HÜNFELD "Wertvolles Stück gelebter Kirche"

Bischof Gerber ist schwer angetan: 32. Sargenzeller Früchteteppich eröffnet

07.09.19 - Für Bischof Dr. Michael Gerber war es eine Premiere: Zum ersten Mal besuchte der neue Fuldaer Oberhirte am Freitagabend den Sargenzeller Früchteteppich und war schwer angetan. Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 18.30 Uhr nahm sich Gerber viel Zeit, um sich über die Alte Kirche in dem Hünfelder Stadtteil im Allgemeinen und über den Früchteteppich im Speziellen zu informieren.

Das aktuelle Motiv des Sargenzeller Früchteteppichs ...Fotos: Erich Gutberlet

Dieser genießt über die Region hinaus absoluten Kultstatus und lockt jedes Jahr im Herbst bis zu 60.000 Besucher. Und so war die Spannung groß, als sich am Freitag die Türe zur Alten Kirche für etwa hundert geladene Gäste öffnete, die ihr Verzücken kaum unterdrücken konnten, als sie das diesjährige 4,5 auf sechs Meter große Bild betrachteten. Als Vorlage diente ein Aquarell des englischen Malers William Hole mit dem Titel „Jesus calls Levi to be a Disciple – Die Berufung des Levi“.

Es ist bereits der 32. Früchteteppich in Sargenzell. Ursprünglich sollten mit den Mitteln aus der Aktion „Früchteteppich“ das für den Abriss vorgesehene Gotteshaus gerettet werden. Nun, die Restaurierung ist seit Jahren abgeschlossen, und mit den eingehenden Spenden unterstützt ein Förderverein mittlerweile soziale, caritative und kulturelle Projekte.

Dessen Vorsitzender Adolf Döring sagte in seiner Begrüßung, dass der Bischof bei seiner Amtseinführung schriftlich nach Sargenzell eingeladen worden war. "Wir hätten nie gedacht, dass Sie bei der Größe des Bistums und bei den vielen Terminen tatsächlich kommen würden. Es ist uns eine Freude und Ehre, dass Sie sich für uns Zeit nehmen." Die aus Mackenzell stammende Künstlerin Heike Richter, die in diesem Jahr zum zweiten Mal die Gesamtleitung hatte, dankte ihren vielen Mithelferinnen. Bischof Gerber lobte in seiner Festansprache den Früchteteppich als "ein wertvolles Stück gelebter Kirche". Für die musikalische Umrahmung sorgte Anita Burck.

Sängerin Anita Burck

Fördervereins-Vorsitzender Adolf Döring

Heike Richter hatte die künstlerische Gesamtleitung.

Die Alte Kirche ist ab Samstag, 07. September, bis Sonntag, 03. November, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fruechteteppich.de. (mw) +++

Die Festrede hielt der Fuldaer Bischof ...

Grußworte ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön