Beim Jubiläumsabend bei "Wassermann Technologie" - Fotos: Marius Auth

EICHENZELL Firmen-News

50 Jahre Wassermann Technologie: Vom Lohnfertiger zum Hightech-Spezialisten

07.09.19 - Im Jahr 1969 wurde in Eichenzell das Unternehmen HPI gegründet, das heute als "Wassermann Technologie" über 50 Jahre Erfahrung im Maschinenbau verfügt und vom reinen Lohnfertiger zum Hersteller von Produktionsanlagen wurde, die selbst in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommen. Am Freitag wurde im Industriepark Rhön das Jubiläum gefeiert, bei dem Besucher auch einen Einblick in den hochmodernen Produktionsstandort bekamen.

Gegründet wurde das Unternehmen 1969 von Valentin Hargesheimer und Helmut Wassermann, Vater des heutigen Geschäftsführers Sebastian Wassermann. Dieser umtriebigen "Unruhe" des Unternehmens galt auch der Dank Sebastian Wassermanns, der die Unternehmensgeschichte in seiner Festrede skizzierte: Vom reinen Lohnfertiger zum Sondermaschinenbauer ging die Reise über die Jahrzehnte, selbst Grillgeräte für die Systemgastronomie wurden in Eichenzell hergestellt. 1976 bezog das Unternehmen seinen jetzigen Firmenstandort im Industriepark Rhön, in insgesamt sieben Abschnitten wurden die Produktionsflächen aufgrund der gestiegenen Nachfrage bis heute ausgebaut.


Im Jahr 2019 wurden insgesamt 30 Millionen Euro Umsatz gemacht, zuletzt sieben Millionen Euro für einen neuen Maschinenpark und andere Maßnahmen investiert, welche die inzwischen mehr als 200 Mitarbeiter samt Unternehmen fit für die Zukunft machen sollen: "Abschwung oder gar Rezession, diese Begriffe stehen im Raum, wenn es um die deutsche Wirtschaft geht. Als Maschinenbauer ist man da mittendrin. Wir haben die Automations-Sparte ausgebaut und die Systemfertigung auch auf andere Branchen ausgedehnt, seit 2016 etwa in die Luftfahrt. 4.000 Quadratmeter weitere Produktionsfläche in Werk 2 tragen dieser Aufgabenstellung Rechnung, die Produktionsketten wurden dadurch effizienter gestaltet. Wir sind bereit für den nächsten Schritt. Mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Finanzpartnern gestalten wir gemeinsam die Zukunft. Den Grundstein des Erfolgs hat allerdings mein Vater gelegt, er war auch über die Jahrzehnte durch seine Beharrlichkeit und sein Geschick der Motor, die Unruhe im Hintergrund", erklärte Sebastian Wassermann.

Rundgang für Besucher


Dr. Christian Gebhardt, Präsident der Industrie- und Handelskammer Fulda, lobte das mittelständische Unternehmen für seine Leistungsfähigkeit: "Anfang der 1970er-Jahre entstand der Industriepark Rhön. Der Standort war für Unternehmen attraktiv, auch wegen der Zonenrandförderung, mit der der Standortnachteil an der innerdeutschen Grenze ausgeglichen werden sollte. Wassermann Technologie ist heute eines der Vorzeigeunternehmen der Region und trägt in sich das Erfolgsgeheimnis der Fuldaer Wirtschaft: Inhabergeführte Familienunternehmen sind eine deutsche Erfindung, sie gelten zu Recht als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, besonders hier in Osthessen. In den vergangenen Jahren haben solche Unternehmen sowohl in Umsatz als auch bei der Beschäftigung stärker zugelegt als DAX-Konzerne. 90 Prozent der privaten Unternehmen in Deutschland werden von Familien kontrolliert. Solche Unternehmen sind nicht dem kurzfristigen Wohl anonymer Shareholder verpflichtet, sondern investieren ihr eigenes Geld in Verantwortung für ihre Mitarbeiter, über Generationen. Sie können auch schneller auf Veränderungen reagieren als die großen Tanker. Von der Automobilindustrie bis zur Luft- und Raumfahrttechnik ist Wassermann inzwischen aufgestellt. Fundament des Wachstums sind gut ausgebildete Fachkräfte, die im Unternehmen selbst lernen. Fuldaer Unternehmen sind Ausbildungsmeister in Hessen, mit der höchsten Ausbildungsquote."


Landrat Bernd Woide stellte den heimlichen Erfolgsfaktor Vertrauen heraus: "Vertrauen in Produkte, aber auch in die Mitarbeiter. Menschen, die sich qualifizieren, die sich engagieren, über das normale Maß hinaus - und so zu den Innovationen führen, die dazu beigetragen haben, dass Wassermann Technologie seit 50 Jahren Erfolge verzeichnet. Wir können froh sein, dass wir in einer Region leben, wo es solche 'Wassermänner' gibt - inhabergeführte Unternehmen, die nicht an kurzfristigem Erfolg interessiert sind, sondern ein Gesicht haben." (mau) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön