- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Dubioses Jobangebot - Überraschender Fund nach Hauskauf

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

09.06.19 - Wildunfall mit Reh

RIEDENBERG. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich im Dienstbereich der PI Bad Brückenau ein Wildunfall mit einem Sachschaden von insgesamt 500 Euro. Auf der Staatsstraße 2289 bei Riedenberg kollidierte ein Pkw, VW, mit einem querenden Reh. Das Reh prallte gegen die Front des Pkws und verendete noch an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde nach der Unfallaufnahme von der Polizeistreife verständigt. Der Pkw-Fahrer kam, neben dem Sachschaden, mit dem Schrecken davon.


Dubioses Jobangebot - Vorsicht: Betrugsmasche

BAD BRÜCKENAU. Eine 21jährige inserierte bei Ebay-Kleinanzeigen ein Mini-Jobgesuch. Es dauerte anschließend nicht lange und es meldete sich ein unbekannter Mann bei der Geschädigten. Dieser versprach ihr ein wöchentliches Gehalt von 500 Euro und gab auch gleich per Email erste Anweisungen. Die Geschädigte eröffnete daraufhin ein privates Girokonto auf ihrem Namen. Postalisch bekam die Geschädigte von dem unbekannten Mann einen Verrechnungsscheck über 3.800 Euro zugesandt. Den Scheck sollte die junge Frau anschließend bei der Bank einlösen. Dort flog dann der Schwindel auf und der Scheck wurde von der Bank einbehalten. Der Vorfall wurde der Polizei Bad Brückenau gemeldet und zur Anzeige gebracht. Die Geschädigte wurde in diesem Fall als sogenannte Finanzagentin angeworben. Immer wieder fallen Inhaber von Bankkonten auf Kriminelle rein, indem sie als Finanzagenten für einen unbekannten Täter agieren.


Wildunfall mit Reh

SULZTHAL. Auf der Staatsstraße 2290 ereignete sich am Samstag in den Abendstunden ein Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn überquerte.Der 31-jährige Audifahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindert und erfasste das Reh, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.


Einbruch in Vereinshütte

ELFERSHAUSEN. Im Verlaufe der letzten Woche brach ein bislang unbekannter Täter in die Vereinshütte eines Angelsportvereins ein, durchwühlte diese und entwendete vor allem Getränke im Gesamtwert von ca. 50 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat nach einer Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.


Überraschender Fund nach Hauskauf

ELFERSHAUSEN. Nachdem ein 56jähriger ein Haus gekauft hatte, wollte er dieses entrümpeln. Hierbei fand er eine Schreckschusspistole und verschiedenste Munition. Er verständigte die Polizei und übergab die Fundsachen an die eingesetzte Streifenbesatzung. Die Gegenstände werden an das Landratsamt Bad Kissingen weitergeleitet.


Kind verlor die Kontrolle über ihr Fahrrad

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag kam es in der Schönbornstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem radfahrenden Kind und einem Pkw. Die 10-jährige fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt. Aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle und prallte mit einem Mercedes zusammen. Der Mercedes-Fahrer, der gerade in ein Anwesen einbiegen wollte, blieb zwar rechtzeitig stehen, seine Fahrzeugfront ragte jedoch in den Gehweg hinein. Die 10-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß eine Prellung und wurde zur Weiterbehandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 1200 Euro.


Wildunfall

BAD KISSINGEN. Am Sonntagmorgen fuhr ein 21-jähriger KIA-Fahrer auf der Kreisstraße von Schwarze Pfütze kommend in Richtung Reiterswiesen. Ein Reh kreuzte dort die Straße und blieb zunächst auf der Fahrbahn stehen. Als sich der KIA-Fahrer auf gleicher Höhe befand, lief das Reh plötzlich weiter gegen das Heck des Pkw. Dabei wurde die hintere Stoßstange des Pkw beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.


Beim Ausparken Pkw beschädigt

BAD KISSINGEN. Auf dem Parkplatz des Kauflandes kam es am Vormittag zu einem Unfall. Dort fuhr eine Dame mit ihrem BMW aus einer Parklücke und beschädigte ein anderes geparktes Fahrzeug. Durch einen Zeugen auf den Vorfall angesprochen, ließ die Unfallverursacherin den Geschädigten im Supermarkt ausrufen. Anschließend einigten sich beide Parteien vor Eintreffen der Polizei.

Zu einem weiteren Unfall beim Ausparken kam es am Samstagnachmittag in der von Hessing-Straße. Ein Audi-Fahrer fuhr rückwärts aus einer Parklücke, übersah dabei einen dahinter stehenden weiteren Audi und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von ca. 4500,-- Euro.


Beziehungsstreit endet in Trennung

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag wurden Polizeibeamte zu einer Streitigkeit in eine Wohnung der Bad Kissinger Innenstadt gerufen. Dort hatte sich zuvor ein junges Paar so heftig gestritten, dass beide leichte Kratzwunden davon trugen. Es folgte eine Anzeige wegen wechselseitiger Körperverletzung. Nachdem beide der Meinung waren, von nun an getrennte Wege zu gehen, musste sich der 28-Jährige eine vorübergehend neue Unterkunft suchen, bis er am nächsten Tag wieder zurück in seine Heimat nach Belgien reisen konnte.


Drogenfahrt

BAD BOCKLET. Am Samstagabend wurde ein Peugeotfahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten drogenbedingte Ausfallerscheinungen fest. Der 30 Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige und ein einmonatiges Fahrverbot.


Wildunfall

MAßBACH. Am Samstagabend fuhr eine 21-jährige VW-Fahrerin auf der Kreisstraße von Ballingshausen in Richtung Volkershausen. Als sie einem Reh ausweichen wollte, welches die Straße kreuzte, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr in den Straßengraben. Die Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.


Blaue Papiertonne angefahren - Zeugen gesucht

NÜDLINGEN. Am Freitag stand in der Haardstraße eine blaue Papiertonne von 07:00 bis 12:00 Uhr zur Leerung am Fahrbahnrand. In dieser Zeit blieb offenbar ein dunkelgrauer Pkw mit dem Außenspiegel an der Tonne hängen und beschädigte diese. Anschließend flüchtete das Fahrzeug. Die Abdeckung eines Außenspiegels blieb jedoch am Unfallort zurück, weshalb die Polizei Bad Kissingen nun Ermittlungen zum/r Unfallfahrer/in eingeleitet hat. Der entstandene Schaden an der Mülltonne muss noch abschließend ermittelt werden. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.


Wildunfall mit Reh

THUNDORF. Am Sonntagmorgen kam es zu einem Unfall auf Höhe der Sporthalle Rothhausen. Dort fuhr ein 23-jähriger mit seinem VW, als ein Reh die Fahrbahn queren wollte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Das verletzte Reh wurde vor Ort durch den Jagdpächter erlöst, am Pkw entstand Sachschaden.


Verkehrsunfälle

FLADUNGEN. Am vergangenen Donnerstagmittag bog eine 56-jährige Audi-Lenkerin in den St.-Gangolfsweg ein und geriet hierbei auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem Ford einer gerade entgegenkommenden Dame. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 9000.- Euro, verletzt wurde niemand.

URSPRINGEN. Am gleichen Nachmittag, ca. 13.50 Uhr, kam es dann zum Zusammenstoß eines Audis mit einem VW auf der Staatsstraße 2289 kurz vor Urspringen. Zuvor hatte der aus Richtung Oberelsbach kommende VW-Fahrer einen Traktor überholt und gerade zum neuerlichen Überholen eines zweiten Traktors angesetzt, als die 36-jährige Audi-Lenkerin aus einer Einmündung auf die Staatsstraße Richtung Oberelsbach einbog. Letztere missachtete die Vorfahrt des VW´s und stieß mit ihrer Fahrzeugfront gegen die linke Seite des VW´s. Auch hier blieben die Beteiligten unverletzt, der entstandene Blechschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt.

OSTHEIM. Gegen 16.15 Uhr kam es dann auf einem Ostheimer Tankstellengelände zum nächsten Verkehrsunfall. Hier übersah ein 64-jähriger VW-Fahrer beim Rangieren den hinter ihm wartenden Ford einer 28-jährigen Dame. An beiden Fahrzeugen wurde der Heckbereich in Mitleidenschaft gezogen. Aufgrund der geringen Aufprallgeschwindigkeit bewegt sich der Gesamtschaden im unteren vierstelligen Bereich.

UNSLEBEN. Am vergangenen Freitag, ca. 10.15 Uhr, übersah ein 37-jähriger Sattelzug-Führer im Bereich der Baustelle einen gerade vor einer Baustellenampel wartenden Daimler. Während am Sattelzug offensichtlich kein Schaden entstand, dürfte sich der Schaden am Daimler bei etwa 2000 Euro bewegen.

SONDHEIM. Am späten Samstagabend streifte ein 81-jähriger Mann in der Straße „Obertor“ mit seinem Dacia einen am Fahrbahnrand geparkten Ford. Durch den Unfall wurden die rechte Vorderseite seines und die linke Hinterseite des geparkten Fahrzeugs beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4500 Euro geschätzt.


Fahrrad aufgefunden

MELLRICHSTADT. Am Freitagvormittag fand ein Busfahrer im Bahnhofsbereich ein blaugrünes Mountainbike in einer Hecke. Das Fundstück wurde an das zuständige Fundamt (VG Mellrichstadt) weitergeleitet.
 

Mehrere Scheiben eingeworfen

FLADUNGEN. Am vergangen Mittwoch wurde festgestellt, dass mehrere Scheiben der Werkstatt eines ehemaligen Baubetriebs in der Industriestraße beschädigt bzw. eingeworfen wurden.


Dachrinne beschädigt

MELLRICHSTADT. Im Laufe des Freitagabends bzw. der anschließenden Nacht (18.00 - 03.00 Uhr) wurde in Frickenhausen von Unbekannten die Dachrinne des Feuerwehrhauses beschädigt. In beiden Fällen werden sachdienliche Hinweise an die PI Mellrichstadt, Tel. 09776/8060, erbeten.


Geldbeutel vergessen

MELLRICHSTADT. Am Samstagnachmittag gab ein Angestellter eines Mellrichstädter Einkaufsmarktes bei der PI Mellrichstadt einen Geldbeutel mit Bargeld, Kreditkarten und weiteren Dokumenten ab, den ein aufmerksamer Kunde zuvor an der Kasse hinterlegt hatte. Anhand des Inhalts konnte der Verlierer umgehend ermittelt werden, der das Fundstück sichtlich erleichtert wieder in Empfang nahm. Ihm blieb somit die mühsame Beschaffung von Ersatzdokumenten erspart.


Alkoholfahrt unterbunden

STETTEN. Im Laufe der vergangenen Samstagnacht, ca. 00.30 Uhr, wurde ein Verkehrsteilnehmer auf einen stark alkoholisierten Mann aufmerksam, der entlang Kreisstraße Stetten - Fladungen saß und ein Fahrrad bei sich hatte. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille ergab, musste die hinzugerufene Streifenbesatzung eine mögliche (strafbare) Alkoholfahrt unterbinden. Der gut 30-jährige Mann begab sich letztlich ohne seinen Drahtesel nach Hause.


Restalkohol unterschätzt

SONDHEIM. Am Sonntagvormittag wurde in Sondheim v. d. Rhön ein 26-jähriger Ford-Fahrer kontrolliert, der - wie sich später herausstellte - die vorangegangene Nacht auf einem Fest in einer Rhöngemeinde verbracht hatte. Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, weshalb auch ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Der junge Mann staunte nicht schlecht, als der Test einen Wert von gut 1,20 Promille ergab, obwohl er sich vor Fahrtantritt noch ein paar Stunden Schlaf gegönnt hatte. Er musste letztlich eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt. +++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön