsstand der Familie. „Alles, was man hier kaufen kann, stammt aus unserem Garten, wie Marmelade, Liköre oder auch die Kräuterbutter“, sagte Pfannmüller.

Währenddessen nahm der Besucherstrom keinen Abriss. „Mit so vielen Gästen haben wir gar nicht gerechnet“, sagte Pfannmüller. So sollen in diesem Jahr noch einige Veranstaltungen folgen, wie am achten und neunten Juni der Tag der offenen Gartenpforte oder auch am 22. Juni ein Mittsommerfeuer. (Lena Riemann) +++

Die Dixie Oldies sorgten für ...

Die Kleinen hatten ihren Spaß ...

Für die Besucher gab es ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön