- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Fundhandy - Dreistigkeit schützt vor Strafe nicht - alkoholisiert gefahren

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.06.19 - Sachbeschädigung an Pavillon

BAD KISSINGEN. Am Montagnachmittag stellte ein Bad Kissinger Pärchen, das zum Aussichtspavillon Maxruhe am Weinbergweg gewandert war, eine Sachbeschädigung fest. Unbekannte Täter hatten die beiden im Pavillon befindlichen Holztische herausgerissen und den dortigen Abhang hinuntergeworfen. Dabei brachen zumindest an einem der beiden Tische zwei Beine ab. Der Gesamtschaden wird auf circa 1000,- Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.

Aufbruch einer Spendenbox für Opferkerzen

BAD KISSINGEN. Am Montag, im Zeitraum zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr, wurde in der St. Elisabeth Kirche in Garitz eine Spendenbox für Opferkerzen aufgebrochen. Der unbekannte Täter öffnete gewaltsam die mit einem Schloss gesicherte Box und entwendete eine noch unbekannte Höhe an Bargeld. Er versuchte außerdem, noch zwei weitere Spendenboxen aufzubrechen, verblieb dabei jedoch ohne Erfolg. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.

Trunkenheitsfahrt

BAD KISSINGEN. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Montagmorgen, gegen 10:30 Uhr, stellte eine Streifenbesatzung in der Bergmannstraße bei einem Pkw-Fahrer fest, dass dieser unter Alkoholkonsum stand. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Der VW-Fahrer zeigte sich einsichtig und ließ daraufhin seinen Pkw an der Kontrollörtlichkeit stehen.

Diebstahl eines Fahrradsattels

BAD KISSINGEN. Im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr und 22:00 Uhr wurde am Montag der Fahrradsattel eines Zweirads entwendet. Das Fahrrad wurde in der „Au“ abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Hinweise zum Diebstahl können bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 angegeben werden.

Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad

BAD KISSINGEN. Am Montagmorgen, um 10:00 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem 4-jährigen Fahrradfahrer. Der Pkw-Fahrer war im Begriff von seinem Grundstück auf die Straße zu fahren, als er das Kind mit dem Zweirad übersah. Es kam zur Kollision, sodass das Kind umfiel. Es erhielt leichte Verletzungen, ein Sachschaden entstand jedoch nicht.

Wildunfall

OERLENBACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag befuhr ein VW-Fahrer die Verbindungsstraße von Rannungen kommend in Richtung Rottershausen, als wenige Meter nach der Autobahnüberführung ein Reh die Fahrbahn von rechts querte. Das Wild flüchtete anschließend in das angrenzende Waldstück „Altenhart“. Der entstandene Sachschaden am Pkw ist bislang nicht bekannt.

Unfall bei Überholmanöver

OERLENBACH. Am Montagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, scherte eine VW-Fahrerin auf der Staatstraße von Oerlenbach nach Münnerstadt zum Überholen aus. Hierbei übersah sie mit ihrem Pkw, dass ein nachfolgender Pkw ebenfalls zum Überholen ausgeschert hatte. Zwischen den beiden Pkw kam es zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden von insgesamt circa 1300,- Euro entstand. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Kirchenfenster eingeworfen – Polizei sucht Zeugen

ELFERSHAUSEN. Bislang unbekannte Täter haben am Sonntag, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr, ein Teil eines Kirchenfensters eingeworfen. Zu der Tatzeit hielt sich eine Gruppe Jugendliche bei der Kirche auf. Ob diese etwas mit der Sachbeschädigung zu tun, ermittelt nun die Polizei Hammelburg. Der entstandene Schaden wird auf ca. 400 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Tel. 09732 / 9060.

Geschwindigkeitsüberschreitung

FUCHSSTADT. Im Rahmen einer Lasermessung wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Sattelzugmaschine auf der Bundesstraße 287  angehalten. Der 40-jährige Fahrer war anstatt der erlaubten 60 km/h mit 90 km/h unterwegs. Da der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 123,50 Euro leisten, mit der das zu erwartende Bußgeld incl. Auslagen abgedeckt ist.

Außenspiegel  eines geparkten Pkw abgefahren

HAMMELBURG. In der Zeit von Sonntag, 09.06.2019, 21:00 Uhr bis Montag, 10.06.19, 07:30 Uhr, wurde in der Adalbert-Stifter-Straße der Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Audi abgefahren. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 100 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die PI Hammelburg,  Tel: 09732/9060.

Verkehrssünder gestoppt

ZEITLOFS. Am Pfingstmontag fiel ein älterer VW Golf einer Streifenbesatzung nahe Zeitlofs wegen flotter Fahrweise auf. Das vordere Kennzeichen fehlte. Bei der Anhaltung in Sinntal stellte sich heraus, dass das Kennzeichen zwar hinter der Windschutzscheibe lag. Es war jedoch von außen nicht zu erkennen. Außerdem waren die Rückleuchten unzulässig abgedunkelt. Die Liste der Mängel wurde noch länger, als sich herausstellte, dass am Luftfilterkasten manipuliert war, vermutlich aus Gründen eines besseren „Sounds“. Auf Fahrer und Halter kommen Strafanzeigen zu.

Fundhandy

BAD BRÜCKENAU. Am Samstag vor Pfingsten fand ein Bürger in der Buchwaldstraße in Bad Brückenau nahe des ehemaligen Bahnübergangs ein neuwertiges, schwarzes Handy der Marke Alcatel. Es wird ans Fundamt im Rathaus Bad Brückenau weitergeleitet.

Wildschwein nach Unfall flüchtig

SCHONDRA. Bereits am Freitag vor dem langen Pfingstwochenende befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Opel die ehemalige B27 von Untergeiersnest in Richtung Neuwirtshaus. Auf halber Strecke brach ein Wildschwein von links aus dem Wald und rannte dem Pkw förmlich in die Seite. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Das Schwarzwild rannte nach dem Zusammenstoß weiter.

Dreistigkeit schützt vor Strafe nicht - alkoholisiert gefahren

SONDHEIM. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten am frühen Montagmorgen deutlichen Alkoholgeruch bei einem 52-jähringen Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Der Fahrer versicherte auf der Dienststelle glaubhaft, lediglich hier zu Besuch zu sein. Er wolle den Gottesdienst in Stetten besuchen, anschließend Mittag essen und seinen Pkw erst wieder am Abend benutzen. Als die Streife jedoch knapp zwei Stunden später von Nordheim v. d. Rhön in Richtung Stetten fuhr, kam ihnen der Verkehrssünder im Gegenverkehr entgegen. Erneut unterzogen sie den Mercedes Fahrer einer Verkehrskontrolle. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab immer noch einen Wert von 0,62 Promille. Den Mann erwarten nun zwei Anzeigen und empfindliche Bußgelder.
 
Wildunfälle

MELLRICHSTADT. In der vergangenen Woche kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu insgesamt 13 Wildunfällen. Hauptsächlich riefen Rehe, aber auch ein Hase und ein Wildschwein die Kollisionen hervor. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeugführer bei den Zusammenstößen unverletzt, allerdings entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 24.300 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön