Der Sattelzug krachte auf der A7 in die Leitplanke - Fotos: TVnews

KIRCHHEIM Unfall auf A7

Sattelzug kracht in Schutzplanke - Feuerwehr muss 400 Liter Diesel abpumpen

07.07.19 - Unfall am frühen Samstagmorgen: Gegen 03:40 Uhr ereignete sich auf der A7 in Fahrtrichtung Fulda kurz hinter dem Kirchheimer Dreieck ein Verkehrsunfall. Ein 37-jähriger Fahrer eines rumänischen Sattelzuges kam aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die dortige Leitplanke. Der Sattelzug blieb in Schieflage in der Leitplanke hängen, so dass sich die Bergung schwierig gestaltet.

Die Feuerwehr Kirchheim im Einstaz

Die Autobahnmeisterei musste die Unfallstelle für mehrere Stunden absichern. Wegen der Bergung mussten die beiden rechten Fahrspuren gesperrt werden, so dass für den Verkehr nur noch eine Fahrspur frei blieb. Der zur Bergung gerufene Abschleppdienst stellte dann noch fest, dass zur Bergung 400 Liter Diesel abgepumpt werden müssen.

Daraufhin wurde die Rettungsleitstelle informiert, die die Kirchheimer Feuerwehr alarmierte, welche dann die 400 Liter Diesel abpumpten. Die rechten Fahrspuren waren für längere Zeit gesperrt. Am rumänischen Sattelzug und an der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es nur zu geringen Verkehrsstörungen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön