Kunstwoche am Fuße der Milseburg - Fotos: Suria Reicher

HOFBIEBER Kunstwoche am Fuße der Milseburg

Kleinsassen ist zum 40. Mal die heimliche Kulturhauptstadt

12.08.19 - Zum nunmehr 40. Mal verwandelt sich der beschauliche Ort Kleinsassen am Fuße der Milseburg gerade wieder in die Kulturhauptstadt der Rhön. So brachte es Hofbiebers Bürgermeister Markus Röder bei der Eröffnung der Kunstwoche am Sonntag treffend auf den Punkt. Dass sich diese in den vergangenen 40 Jahren zu einem Event mit großem Stellenwert gemausert hat, wird jedem deutlich, der noch bis zum 18. August seinen Weg ins Malerdorf Kleinsassen findet.

Sonja Reith, eine der Vorsitzenden des ...

Dass die Kunstwoche in Kleinsassen 40 Jahre nach ihrer erstmaligen Eröffnung immer noch einen so großen Platz im Veranstaltungskalender tausender Kunst- und Kulturinteressierter aus Osthessen und ganz Deutschland hat, hätte Fritz Kramer damals nicht gedacht. Der 81-Jährige war Landrat, als die Veranstaltung im Jahr 1979 zum ersten Mal ausgerichtet wurde und am Sonntag genauso wie an dem Tag im September vor 40 Jahren bei der Eröffnung dabei. „Damals glaubte ich nicht, dass die Menschen hier eine ganze Woche lang die Straßen säumen würden“, sagt er und gibt zu, dass er bereits bei der zweiten Kunstwoche im darauffolgenden Jahr positiv überrascht gewesen sei. „Tja, und heute, 40 Jahre später, feiere ich mit.“

Bürgermeister Markus Röder.

Vor 40 Jahren sei Kunst noch etwas gewesen, das vor allem in Großstädten stattgefunden habe, sagt auch der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda Frederik Schmitt. Umso besser sei es, dass das kleine Dorf Kleinsassen sein Licht schon damals nicht unter den Scheffel gestellt habe. Das Erfolgsrezept für die Kunstwoche sieht Sonja Reith, eine der Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins Malerdorf Kleinsassen in der guten Mischung, die jedes Jahr aufs Neue zehntausende Menschen in die Rhön zieht: „Wir haben hier ein heimatliches Umfeld, zahlreiche verschiedene Kunstrichtungen, unterschiedliche Charaktere bei Besuchern und Ausstellern, ein familiäres Flair und ein großes Miteinander“, sagt sie. Gepaart mit einem bunten Rahmenprogramm, leckerem Essen und allerlei kulturellen Angeboten sei das ein Garant für eine gelungene Veranstaltung.

der Erste Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt

und der ehemalige Landrat Fritz Kramer ...

Bei der Eröffnung der Kunstwoche am Sonntag schloss sich ihren Worten auch Hofbiebers Bürgermeister, Markus Röder, an: „So etwas wie die Kunstwoche gibt es nur ein einziges Mal. Hier ist für jeden etwas dabei, und die Kunst nimmt Raum in allen Formen ein.“ Und noch dazu, ergänzt Sonja Reith, sei die Kunstwoche eine gute Gelegenheit für Künstler, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Vorfeld wurde jeder von ihnen aufgefordert, eine Art Jubiläumswerk zu erschaffen. Unter dem Motto „Kunstspuren“, sollte jeder zeigen, welche Spuren Kleinsassen bei ihm hinterlassen hat. Die Werke werden nach der Kunstwoche im Dorfgemeinschaftshaus ausgestellt. Noch bieten die Künstler aber an insgesamt 42 Straßenständen ihre Werke aus Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Grafik, Keramik und Schmuck an, um nur einige der Kunstrichtungen zu nennen. Noch dazu gibt es zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und sogar Mitmachaktionen, bei denen sich die Besucher einbringen können. Zum Beispiel beim Bemalen von Holzschachteln, Origami oder Airbrush. Das vollständige Programm finden Interessierte auf der Internetseite des Malerdorfs Kleinsassen. Aber auch ohne Ziel vor Augen lässt sich die Zeit in Kleinsassen gut verbringen. Frei nach dem Motto: „Staunen, schlemmen und miteinander sprechen". (sur) +++

Einige der Verwantwoortlichen zusammen mit ...

Für Fritz Kramer ist der ...

Die Spielgemeinschaft Kleinsassen Hofbieber sorgte ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön