Die intensiven Planungen der DLRG Frauen und Männer, von links: Nadine Lücke, Markus Strack, Jerome Sauer, Matthias Orth, Mike Schneider, Lisa Schneider und Andreas Kling - Fotos:Gerhard Manns

BAD HERSFELD Für die Sicherheit der Besucher

Hilfsorganisationen bereiten sich auf Hessentag vor: umfangreiche Planungen

30.05.19 - Für die Frauen und Männer des Technischen Hilfswerkes Bad Hersfeld (THW), der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft  (DLRG), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der Johanniter Unfallhilfe (JUH) und der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld wird der 59. Hessentag zu einer besonderen Herausforderung werden. Die Planungen laufen seit Wochen auf Hochtouren, denn für alle fünf Hilfsorganisationen hat die Sicherheit bei dem zehntägigen Fest der Hessen allerhöchste Priorität.

Ob bei den Konzerten in der Sparkassen-Arena im Jahnpark, auf dem Marktplatz, oder im Schilde-Park, im Kurpark und auch beim großen Hessentags-Festzug - überall werden die ehrenamtlichen Helfer präsent sein, um bei allen unvorhersehbaren Notfalllagen schnelle Hilfe leisten zu können. OSTHESSEN|NEWS hat bei allen fünf Hilfsorganisationen nachgefragt und sich über den Stand der umfangreichen Vorbereitungen erkundigt.

Die Mannschaft vor dem neu hergerichteten ...

Die Leitstelle "Hessentag" in der Feuerwache ...

Meik Jakob am großen Display mit ...

Der Hessentag kann kommen, das Führungsteam ...

Auch im DRK Zentrum Bad Hersfeld ...

Das THW Bad Hersfeld

„Wir werden an unserer Unterkunft den Einsatzleitwagen des THW Eschwege stationieren, der für die Kommunikation mit der Feuerwehrleitstelle und der Rettungsleitstelle zuständig sein wird. Außerdem wird so der ständige Funkkontakt zu unseren Einheiten beim Hessentag aufrechterhalten, damit sind wir auf alle unvorhersehbaren Ereignisse gut vorbereitet und können schnell reagieren“, so der Ortsbeauftragte und Fachberater Axel Braun und Fachberater Rolf Daube. Weil das THW eine Bundesanstalt ist, wird der Ortsverband für die Stadt Bad Hersfeld  am Hessentag in Amtshilfe tätig sein. Unterstützung mit Personal, Fahrzeugen und Gerätschaften bekommt das THW Bad Hersfeld von den Ortsverbänden Rotenburg/F, Melsungen, Homberg (Efze), Schwalmstadt, Eschwege, Hofgeismar, Witzenhausen, Großalmerode, Wolfhagen, Fritzlar und Kassel.

Als Bundesanstalt kann man auch Länderübergreifend auf Ortsverbände zurückgreifen und deswegen wird neben dem THW Hünfeld noch das Thüringische THW Eisenach als Reserve für den Hessentag zur Verfügung stehen. Für die Verpflegung der THW-Einheiten wird der Ortsverband Großalmerode mit seiner Kücheneinheit während des Hessentages zuständig sein. Auf dem Platz der Hilfsorganisationen im Schilde-Park wird das THW mit einem Info-Stand mit anderen Hilfsorganisationen vertreten sein. In diesem Zusammenhang lobte Axel Braun die sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem THW, der Feuerwehr, des DRK und dem DLRG.

Auch die Johanniter Unfallhilfe ist mit ...

DLRG Bad Hersfeld

Auch die Frauen und Männer des DLRG Bad Hersfeld sind mit intensiven Planungen und umfangreichen Vorbereitungen zum Hessentag zurzeit beschäftigt. Wie der Vorsitzende Matthias Orth im Gespräch mit O|N ausführte, ist seine Organisation im Kurpark zur Absicherung des dortigen Teiches zuständig. Da ist auch eine Wachstation eingerichtet, die im Zweischichtsystem von 10 bis 19 Uhr mit zwei Helfern pro Schicht besetzt ist. Auf dem Platz der Hilfsorganisationen im Schilde Park wird das DLRG Bad Hersfeld zusammen mit dem DLRG Bebra einen Info-Stand betreiben. Dort können sich die Hessentags Besucher über die Arbeit des DLRG, die Rettungshundestaffel des DLRG Bebra, die Strömungsrettung, das Einsatztauchen, Schwimmausbildung, das Rettungsschwimmen und über die Kinder-und Jugendarbeit bei den Frauen und Männern im schicken DLRG-Schutzanzug informieren. Aktuell verfügt die DLRG Bad Hersfeld zwar über ca. 480 Mitglieder, davon sind aber nur 12 aktiv.
 
Feuerwehr Bad Hersfeld

Extra für den Hessentag hat die Feuerwehr Bad Hersfeld eine Leitungsgruppe gebildet. Schon vor ca. zwei Jahren haben sich die Bad Hersfelder Brandschützer beim Hessentag in Rüsselsheim und danach bei der Vorgängerstadt des Hessentages in Korbach über Vorbereitungen und Organisation zu diesem Großevent informiert. Jetzt ist man fast auf der Zielgeraden angekommen und geht in die Endphase der Vorbereitungen. Dazu wurde die Ausstattung der Feuerwache teilweise erneuert. Bei den Brandsicherheitsdiensten in der Stadthalle, der Schilde-Halle, der Stiftsruine und Sparkassenarena wird die Bad Hersfelder Feuerwehr von Nachbarwehren aus dem Kreisgebiet unterstützt. Es wurde eine spezielle Ausrückeordnung für die Zeit des Hessentages und des Festzuges erarbeitet. Für den vorbeugenden Brandschutz der Hessentagstraße werden Tobias Schindler und Joachim Heil und für die Sparkassenarena der Wetzlarer Stadtbrandinspektor Erwin Strunk zuständig sein.

Die in der Feuerwache eingerichtet Technische Einsatzleitung (TEL) Hessentag wird im zwei Schichtsystem mit jeweils drei Feuerwehrleuten und einem Fachberater Sanitätsdienst besetzt sein. Die Leitstelle Hessentag wird mit einem Funker Sanitätsdienst und einem  Funker Feuerwehr besetzt sein. Der Aufbau der IT und der ganzen technischen Anlagen der TEL haben ausschließlich ehrenamtliche Wehrleute geleistet und auch das Einpflegen der Gemeinden mit allen Straßennamen in ein spezielles Einsatz-Computerprogramm (ELSPro) ist in wochenlanger Arbeit durch Benjamin Hoch erfolgt.

Die Männer vom THW sind mit ...

Vorher wird aber noch geübt


DRK Hersfeld, Rotenburg/F. und die Johanniter Unfallhilfe (JUH)

Das Deutsche Rote Kreuz in Bad Hersfeld wird zusammen mit den Kollegen aus Rotenburg/F. und der Johanniter Unfallhilfe als sogenannte Bietergemeinschaft für die Sicherheit der Hessentagbesucher zuständig sein. Wie der Hersfelder DRK Rettungsdienstleiter Björn Wettlaufer, sein Kollege vom DRK Rotenburg/F Sven Kastenhuber, Notarzt Dr. Bardo Kürten und Marc Dickey von der JUH im Pressegespräch mitteilten, hatten sich ihre Organisationen schon beim Hessentag im Jahr 2018 in Korbach Informationen von den dortigen Hilfsorganisationen eingeholt und sich seit dem intensiv auf das Großevent in Bad Hersfeld vorbereitet.

Im Stadtgebiet werden insgesamt fünf Unfallhilfsstellen vorgehalten und eine ist bei der Sparkassenarena eingerichtet.  Die Unfallhilfsstellen im Stadtgebiet sind mit ca. 70 Helfern besetzt und außerdem werden ständig mehrere Helfer als Fußstreifen unterwegs sein. Die Regelvorhaltung an Rettungsmitteln und Personal auf den Rettungswachen im Landkreis wird wie im normalen Betrieb weiterlaufen. Wie Björn Wettlaufer weiter mitteilte, gibt es zwischen dem Klinikum in Bad Hersfeld, der Feuerwehr Bad Hersfeld, dem THW, dem DLRG, der JUH, der Polizei, der Stadt Bad Hersfeld und dem Landkreis enge Absprachen, um auf alle möglichen Schadensereignisse gut vorbereitet zu sein. Die Zusammenarbeit mit allen Hilfsorganisationen bezeichnete Wettlaufer als vorbildlich. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön