- Symbolbild: O|N

FULDA Mit Hinterkopf auf Betonplatte gefallen

Geflüchteter Mann (30) verletzt Polizeibeamtin bei Festnahme

06.06.19 - Bei der Festnahme eines aus der psychiatrischen Abteilung des Klinikums geflüchteten Mannes wurde am Mittwochmorgen, gegen 08.25 Uhr, eine Beamtin der Polizeistation Fulda so schwer verletzt, dass sie auch nach der ärztlichen Behandlung im Krankenhaus ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Im Rahmen der Fahndung überprüfte die eingesetzte Funkstreife auch die Wohnanschrift des 30-jährigen Mannes in der Rhönstraße und traf ihn dort an. Nachdem sie ihm seine Festnahme eröffnet hatten, weigerte er sich mit den Beamten zu gehen und versuchte zu flüchten. Zunächst gelang es den Polizisten ihn festzuhalten, doch schließlich wehrte er sich so heftig, dass die Polizeioberkommissarin zu Boden stürzte und mit dem Hinterkopf auf den Betonplatten aufschlug. Dabei 
verletzte sie sich so schwer, dass sie zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus gebracht werden musste.

Da der Kollege zunächst seine verletzte Streifenpartnerin versorgte, gelang dem 30-jährigen Psychiatriepatienten die Flucht. Er konnte allerdings noch im Verlauf des Tages aufgespürt und festgenommen werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön