- Symbolbild: O|N

RHÖN POLIZEIREPORT

Reh gegen Pkw - Auffahrunfall- Nachbarschaftsstreit

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

10.08.19 - Reh gegen Pkw

EUERDORF. Auf der Kreisstraße 7, zwischen Euerdorf und Wirmsthal, stieß am Freitag, um 23:10 Uhr, ein VW-Fahrer mit einem kreuzendem Reh zusammen. Hierbei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Das Tier flüchtet nach dem Unfall in ein Feld. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

 
Auffahrunfall

OBERESCHENBACH. Am Freitag, um 14:45 Uhr befuhr ein 57-Jähriger BMW-Fahrer die Bundesstraße 27 und wollte auf Höhe der Ortschaft Obereschenbach nach links auf den Ortsverbindungsweg  nach Diebach fahren. Hierbei übersah ein hinter dem BMW-Fahrer fahrender, 20-Jähriger VW-Fahrer den verkehrsbedingt auf der Bundesstraße Haltenden. Es kam folglich zu einem Auffahrunfall zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.


Getunter Pkw

HAMMELBURG. Am Freitagabend, um 20:30 Uhr, wurde in der Kissinger Straße in Hammelburg ein VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass der 29-Jährige diverse bauliche Veränderungen an seinem Pkw vorgenommen hatte, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt unterbunden und ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid.
 

Trickbetrug

ELFERSHAUSEN. Über einen mehrmonatigen Zeitraum bekam ein 68-Jähriger mehrere E-Mails von einer ihm bekannten im Ausland befindlichen Person mit der Bitte ihm Geld zu überweisen. In diesen E-Mails wurde ihm eine Notsituation vorgespielt. Als der Herr bereits einen fünfstelligen Betrag in mehreren Überweisungsvorgängen bereits getätigt hatte, kontaktierte er den vermeintlichen Empfänger, welcher von den E-Mails und dem Geld nichts wusste. Hiermit ergeht der Ratschlag, überweisen sie nicht leichtsinnig Geld an eine Person, wenn ihnen eine vermeintliche Notsituation vorgespielt wird. Nehmen sie zuvor persönlich Kontakt mit der Person auf. 


Verkehrsunfall - Vorfahrtsverletzung

BAD KISSINGEN. Am Freitagmittag ereignete sich in der Erhardstraße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 52-jährige Opel-Fahrerin bog mit ihrem Pkw von der Bibrastraße kommend nach links in die Erhardstraße ein. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigten 36-Jährige, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Pkw Opel in der Erhardstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs war und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1900,- Euro.   


Verkehrsunfall - beim Rangieren angestoßen

BAD KISSINGEN. Beim Rückwärtsrangieren am Theaterplatz stieß die Fahrerin eines Mercedes am Freitagvormittag gegen ein Verkehrszeichen und knickte dieses leicht um. Der Schaden am Verkehrsschild wurde auf etwa 150 Euro geschätzt. Der Schaden an dem Auto fiel ungleich höher aus - ca. 1000 Euro.

 
Bei Streit Zierfigur beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Abend des Freitag, 09.08.2019, kam es zu einem Streit zwischen einer 37-Jährigen und einem 63-Jährigen im Bad Kissinger Ortsteil Hausen. Die Dame, welche eigentlich in der Kernstadt wohnt, hatte ihren Kontrahenten aufgesucht, da dieser ihr angeblich noch Geld schuldete. Als der Schuldner auf ihre Forderung nicht einging, warf die Frau eine Gipsfigur gegen die Haustür des Anwesens. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.


Ehrlicher Finder

BAD KISSINGEN. Ein junger Mann gab am Freitagnachmittag eine Scheckkarte bei der Polizei ab, die er in einem Zigarettenautomaten in der Prinzregentenstraße aufgefunden hatte. Der Verlierer, welcher sich zu einer Reha-Maßnahme in der Kurstadt aufhält, meldete sich kurze Zeit später und konnte seine Karte wieder in Empfang nehmen.

 
Versuchter Überweisungsbetrug

BAD KISSINGEN. Eine Bad Kissinger Bank erstattete Anzeige bei der Polizei, da bei ihr zwei gefälschte Überweisungsformulare eingegangen waren. Von dem Konto einer älteren Dame sollte ein Betrag an eine ausländische Bank überwiesen werden. Die Bankmitarbeiter erkannten den Betrugsversuch und schalteten die Polizei ein.


Betrug im Internet

MAßBACH. Eine Frau aus Poppenlauer erstattete Anzeige bei der Polizei, weil eine andere Frau Artikel im Internet auf den Namen der Anzeigeerstatterin bestellte. Die Personalien der Täterin sind bekannt, allerdings sind zum Aufenthaltsort noch weitere Ermittlungen notwendig. Die Schadenshöhe/Forderungen belaufen sich auf 210,- Euro.


Verkehrsunfall

MAßBACH. In der Raiffeisenstraße in Maßbach stellte eine junge Frau ihren Pkw der Marke Smart am rechten Fahrbahnrand ab, vergaß aber ihn gegen Wegrollen zu sichern. In der Folge rollte der Wagen die abschüssige Straße hinunter und prallte gegen ein anderes geparktes Fahrzeug. Hierbei entstand an beiden Autos Sachschaden - an dem Smart im Heckbereich (ca. 700 Euro). An dem geparkten Audi im Frontbereich (ca. 1000 Euro). Die Verursacherin wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt.

 
Nachbarschaftsstreit

OERLENBACH. Ein bereits länger andauernder Nachbarschaftsstreit beschäftigte die Polizei Bad Kissingen erneut. Ein 57-Jähriger Anwohner der Goethestraße, gegen den bereits in der Vergangenheit mehrfach ermittelt wurde, sprach verbale Drohungen gegen Kinder von Nachbarn aus. Die Eltern der Kinder erstatteten Anzeige gegen den Mann. +++

 

 

 

 

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön