- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

1,6 Promille am Steuer - Fundsachen - Hitler-Gruß gerufen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

02.06.19 - Auffahrunfall

BAD KISSINGEN. Am 01.06.2019 ereignete sich gegen 13:25 Uhr ein Auffahrunfall in der Sudetenlandstraße in Bad Kissingen. Der Seatfahrer übersah dabei den stehenden Pkw eines 35-Jährigen, der gerade in die Parklücke rückwärts einparken wollte. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


Unfall bei Einparken

BAD KISSINGEN. Am 01.06.2019 ereignete sich auf dem Kauflandparkplatz in Bad Kissingen ein Kleinunfall. Ein Mercedesfahrer wollte rückwärts in eine Parklücke einfahren, übersah dabei jedoch das schon darin befindliche Leichtkraftrad. Der Mercedes wurde bei dem Unfall nicht beschädigt. Das Leichtkraftrad fiel bei dem Anstoß um. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.


Radfahrer verletzt

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend gegen 20 Uhr kam es auf dem Ostring zu einem Unfall. Ein Mercedes-Fahrer bog vom Ostring nach rechts in die Erhardstraße ab. Gleichzeitig überquerte ein 12-jähriger Junge mit seinem Fahrrad dort die Fahrbahn. Durch eine Vollbremsung  konnte der Mercedes-Fahrer einen starken Zusammenstoß vermeiden. Der Fahrradfahrer stürzte dennoch vom Rad und wurde leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt, zudem entstand kein Schaden an seinem Fahrzeug. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.


Mit Alkohol und Drogen Auto gefahren

BAD KISSINGEN. Am Samstag, gegen 3.30 Uhr, stoppte eine Bad Kissinger Polizeistreife in der Euerdorfer Straße einen Pkw zur Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 26-jährige Fahrzeugführer nach Alkohol roch. Ein Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,6 mg/l. Da sich während der Kontrolle auch noch Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum ergaben, wurde ein Test, bei dem der Mann freiwillig mitwirkte, durchgeführt. Dieser verlief hinsichtlich Amphetamin positiv. Es wird nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt.


Kein Helm, kein Schein, keine Weiterfahrt

BURKARDROTH. Am Samstag, den 01. Juni um 16:30 Uhr, fiel der Streifenbesatzung der PI Bad Kissingen auf der Staatsstraße 2290 zwischen Hassenbach und Katzenbach ein Motorradfahrer auf, der ohne Helm unterwegs war. Bei der daraufhin durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der 16-jährige Fahrer zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Auf den jungen Mann wartet nun ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel dem berechtigten Inhaber übergeben.


Motorradunfall

MÜNNERSTADT. Am Samstag, 01.06.2019, gegen 17.25 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Kraftrad der Marke Husqvarna die Ortsverbindungsstraße von Reichenbach in Richtung Burghausen. Etwa 150 Meter vor dem Ortseingang von Burghausen verlor er die Kontrolle über seine Maschine und fuhr in den rechten Straßengraben. Bei dem Sturz über den Lenker wurde der junge Mann verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am seinem Motorrad entstand ein Sachschaden.


Hitler-Gruß gerufen

NÜDLINGEN. Am späten Samstagnachmittag, gegen 19:00 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Nüdlingen zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Personengruppen. Dabei wurde von einem stark alkoholisierten Mann lautstark der Ausruf „Heil Hitler“ in Richtung der anderen Beteiligten geäußert. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu.

Kreditkarte online missbraucht

HAUSEN/RHÖN. Am vergangenen Freitag erstattete eine Dame Strafanzeige, da ihre Kreditkartendaten innerhalb der letzten zwei Wochen von einem unbekannten Täter mehrfach online eingesetzt wurden. Mit diesen Buchungen wurden diverse Rechnungen beglichen. Der Gesamtschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Wie die oben genannten Daten vorab ausgespäht wurden, ist bislang nicht bekannt. Zur Klärung der Tat bedarf es weiterer Ermittlungen.


Pkw unbefugt benutzt

FLADUNGEN. Am gleichen Tag wurde auch Anzeige gegen eine knapp 60-jährige Rentnerin erstattet, da diese sich am Vortag die Fahrzeugschlüssel ihres Vermieters ohne Erlaubnis genommen hatte, um im Anschluss mit dessen Pkw für etwa eine Stunde unterwegs zu sein. Die Dame darf sich nun wegen unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeugs verantworten.


Fundsachen

MELLRICHSTADT. Über das vergangen Wochenende wurden bei der PI Mellrichstadt insgesamt drei Fundsachen abgegeben. In Mellrichstadt wurde am Freitagnachmittag in der Kapellengasse ein Geldbeutel mit diversen Karten aufgefunden, im Beethovenweg kam es einen Tag später zum Fund eines Schlüsselbundes mit sieben Schlüsseln und diversen Anhängern. Im Oberstreuer Dorfgrabenweg fand eine Dame am Freitagnachmittag einen Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln und einem Anhänger. Der Besitzer des Geldbeutels konnte ermittelt werden, während die beiden weiteren Fundsachen umgehend an die VG Mellrichstadt weitergeleitet werden.


Nach Unfall einfach weitergefahren

MELLRICHSTADT. Am Samstagnachmittag stieß ein 75-jähriger Mann beim rückwärtigen Ausparken aus einer Hofeinfahrt mit einem gegenüber der Hofeinfahrt geparkten Hyundai zusammen. Durch die Kollision wurden die Stoßstange des Verursachers und die Beifahrerseite des Hyundais verkratzt. Da sich der Verursacher im Anschluss nicht um die erforderliche Schadensregulierung kümmerte, musste ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet werden.


Vorfahrtsverletzung

FLADUNGEN. Am Samstagabend gegen 18.15 Uhr befuhr ein 75-jähriger Rentner mit seinem VW den Lerchenweg in Richtung Mußmächerstraße. An der „Rechts vor Links“ geregelten Kreuzung Lerchenweg/Weihersweg übersah er eine 73-jährige Dame, die gerade mit ihrem Chevrolet den Weihersweg stadteinwärts befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Am VW wurde die vordere Stoßstange, am Chevrolet wiederum die hintere Stoßstange in Mitleidenschaft gezogen. Beide Beteiligte blieben glücklicherweise unverletzt.


1,6 Promille am Steuer

MELLRICHSTADT. Am Samstagabend gegen 22.00 Uhr wurde im Stadtgebiet ein 34-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er vorab eine auffällige Fahrweise gezeigt hatte. Im Rahmen der Kontrolle nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,60 Promille, weswegen abschließend eine Blutentnahme veranlasst wurde. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt.


Haltestelle mit Graffiti beschmiert

HAMMELBURG. Ein bislang unbekannter Täter beschmierte in der Nacht von Freitag, 20:00 Uhr, auf Samstag, 08:00 Uhr, das Unterstellhaus und einen Stromkasten der Deutschen Bahn an der Haltestelle Ost. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg - Tel. 09732/9060.


Verkehrsunfall mit Verletzten - Kleinkraftrad beteiligt

RAMSTHAL. Am Samstagmittag fuhr ein 57-jähriger Roller-Fahrer vom rechten Fahrbahnrand auf die Hauptstraße ein. Hierbei übersah der Rollerfahrer eine vorrangberechtigte VW-Fahrerin, die auf der Hauptstraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Rollerfahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.


Mit getunten Pkw unterwegs

HAMMELBURG. Am Samstag, gegen 17:00 Uhr, fiel einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 287 ein augenscheinlich getunter VW Golf auf. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Pkw in unzulässiger Weise tiefergelegt war. Durch die Veränderung war die Betriebserlaubnis erloschen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auf den Fahrer kommen nun ein Bußgeldbescheid und eine Eintragung in das „Punktekonto“ in Flensburg zu.


Betrunkener Fahrzeugführer

HAMMELBURG. Samstagnacht ging eine Meldung über einen augenscheinlich betrunkenen Kraftfahrzeugführer bei der Dienststelle ein. Eine Polizeistreife konnte schließlich den Pkw auf der Bundesstraße bei Untereschenbach feststellen und anschließend einer Kontrolle unterziehen. Die Mitteilung sollte sich als richtig herausstellen. Bei dem 41-jährigen Opel-Fahrer konnte direkt Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,96 mg/l. Es folgte eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

 
Verkehrszeichen beschädigt

BAD BRÜCKENAU. Am späten Nachmittag des 31.05.2019 stellte eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau in der Bahnhofstraße ein beschädigtes Verkehrszeichen, welches am Boden lag, fest. Dabei wurde festgestellt, dass das Eisenrohr, an dem das eigentliche Verkehrszeichen befestigt war, gebrochen war. Ein Verkehrsunfall konnte aufgrund des Schadensbildes ausgeschlossen werden. Bislang deutet alles auf eine mutwillige Sachbeschädigung hin. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Brückenau unter 09741/6060 entgegen.


Schlagstock im Kofferraum

BAD BRÜCKENAU. In den Morgenstunden des Samstag kontrollierte eine Streifenbesatzung der Bad Brückenauer Polizei den Fahrer eines Pkw im Stadtgebiet. Die Beamten staunten nicht schlecht als sie im weiteren Verlauf der Kontrolle einen Teleskopschlagstock im Kofferraum des Fahrzeugs fanden. Auf den Fahrer und zugleich Besitzer der Waffe kommt nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.

 
Trotz eines Fahrverbots mit dem Auto unterwegs

ZEITLOFS. In den Nachmittagsstunden des Samstag wurde ein 28-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass gegen diesen seit Juli 2018 ein rechtskräftiges, einmonatiges Fahrverbot bestand. Da der 28-jährige bis dato seinen Führerschein weder bei einer Verwaltungsbehörde noch bei einer Polizeidienststelle abgegeben hatte, war sein Führerschein mittlerweile zur Beschlagnahme ausgeschrieben. Dieser wurde vor Ort sichergestellt. Aufgrund der Tatsache, dass das besagte Fahrverbot bereits rechtskräftig und dieser Umstand dem 28-jährigen bekannt war, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Fahrens trotz Fahrverbots eingeleitet. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön