Der Immobilienmarkt boomt - Symbolfoto O|N

REGION Boom geht weiter

Immobilien: "Preise befinden sich auf hohem Niveau"

09.07.19 - "Am Immobilienmarkt ist noch keine Abkühlung in Sicht“, informiert die neue Vorsitzende des Gutachterausschusses Barbara Bachner zum aktuell erschienenen Immobilienmarktbericht. „Die Preise befinden sich weiterhin auf hohem Niveau“. Bei Wohnbaugrundstücken ist im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis ein Anstieg der Verkäufe zu verzeichnen, im Landkreis Fulda sind es fast 50 Prozent Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Besonders Grundstücke in Baugebieten mit zentraler Lage sind nach wie vor sehr beliebt. Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, zuständig für den Landkreis Fulda und den Vogelsbergkreis, gibt den Immobilienmarktbericht jedes Jahr heraus, um zu einer größtmöglichen Transparenz auf dem Immobilienmarkt beizutragen. 

Im Landkreis Fulda wurden im vergangenen Jahr 221 Millionen Euro auf dem Grundstücksmarkt umgesetzt, rund 35 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Im Vogelsbergkreis wurden 142 Millionen Euro umgesetzt, rund 14 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Bei den Wohnbaugrundstücken im Landkreis Fulda lag die Umsatzsteigerung bei 77 Prozent, bei den bebauten Grundstücken immer noch bei 21 Prozent. Spitzenreiter bei den Baulandverkäufen sind im Landkreis Fulda Eichenzell, Petersberg und Hünfeld. Im Vogelsbergkreis liegen Alsfeld, Lauterbach und Homberg (Ohm) beim Verkauf auf den ersten Rängen.

Ein Verkäufermarkt ist weiterhin bei den Wohngebäuden im Speckgürtel von Fulda zu beobachten. Die Nachfragen sind nach wie vor hoch bei einem geringen Angebot, wobei die Preise für freistehende Gebäude sowohl im Landkreis Fulda als auch im Vogelsbergkreis steigen. Für ein Ein- oder Zweifamilienhaus hat man in 2018 im Landkreis Fulda durchschnittlich 257.000 Euro gezahlt, 33.000 Euro mehr als noch in 2017. Im Vogelsbergkreis waren es mit 168.000 Euro 17.000 Euro mehr als im Vorjahr. Die Preise bei Doppelhaushälften stagnieren bei immer noch hohem Niveau.

Wer 2018 eine neue Eigentumswohnung kaufte, zahlte für den Quadratmeter im Landkreis Fulda durchschnittlich 2.700 Euro, das war mehr als in 2017. Bei landwirtschaftlichen Flächen im Landkreis Fulda gingen die Preise mit durchschnittlich 1,17 Euro pro Quadratmeter leicht auf das Niveau von 2016 zurück, im Vogelsbergkreis stagnierten sie im Vergleich zu 2017 mit durchschnittlich 0,83 Euro pro Quadratmeter.

Auf 157 Seiten können sich Interessierte in diesem Jahr über das aktuelle Marktgeschehen umfassend informieren. Die im letzten Jahr neu aufgenommenen Pachtpreise für landwirtschaftliche Flächen im Kapitel 10 wurden überarbeitet und sind jetzt noch übersichtlicher dargestellt. Kapitel 12 „Vergleichsfaktoren“ wurde um die hessenweit festgelegten Marktbereiche erweitert. Die einzelnen Marktbereiche werden inhaltlich genauer abgebildet und führen so zu besseren Ergebnissen bei den ermittelten Vergleichsfaktoren, was für Sachverständige interessant sein dürfte. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön