- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Überladener Kleintransporter - Schwarzfahrer - Zusammenstoß mit Reh

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

06.09.19 -

Überladener Kleintransporter

HAMMELBURG. Am Donnerstagnachmittag wurde ein Schrottsammler einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel den Beamten auf, dass das Fahrzeug tief auf der Hinterachse hing. Bei der anschließend durchgeführten Wiegung wurde bei dem Kleintransporter eine Überladung von 25 Prozent festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der 44-jährige Fiat-Fahrer muss nunmehr mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

Unfall beim Ausparken

BAD KISSINGEN. Auf dem Parkplatz des Kauflandes in Bad Kissingen ereignete sich am Donnerstag, gegen 13:00 Uhr, ein Kleinunfall. Eine Frau in einem Fiat 500 übersah dabei beim rückwärts Ausparken einen VW Golf, der hinter ihr stand und wartete. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, gegen 14:30 Uhr, fuhr eine 79-Jährige vom Lidl-Parkplatz mit ihrem Pkw nach links in die Hartmannstraße in den fließenden Verkehr ein und übersah dabei einen von rechts kommenden Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Verletzt wurde dabei niemand.

Schwarzfahrer

BAD KISSINGEN. Ein Lokführer der Erfurter Bahn erkannte am Donnerstagabend, in der Regionalbahn vom Schweinfurter Hauptbahnhof auf dem Weg nach Bad Kissingen, einen „Schwarzfahrer“ und meldete seine Erkenntnisse der Polizei Bad Kissingen.

Durch eine Streifenbesatzung wurde der der 24-Jährige bereits am Hauptbahnhof Bad Kissinger erwartet. Wie bereits durch den Lokführer vermutet, hatte der Mann tatsächlich keinen gültigen Fahrschein dabei. Zudem konnte der Lokführer den 24-Jährigen bereits in der Vergangenheit als "Schwarzfahrer" identifizieren. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen "Beförderungserschleichung".

Zusammenstoß mit Reh

BURKARDROTH. Am Donnerstag den 05.09.2019 fuhr ein 46-Jähriger Fahrer eines Pkw VW gegen 05:30 Uhr von Katzenbach nach Oehrberg. Auf der Strecke stieß er mit einem plötzlich kreuzenden Reh zusammen. Dabei wurde das Reh vermutlich leicht verletzt und flüchtete sich wieder in das angrenzende Waldstück. An dem Pkw des Mannes entstand ein geringer Sachschaden.

Zusammenstoß mit Reh

RANNUNGEN. Am Donnerstag den 05.09.2019 fuhr ein 58-Jähriger Fahrer eines Pkw Ford gegen 06:20 Uhr von Rannungen Richtung Maßbach. Auf der Strecke stieß er mit einem plötzlich kreuzenden Reh zusammen. Dabei wurde das Reh getötet und landete im Straßengraben. An dem Pkw des Mannes entstand ein Sachschaden.

8-jährigen Fahrradfahrer übersehen
 
OSTHEIM/RHÖN. Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Unfall mit einem fahrradfahrenden Kind. Dabei befuhr ein 8-Jähriger mit seinem Rad den kleinen Burgweg in Ostheim v. d. Rhön. Zeitgleich fuhr eine 32-jährige Fahrzeugführerin entlang der Ostlandstraße in Richtung Kindergarten. Im Kreuzungsbereich der beiden Straßen übersah sie den Jungen und es kam zum Zusammenstoß. Der 8-Jährige prallte gegen die Beifahrertür des Skodas und zog sich diverse Prellungen und Schnittverletzungen zu. Er wurde mittels eines Rettungshubschraubers in die Klinik nach Würzburg geflogen. Glücklicherweise trug der junge Radler einen Fahrradhelm, durch den Schlimmeres verhindert werden konnte. Die 10-jährige Schwester des Unfallopfers wurde Zeugin des Vorfalls. Das Fahrrad des Jungen erlitt einen Totalschaden. Am Pkw wurde die Beifahrertür beschädigt und die Seitenscheibe ging bei der Kollision zu Bruch.


Beim Rückwärtsfahren übersehen

UNSLEBEN. Als ein 60-Jähriger mit seinem Opel rückwärts aus einer Parklücke ausfahren wollte, wurde er von einem weiteren Verkehrsteilnehmer übersehen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Im Konkreten musste der Opel Fahrer bei seinem Ausparkvorgang verkehrsbedingt halten. Zur gleichen Zeit setzte ein 42-Jähriger mit seinem Hängerzug ebenfalls zum Zurückfahren an. Dabei übersah er den Pkw des Geschädigten und stieß mit dem Heck seines Anhängers gegen das Heck des Opels. Bei der Kollision wurden der hintere Stoßfänger und die Heckklappe des Pkw beschädigt, am Anhänger ging ein Reflektor zu Bruch. Der Gesamtschaden lässt sich auf circa 2.600 Euro schätzen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön