Der Europastaatssekretär war auch in Gersfeld, um deren Städtepartnerschaft mit Bellegarde und die Arbeit des Fördervereins zu würdigen - Foto: Gersfeld

EICHENZELL / GERSFELD Europastaatssekretär in Osthessen

Mark Weinmeister lobt Städtepartnerschaften: "Gelebtes Bekenntnis zu Europa"

08.08.19 - "Städtepartnerschaften werden heute unter anderen Vorzeichen geschlossen als vor einem halben Jahrhundert. Aber sie sind nicht weniger wichtig", fasst der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister seinen Besuch im Landkreis Fulda zusammen. Er hat dort am Dienstag zwei Kommunen besucht, die erst vor wenigen Jahren neue Partnerschaften in Europa geschlossen haben.

Eichenzell hat 2011 eine Partnerschaft mit Wicklow in Irland geschlossen und ist seit 2012 mit Plesná (Fleißen) in Tschechien verschwistert. Beide Partnerschaften sind sehr aktiv. Der Verein Grenzenlos e.V. Partnerschaftsverein Eichenzell mit Birgit Kömpel an der Spitze sorgt insbesondere für einen kulturellen und musikalischen Austausch.

Gersfeld unterhält seit 2001 freundschaftliche Beziehung nach Frankreich. Der Ort Bellegarde, in provenzalischer Sprache "Bello Gardo" genannt, liegt am Rande des Naturschutzgebietes "La Camargue", in dem die typischen Camargue-Pferde, Flamingos und Stiere frei in der Natur leben. Die Partnerschaft und der jährliche Austausch zwischen den Rhöner und den Südfranzosen organisiert der „Förderkreis Städtepartnerschaft Gersfeld-Bellegarde“, dessen Vorsitzender bereits seit 18 Jahren Carl-Jürgen Pillmann ist.

"Beide Kommunen pflegen junge europäische Partnerschaften, Diese Verbindungen sind kein Relikt aus Nachkriegszeiten, sondern sind ein gelebtes Bekenntnis zu Europa", betonte Staatssekretär Mark Weinmeister nach seinem Besuch. „Hier steht nicht mehr die Versöhnung im Mittelpunkt, sondern der kulturelle Austausch und gemeinsame Themen. Naturschutz spielt in der Rhône genauso eine Rolle wie in Südfrankreich, und alle Beteiligten können voneinander lernen.“ Derartige Partnerschaften seien aber nur möglich durch das ehrenamtliche Engagement von Vereinen. „Ich bin sehr froh, dass es Menschen gibt, die den europäischen Geist zu schätzen wissen und lebendig halten, sagte Weinmeister abschließend.

Hintergrund zur Netzwerkreise

Die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich knüpft seit einigen Jahren ein Netzwerk von Vereinen, Kommunen und anderen Einrichtungen in Hessen, die sich für europäische Themen engagieren. Bereits mehr als 500 Partner sind Teil dieses Netzwerks und tauschen sich über Ideen und Initiativen aus. Dazu dienen regelmäßige Treffen und das Webportalhttps://europanetzwerk.hessen.de. Europastaatssekretär besucht in diesen Wochen einige Netzwerkpartner, um sich über ihre Aktivitäten zu informieren. (pm) +++

Europastaatssekretär Mark Weinmeister (Bildmitte) besuchte ... Foto: Gemeinde Eichenzell


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön