- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Fahndungsstreife hat den richtigen Riecher

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

07.06.19 - Falschen Namen angegeben

OBERTHULBA. Bei der Kontrolle eines BMW aus Ludwigsburg auf der A7 am Mittwochabend durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt - Werneck konnte sich der Mitfahrer nicht ausweisen. Der von ihm angegebene Name und das Geburtsdatum konnten nicht verifiziert werden und gaben den Beamten Anlass zum Zweifel an der Richtigkeit. Über ein Fingerabdruckerkennungssystem konnte schnell seine wahre Identität ermittelt werden. Dabei handelte es sich um einen 22-jährigen Mann aus Hannover, für welchen mehrere Fahndungsnotierungen sowie ein Haftbefehl bestanden. Er wurde von den Beamten festgenommen und am nächsten Morgen einem Haftrichter vorgeführt. Danach wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Ein Strafverfahren wegen falscher Namensangabe wurde eingeleitet.

Fahndungsstreife hat den richtigen Riecher

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagnachmittag kontrollierten uniformierte Beamte der Polizei Bad Brückenau überörtlichen Verkehr, der durch das Stadtgebiet von Bad Brückenau lief. Ein Fiat Ducato, laut Kennzeichen aus Mittelhessen, wurde dabei intensiv unter die Lupe genommen. Ergebnis: Zwei der drei Insassen, alles junge Männer aus Osteuropa, werden wegen Eigentumsdelikten von verschiedenen Staatsanwaltschaften gesucht. Hinweise, dass die Männer aktuell Straftaten begangen hatten, ergaben sich nicht, so dass sie nach umfangreichen Überprüfungen ihre Fahrt fortsetzen konnten.

Drei Wildunfälle am Freitagmorgen

Wildflecken / Riedenberg / Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen 
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zeigte sich einmal mehr die Staatsstraße 2289 von Wildflecken über Bad Brückenau nach Zeitlofs als Wildunfallschwerpunkt. Um 22 Uhr kam ein querendes Reh nicht mehr rechtzeitig von der Fahrbahn weg und wurde von einem VW Tuareg überfahren. Gegen 22.30 Uhr Uhr stieß ein Nissan etwa auf Höhe der mittleren Einfahrt Wildflecken mit einem Reh zusammen, das an Ort und Stelle verendete. In der ersten Morgendämmerung dann erwischte ein Polo-Fahrer noch einen Dachs, der zwischen Eckarts und Rupboden über die Straße rannte. Die Jagdpächter kümmerten sich jeweils um die Beseitigung der Tiere. Schätzungsweise 5.500 Euro beträgt der zusammengerechnete Sachschaden.

Wildunfall mit Fuchs 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Bundesstraße 287 ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Wildunfall, als ein Fuchs die Fahrbahn überquerte. Die 44-jährige Mercedesfahrerin konnte eine Kollision nicht mehr verhindert und erfasste den Fuchs frontal, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Unfallflucht auf Tankstellengelände

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen ordnungsgemäß geparkten Pkw auf einem Tankstellengelände in der Quellenstraße an. Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich vermutlich um einen silbernen Dacia Duster. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.

Diebstahl von Zigaretten 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: In einem Einkaufsmarkt in der Hammelburger Straße wurden am Donnerstagmorgen, in der Zeit von 8.15 Uhr bis 09.00 Uhr, zwei Kartons mit mehreren Stangen Zigaretten entwendet. Der Wert der Zigaretten beläuft sich auf 1782 Euro. Die Vorgehensweise und die Anzahl der Täter ist bislang unbekannt. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Hammelburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09732/9060 entgegen.

Versuchter Einbruch 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich in der Zeit von Sonntag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 09.00 Uhr, hat ein bislang Unbekannter versucht in der Frobeniusstraße das Schloss einer Eingangstüre zu einem Mehrfamilienwohnhaus aufzuhebeln. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Fahren trotz Fahrverbot 

Langendorf, Lkr. Bad Kissingen: Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag, kurz vor 8.00 Uhr, in Langendorf wurde festgestellt, dass der 32-jährige Fahrzeugführer mit dem Auto unterwegs war, obwohl ihm sein Führerschein bereits Ende Mai entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Fahrer wird angezeigt.

BAD KISSINGEN 

Wildunfall

Am Freitagmorgen, gegen 07:15 Uhr, befuhr eine Opel-Fahrerin die Bundesstraße 287 von Nüdlingen kommend in Richtung Bad Kissingen als plötzlich ein Reh von links nach rechts wechselte. Am Auto entstand ein Sachschaden von circa 200,- Euro.

Tattersall-Parkplatz - Wer hat etwas gesehen?

Jeweils in der Zeit von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr parkte am vergangenen Freitag, Montag und Dienstag eine junge Frau ihren schwarzen Pkw Renault Clio auf dem Tattersall-Parkplatz. In diesem Zeitraum wurde ihr Fahrzeug von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Blauer Farbabrieb konnte im Heckbereich festgestellt werden. Ohne sich um den Schaden von circa 500,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Zeugen, die etwas beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht - Parkenden Pkw beschädigt

In der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr parkte am Donnerstagnachmittag eine 20-Jährige ihren grauen Pkw Opel Corsa in der Erhardstraße. Als sie zurückkam, stellte sie fest, dass die linke Front des Fahrzeugs verkratzt war. Der oder die Unfallverursacher/-in verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von circa 500,- Euro zu kümmern. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Klärung des Unfalls führen können unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490.

Burkardroth

Nach dem Einkauf war das Auto beschädigt

Eine 42-Jährige parkte am Donnerstag, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr, ihren weißen Pkw Volvo auf dem E-Center Parkplatz in Zahlbach in der Straße „Zum Mühlengrund“. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte stellte sie fest, dass dieses durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer an der linken Seite beschädigt wurde. Ohne sich um den Schaden von circa 5.000,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls beim Einkaufen waren und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 09714 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Reh musste erlöst werden

Auf der Bundesstraße B 287 von Münnerstadt in Richtung Nüdlingen erfasste am Freitag, gegen 02.40 Uhr, ein Renault-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Fahrzeug wurde im Bereich des rechten, vorderen Kotflügels sowie der Frontstoßstange beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 3.000,- Euro. Das zuerst geflüchtete, verletzte Reh musste durch die Streifenbeamten von seinen Leiden erlöst werden.

Nüdlingen

Parkendes Fahrzeug beschädigt

Eine Renault-Fahrerin stieß am Donnerstagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr, in der Straße „Am Bödelein“ beim Einparken gegen ein bereits dort ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug VW Golf, so dass ein Schaden von circa 3.000,- Euro entstand. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön