- Foto: Martin Sudbrock

FULDA Vielfältigen Kulturen im Ackerbau

Antragstellung für Agrar-Förderprogramm gestartet / bis 1. Oktober 2019

07.08.19 - Ab sofort können Anträge für das Förderprogramm HALM C.1 „Vielfältige Kulturen im Ackerbau“ gestellt werden. Der entsprechende Zuwendungsantrag sowie ein neues Infoblatt sind beim Fachdienst Landwirtschaft des Landkreises erhältlich. Das Förderprogramm richtet sich vor allem an Ackerbaubetriebe und zielt auf einen Anbau möglichst vieler unterschiedlicher Kulturen innerhalb eines Betriebs ab. Dadurch soll die biologische Vielfalt erhöht und ein Beitrag zum Boden- und Klimaschutz sowie zur Erhaltung der Kulturlandschaft geleistet werden.

Interessierte Landwirte müssen sich verpflichten, fünf Jahre lang mindestens fünf Hauptkulturen anzubauen, wobei mindestens zehn Prozent der Ackerfläche mit Leguminosen, also Eiweißpflanzen wie Erbsen, Bohnen oder Luzerne, zu bestellen sind. Der Anteil einer Hauptfrucht darf 30 Prozent, der Getreideanteil insgesamt 66 Prozent nicht überschreiten.

Für die zusätzlich entstehenden Kosten beziehungsweise den Ertragsverzicht im Vergleich zu den bisher angebauten Kulturen erhalten die Landwirte einen finanziellen Ausgleich. Entsprechendes Infomaterial steht beim Fachdienst Landwirtschaft zur Verfügung. Die Antragsfrist endet am 1. Oktober 2019. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön