- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Steinwurf auf Küchenfenster - Streit eskaliert - Beleidigung im Park

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

07.07.19 - Unfall mit zwei leicht Verletzten

BAD KISSINGEN. Am Samstagmittag, gegen 12 Uhr, kam es auf der Garitzer Kreuzung zu einem Verkehrsunfall. Die Mercedesfahrerin kam aus Richtung Kisssalis und wollte an der Garitzer Kreuzung nach links abbiegen. Dabei übersah sie die entgegenkommende Seatfahrerin. Die beiden Pkw stießen in der Front zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im Wert von insgesamt ca. 20 000 Euro. Die Fahrerinnen der Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Steinwurf auf Küchenfenster

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 02.30 Uhr warf ein unbekannter Täter im Stadtteil Reiterswiesen, Höhenstraße, einen Granit-Pflasterstein auf die  Küchenfensterscheibe eines Einfamilienhauses. Der Steinewerfer verfehlte sein Ziel knapp, es wurde lediglich der Fensterrahmen beschädigt.  Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzten.

Lackkratzer in Poppenroth - Zeugen gesucht!

BAD KISSINGEN. Ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag, zerkratzte ein unbekannter Täter, drei in der Straße „Dicker Busch“ geparkte Fahrzeuge mittels eines spitzen Gegenstandes. Die Fahrzeuge waren ordnungsgemäß in den Parkbuchten vor den Wohnhäusern abgestellt und wurden alle samt auf der linken Fahrzeugseite  über die komplette Länge beschädigt. Der gesamte Sachschaden beträgt ca. 7500,-- Euro.  Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bad Kissingen.

Fahrzeug verkratzt, Täter flüchtig

BAD KISSINGEN. Am Samstag gegen 11:50 Uhr stellte ein 37-jähriger Verkehrsteilnehmer seinen braunen Pkw an dem Parkplatz in der Au in Bad Kissingen ab. Als der Mann gegen 14:00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass ein bisher unbekannter Täter auf der Beifahrerseite seines Fahrzeuges vermutlich mit einem Schlüssel ein ca. faustgroßes X in die hintere Tür gekratzt hat. Vom Täter fehlt bisher jegliche Spur. Die Polizei bittet darum, dass Passanten die sachdienstliche Hinweise geben können sich mit der Polizei Bad Kissingen (0971/71490) in Verbindung setzen.

Streitigkeit eskaliert

BAD KISSINGEN. Am Samstag um 12:45 Uhr kam es auf dem Gelände einer Tankstelle in Bad Kissingen zu einem Streit zwischen einem 55-jährigem und einem 28-jährigem Mann. Im Verlauf dieses Streites griff der 55-jährige seinen Kontrahenten plötzlich unvermittelt mittels Schlägen und Tritten an und drohte diesem. Erst als weitere Passanten auf die Geschehnisse aufmerksam wurden lies der Angreifer von seinem Opfer ab. Der angegriffene erlitt eine Schwellung sowie Hämatome am Schienbein. Auf den Mann wartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Unfall beim Ausparken

BAD KISSINGEN. Am Samstag, 06.07.2019, gegen 13.00 Uhr, kam es beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Marktes in der Heiligenfelder Allee zum Zusammenstoß zweier Pkw. Die Fahrerinnen setzten mit ihren Pkws zeitgleich aus gegenüberliegenden Parklücken zurück und trafen sich in der Mitte der Fahrspur. Es entstanden leichte Lackschäden an den Stoßstangen der Fahrzeuge. Der Sachschaden dürfte sich insgesamt auf etwa 600 Euro belaufen.


Betrunken gegen Einkaufswagenhäuschen gefahren

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag gegen 15:20 Uhr wurde eine Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Spitzwiese durch einen aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie dieser beim Einparken leicht an einem Einkaufswagenhäuschen hängen blieb, ohne dass hierbei ein bezifferbarer Schaden entstand. Nachdem der Fahrer aus dem Fahrzeug ausgestiegen war und seinen eigenen Schaden am Fahrzeug begutachtet hatte, warf dieser dann eine geleerte 0,1 Liter fassende Schnapsflasche in den Müll. Die verständigte Polizeistreife konnte beim Fahrer schließlich einen Wert von 0,42 mg/l feststellen, weshalb der Fahrer sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten muss. Nachdem sich der Fahrer einer Blutprobe unterziehen musste, wurde darüber hinaus auch seine Fahrerlaubnis durch die Beamten vorläufig entzogen. Bis auf weiteres ist es dem Mann nun nicht gestattet fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge auf öffentlichen Verkehr zu führen.

Beim Abbiegen anderes Fahrzeug übersehen

BAD KISSINGEN. Am Samstag gegen 15:15 Uhr ereignete sich auf dem Nordring Ecke Am Steingraben ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Hierbei übersah der Unfallverursacher beim Linksabbiegen auf den Nordring einen vorfahrtsberechtigten Pkw Seat. Durch den Zusammenstoß entstand ein beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von ca. 9.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Beleidigung in Parkanlage

BAD KISSINGEN. Eine größere Personengruppe junger Leute hielt sich am frühen Samstagabend in der Parkanlage am Liebfrauensee auf. Die Gruppe hinterließ einiges an Leergut. Von einem 51jährigen darauf angesprochen, das Leergut beim Verlassen aufzuräumen, wurde er von einer jungen, ihm unbekannten Frau grundlos beleidigt. Die junge Frau entfernte sich anschließend in Richtung Innenstadt. Sie kann wie folgt beschrieben werden: ca. 20 Jahre alt und rote, schulterlange Haare. Bekleidet war sie mit einer blauen kurzen Jeanshose sowie einem dunklen, längsgestreiften T-Shirt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Betrunken mit Pkw Unterwegs

OERLENBACH. Am Samstagnachmittag wurde in der Schillerstraße in Oerlenbach ein Pkw-Fahrer für eine allgemeine Verkehrskontrolle aus dem fließenden Verkehr angehalten. Während der Kontrolle konnte bei dem 52-jährigen Landkreisbewohner Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 mg/l. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt nun unterbunden und der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Unfall mit Motorradfahrer

OERLENBACH. Am 06.07.2019, gegen 17:20 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Eltingshausen und Oerlenbach ein Verkehrsunfall. Ein 63-jähriger Motorradfahrer fuhr Richtung Heglerstraße, als er aufgrund eines Fahrfehler in einer starken Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort durchfuhr er noch ein Feld und eine Wiese, bis das Motorrad in einem Maschendrahtzaun zum Stehen kam. Der Fahrer konnte sich vor dem Aufprall in den Zaun noch selbst von seinem Fahrzeug rollen. Er kam mit  mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand Totalschaden. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

 Beim Einparken anderes Fahrzeug beschädigt

MELLRICHSTADT. Am vergangenen Freitagvormittag wollte eine 61-jährige Dame mit ihrem VW vor der Apotheke im Beethovenweg einparken. Hierbei touchierte sie einen bereits geparkten Audi auf der linken Seite. Ihr eigenes Fahrzeug wurde wiederum auf der kompletten rechten Fahrzeugseite verkratzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Mühlgraben fast ausgetrocknet

MELLRICHSTADT. . Am Samstagvormittag wurde der PI Mellrichstadt vom betroffenen Fischereipächter mitgeteilt, dass der Altarm des Mühlgrabens neben der Wirsingmühle fast ausgetrocknet ist. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein vor der Mühle liegendes Stauwehr von Unbekannten offensichtlich herabgesetzt worden war und dadurch dem o.g. Bereich nicht mehr genügend Wasser zufließen konnte. Hier wurden auch bereits verendete Fische aufgefunden.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt unter Tel. (09776) 8060 entgegen.

Schlüsselbund aufgefunden

OSTHEIM. Am Samstagnachmittag fand ein Spaziergänger auf Höhe des Sportplatzes in der Ludwig-Jahn-Straße einen Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln und einem Stoffanhänger. Der Schlüsselbund wird umgehend an das zuständige Fundamt bei der VG Ostheim v. d. Rhön weitergeleitet, sofern sich der Verlierer vorab nicht bei der PI Mellrichstadt melden sollte.

Handbremse nicht fest genug angezogen

SONDHEIM. Am Samstagabend, ca 18.30 Uhr, stellte eine 62-jährige Dame ihren Renault auf dem Parkplatz des Sportgeländes ab. Da sie allerdings die Handbremse nicht fest genug angezogen hatte, rollte ihr Fahrzeug im Anschluss auf einen hinter ihr geparkten Opel. Durch das Malheur entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 1.200 Euro.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

BAD BRÜCKENAU. Bei einer am Samstagnachmittag durchgeführten Verkehrskontrolle stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Brückenau drogentypische Merkmale bei einem Motorradfahrer fest, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuteten. Auf Nachfrage gab der Fahrer dann auch zu Drogen konsumiert zu haben. Der Verkehrsteilnehmer musste seinen Motorrad der Marke Honda stehen lassen und mit zur Polizeidienststelle kommen. Dort wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme  durchgeführt. Die Weiterfahrt mit dem Motorrad wurde unterbunden. Weitere Ermittlungen in der Dienststelle ergaben zudem, dass der Mann in seiner Wohnung Rauschgift in geringer Menge aufbewahrte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt und das Rauschgift sichergestellt.

Betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

BAD BRÜCKENAU. Bei einer in der Nacht zum Sonntag durchgeführten Verkehrskontrolle wurde bei einem 33jährigen Autofahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Der anschließende Atemalkoholtest ergab dann auch einen Wert von über 2 Promille. Auch hier wurde die Weiterfahrt mit dem Pkw Daewoo unterbunden und der Fahrer zur Blutentnahme mit zur Polizeidienststelle Bad Brückenau genommen.

Kollision mit Reh

HAMMELBURG. Am frühen Sonntagmorgen befuhr eine 49-jährige Pkw-Fahrerin die Staatsstraße 2293 von Diebach kommend in Fahrtrichtung Hammelburg, als es zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß getötet, der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Diebstahl eines Fahrrads

FUCHSSTADT. Am Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, wurde ein 22-jähriger Mann „Am Kohlenberg“ einer Kontrolle unterzogen, da er mit einem Fahrrad ohne Licht unterwegs war. Zudem saß auf dem Lenker des Fahrrads noch eine weitere Person. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann das Fahrrad zuvor entwendet hatte. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarz/weißes Mountainbike der Marke Cube (24 Zoll) mit Schriftzug Attention. Das Fahrrad hat einen kaputten Sattel, außerdem eine abnehmbare Beleuchtung vorne und hinten. Der Beschuldigte wurde durch die Beamten vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht, das Fahrrad wurde sichergestellt und wird bei der PI Hammelburg verwahrt. Da der rechtmäßige Besitzer bislang noch nicht ermittelt werden konnte, möge sich dieser bitte bei der hiesigen Dienststelle melden. Bei einem Abgleich des Beschuldigten im Fahndungsbestand stellte sich für den Beschuldigten zudem noch eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung heraus. Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde der Beschuldigte dann wieder entlassen.

Rasenmäher entwendet

OBERTHULBA. In der Zeit vom 05.07.19, 17.30 Uhr, bis 06.07.19, 10.00 Uhr, wurde aus einem Carport in der Straße Zum Hellbach ein roter Benzinrasenmäher der Marke Hercules mit einem großen Auffangsack entwendet. Der Rasenmäher hatte einen Wert von ca. 200,- Euro. Hinweise auf den Täter liegen bislang nicht vor.

Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

HAMMELBURG. Am Samstagnachmittag befuhr ein 18-jähriger Mann mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Obereschenbach kommend in Fahrtrichtung Diebach. Auf dem Weg dorthin fuhr der Betroffene dann zu schnell in
eine Linkskurve, wodurch er zunächst nach links und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Versuch wieder auf die Fahrbahn zurückzukommen prallte er dann mit dem rechten Vorderrad seines Fahrzeugs gegen einen Wasserlauf, weshalb sich sein Pkw dann zweimal überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Betroffene konnte sich noch selbst aus seinem Fahrzeug befreien und wurde anschließend leicht verletzt in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro. Die Absperrung der Straße erfolgte durch die FFW Obereschenbach, die mit 6 Einsatzkräften vor Ort waren.

Jugendschutzkontrollen

FUCHSSTADT. Bei Jugendschutzkontrollen im Bereich einer Veranstaltung in Fuchsstadt wurden 3 Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahre angetroffen, die allesamt deutlich alkoholisiert waren. Die Jugendliche wiesen Alkoholwerte zwischen 0,74 und 1,58 Promille auf. Alle Drei wurden jeweils ihren Eltern bzw. ihrer Aufsichtsperson übergeben. Eine Alko-Stop Meldung an das Jungendamt erfolgt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön