Archiv
Der Tatort wenige Tage später - Fotos: O|N Archiv

BAD SODEN-SALMÜNSTER Urteil am Montag

Nach tödlichem Streit am Bahnhof: Acht Jahre Haft für 17-Jährigen gefordert

10.05.19 - Nach einem Streit um ein Mädchen am Bahnhof in Bad Soden-Salmünster wurde ein 19-jähriger Deutsch-Marokkaner im September 2018 getötet. Der Hauptverdächtige, ein 17-Jähriger aus dem Sinntal, sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Ihm wird Totschlag vorgeworfen. Seit Anfang März wird vor dem Landgericht Hanau der nicht-öffentliche Prozess geführt. Am Mittwoch hielten Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Plädoyers.

Der Bahnhof in Bad Soden-Salmünster

Wie die Gelnhäuser Neue Zeitung (GNZ) aus Justizkreisen erfahren haben will, fordere die Staatsanwaltschaft für den 17-jährigen Hauptverdächtigen eine Jugendhaftstrafe von acht Jahren. Für den ebenfalls 17-jährigen Mitangeklagten aus dem Raum Gelnhausen sei wegen Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von 22 Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung, gefordert. Der 17-Jährige soll am Tattag das Messer zum Bahnhofsvorplatz mitgebracht, und es dem Haupttäter kurz vor der Tat gegeben haben. Die Verteidigung fordere hingegen Freispruch für beide Angeklagten mit dem Hinweis auf Notwehr. Der Haftbefehl gegen den Hauptangeklagten solle aufgehoben werden.

Rückblick:
Am 14. September gegen 22.40 Uhr geriet die Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße außer Kontrolle, ein 19-Jähriger wurde mit Messerstichen getötet. Hierbei handelte es sich um einen Deutsch-Marokkaner aus Bad Soden-Salmünster. Die Polizei nahm kurz darauf einen 17-Jährigen aus dem Sinntal als Tatverdächtigen vorläufig fest. Wie sich später herausstellte, ging es bei der Auseinandersetzung um ein Mädchen, das am Tattag die Freundin des Angeklagten und davor Partnerin des 19-Jährigen gewesen sein soll. Der 17-Jährige soll fünf Mal auf das Opfer eingestochen haben. Nach der Tat alarmierte Rettungskräfte hatten dem 19-Jährigen nicht mehr helfen können.

Das Urteil soll am Montag unter der Leitung von Landgerichtspräsidentin Susanne Wetzel gesprochen werden. (Moritz Pappert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön